Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Speisesaal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hreyah
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 627
Anmeldedatum : 21.04.16
Alter : 20

BeitragThema: Der Speisesaal   Mo Apr 03, 2017 4:49 am

~~~

Hier befindet sich der Speisesaal der Burg Casterlystein.
Er ist geräumig genug, um auch ein Fest beherbergen zu können.
Natürlich ist alles in den Farben der Lennister gehalten und überall findet sich der goldene Löwe auf einem Banner oder Wandteppich.

~~~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyrek Lennister

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Do Apr 13, 2017 11:49 pm

Von seiner Mutter, die heute auch nicht die gesprächigste zu sein schien, wurde er über die Ereignisse auf den neusten Stand gesetzt. Scheinbar würde der Geburtstag einer Hofdame gefeiert werden und seine Anwesenheit war erwünscht. Und als einziger ehelicher Lennister-Spross weit und breit, von Janei abgesehen, war es auch mehr Pflicht als Vergnügen seinerseits. Ermesande andererseits war bereits Feuer und Flamme, sobald sie von dem Abhalten eines Banketts Wind bekam quasselte sie ununterbrochen. Tyrek hatte gut daran ihr Interesse zu zügeln, schließlich wusste er selbst nicht wie groß das Fest werden würde. Doch auch er hatte ein reges Interesse daran die junge Lady mit dem goldenem Haar wieder zu sehen. Lady Swift war wirklich eine willkommene Ablenkung in seinem Alltag, da er selbst nur wenige Freunde und Bekannte in seinem Alter besaß.
Das Bankett viel recht großzügig aus, wenngleich keine hohen Lordschafts vertreten waren. Das Essen konnte man bereits in der Halle riechen und der herrliche Duft verriet einen reich gedeckten Tisch. Seine kleine Cousine und Ermesande schritten neben ihm her und er hielt seiner Frau eine Hand über die Ohren als er einen Mann, der deutlich älter als er war, unflätige Witze erzählen hörte. Einige begabte Musiker spielten fröhliche Melodien und der hell erleuchtete Raum lud zum tanzen und speisen ein. Die junge Lady, welcher er noch vor einigen Stunden begegnet, konnte er nicht ausmachen, aber er hatte auch nicht wirklich viel Zeit sich umzusehen.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Sa Apr 15, 2017 1:01 am

cf: Die Gärten
Tyrek & Joanna



Als Joanna nur wenige Stunden später den Speisesaal betrat, war schon alles mit Blumengirlanden und bunten Tüchern eingeschmückt. Mit großen, leuchtenden Augen besah sie sich die Schmuckgirlanden und kam aus dem Staunen kaum noch raus. Leicht hob sie den Rock ihres blauen Kleides an, damit sie es beim Laufen leichter hatte und schritt in den Saal. Man hatte ihr blondes Haar hochgesteckt und ebenfalls mit Blumen beschmückt. Es ließ sie so viel älter wirken, wenn sie die Haare geschlossen trug, fand sie zumindest. Doch an einem Tag wie diesem durfte sie ruhig älter wirken. Immerhin war sie nun 16 Jahre alt und damit mehr als heiratsfähig. Wer wusste schon, ob sich nicht vielleicht der Richtige noch fand?
Joannas blaue Augen suchten den Saal nach bekannten Gesichtern ab, lächelte im vorbei gehen vielen zu und trat dann an den Tisch heran, an dem auch ihr Vater und wie sie wenig später feststellte auch der junge Lord von vorhin saß. Ihm schenkte sie auch ein Lächeln und setzte sich dann auf ihren Platz. Als sie dies getan hatte, spielten die Musiker nicht mehr, die zuvor ein schönes Chellostück gespielt hatten, denn ihr Vater hatte sich erhoben und setzte dazu an, ein paar Worte zu sagen.
"Liebe Leute, wi erfreut ich bin, dass ihr gekommen seid. An diesem feierlichen Tag, an dem meine jüngste Tochter ihren 16. Geburtstag feiert. Es ehrt uns, dass ihr alle so zahlreich erschienen seid, um ihr eure Glückwünsche zu übermitteln. Nehmt nun euer Glas und stoßt mit mir auf Lady Joanna Swyft an.", verkündete er mit heiterer Stimme und hob sein Weinglas, das bei den Jüngeren mit Traubensaft gefüllt war. Joanna lächelte strahlend über die liebevollen Worte ihres Vaters und erhob sich ebenso, um mit ihm anzustoßen und allen Anderen zu zuprosten, bevor sie einen Schluck von ihrem Wein nahm.
"Auch ich bedanke mich im Namen meiner Familie, dass ihr lieben Leut euch zu meinem Fest gesellt habt. Ich wünsche euch die beste Unterhaltung. Holt die Speisen.", sagte sie mit ihrer warmen und freundlichen Stimme, keinesfalls befehlerisch oder hochtrabend. Kaum hatte sie sich wieder gesetzt, kamen schon die Diener herein und brachten ansehnliche Speisen. Man hatte drei Spanferkel zubereitet, übergossen mit Honig, es gab frisches Bauernbrot von den Bauern ihrer Heimat, das aus bestem Korn gemacht war, Pasteten, süße wie herzhafte, allerlei Früchte, Suppen und vieles Andere mehr. Joanna hoffte, dass es den Leuten munden würde, die extra wegen dieser Festlichkeit den teilweise weiten Weg auf sich genommen hatten. Kaum standen die Tabletts mit den Speisen auf den Tischen, setzten die Musiker mit fröhlicher Musik fort und gaben dem ganzen Ambiente etwas sehr einladendes. Joanna nahm sich etwas von dem Spanferkel und ein Stück Pastete. Doch bevor sie zu essen begann, lehnte sie sich leicht zu dem jungen Lord herüber, der ihr schräg gegenüber saß.
"Ich hoffe Euch mundet das Essen, myLord.", sprach sie aus, was sie hoffte und schenkte ihm ein liebliches Lächeln. Erst dann begann sie in kleinen Happen, wie es sich für eine Lady gehörte, zu essen und überstürzte nichts, damit später noch etwas von dem Kuchen herein passte, den ihr die Köchin versprochen hatte.
Nach oben Nach unten
Tyrek Lennister

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Sa Apr 29, 2017 10:55 pm

Tyrek staunte nicht schlecht als er feststellen musste, dass die reizende Lady aus den Gärten nicht nur das Geburtstagskind darstellte, sondern auch noch seine alte Bekannte war. Mehr oder minder waren sie Freunde seit frühster Kindheit. Eine gewisse Ähnlichkeit konnte er natürlich vernehmen, doch sie schien erblüht zu haben. Man möge anmerken Lady Joanna erschien mehr als nur reizend, dabei hatte er noch die kleine Blondine vor Augen welche sich mit der Belegschaft abgab. Und nun saß er hier in dem großen Speisezimmer und versuchte seinen Blick nicht allzu verdutzt in ihre Richtung wandern zu lassen. Es wurmte ihn sie nicht erkannt zu haben, diese lebensfrohe Einstellung und der mehr als nur fragwürdige Freundeskreis... er hätte es erahnen müssen. Während der kurzen Ansprache hielt er sein Glas hoch und bemerkte amüsiert wie es ihm Ermesande gleich tat. Man hatte sie auf ein Kissen gesetzt und ihren Stuhl erstaunlich nah an den Tisch gerückt. Als er sich wieder dem Geburtstagskind wandte rief sie gerade zum Essen aus. Der Hellhaarige nahm sich einige Trauben und wandte unverblümt seine Aufmerksamkeit der jungen Lady zu. „Ich beglückwünsche Sie, Lady Swift“, grinste er ihr entgegen. „Und vielen Dank der Nachfrage, ich bin mir sicher das Essen ist so köstlich wie es aussieht! Ich bin untröstlich Euch nicht gleich erkannt zu haben“, zwinkerte er dann. „Vorausgesetzt ihr könnt euch noch an mich erinnern Mylady – Tyrek Lennister.“ Gab er seinen Namen preis und wartete auf eine verräterische Geste ihrerseits ab. Jetzt wo er wusste wer sie war, war es schließlich nur fair wenn sie es ihm gleich tun würde. „Und diese reizende Lady an meiner Seite ist Ermesande Lennister, meine Ehefrau“, stellte er auch noch das Kind an seiner Seite vor, so wie es sich gehörte. Ermesande lächelte dem Geburtstagskind entgegen und staunte auch sogleich über das hübsche Kleid von Joanna. Und selbst Tyrek musste zugeben dass ihm das Kleid gefiel, oder zu mindestens das großzügig geschnittene Dekolletee, denn viel mehr fing sein Blick auch nicht ein. Dieser Gedanke lies ihn auch sogleich verlegen wegblicken. Das Fest war dehnte sich noch bis spät in die Nacht.

tbc:Gärten

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia Costur

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 21.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   So Okt 01, 2017 8:40 pm

cf: Die Gärten

Hochzufrieden und geradezu beschwingt entfernte sich Lady Julia erst von dem Lennister und dann aus den Gärten. Das Lächeln stand ihr wie ins Gesicht gemeißelt und sie musste diese gute Laune nicht einmal vortäuschen. Es bereitete ihr jedes Mal diebische Freude wenn sich ein Mann so leicht täuschen ließ wie es bei Tyrek der Fall gewesen war, es hatte Spaß gemacht zu sehen wie rasch er reagiert hatte, aber auch an den Spaziergang durch den wundervollen Garten dachte sie. Das Abendessen würde den Tag noch abrunden und sie dachte in der Tat an seine Worte, dass sie alle Blicke auf sich ziehen würde.
Tatsächlich gab sich die Lady große Mühe sich für das Abendessen herzurichten, einerseits um den richtigen Eindruck zu schinden, andrerseits aber auch weil es ihr einfach Spaß machte. Sie wählte ein neues Kleid, mit elegantem aber eher klassischem Schnitt und eindeutig kein zu gewagtes Teil. Die Cousinen würden anwesend sein, da wollte sie vornehm wirken, vermutlich brauchte es nicht mehr viel zusätzliche Haut um Tyrek um den Finger zu wickeln. Auch ihre Frisur änderte sie mithilfe zweier Zofen, sodass ihr langes blondes Haar kompliziert geflochten war, ganz wie es die neuste Mode in der Rosengarten war.
All die Vorbereitung hatte natürlich Zeit gekostet, sodass sie sich danach auch ohne Umschweife zum verabredeten Treffpunkt begeben musste. Es war perfekt durchgeplant gewesen von ihr, sodass sie auf die Minute pünktlich war, wie sie es eigentlich stets versuchte. Es blieb nun nur noch abzuwarten das Tyrek Lennister vorbereitet hatte und ihr Blick würde sehr kritisch sein, auch wenn sie ihn wieder nur anlächeln würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyrek Lennister

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Do Okt 05, 2017 12:29 am

cf: Die Gärten

Rosig sank die Sonne langsam, tauchte die Wolken in das schönste safrangelb. Es war immer noch hell, wie nicht anders zu erwarten im Hochsommer. Eine Weile stand Tyrek am Fenster und genoss die Wärme auf seine Gesicht. Er konnte es immer noch nicht glauben, sein Onkel sollte Tod sein. Unmöglich! Ein Tywin Lennister starb nicht einfach so, nicht er – nicht dieser Mann. Er selbst hatte nie seinen Vater gekannt und auch wenn Kevan es stets gewesen war, der für ihn mehr an die Vaterfigur gerückt war … so war er seinem Onkel doch für so viele Lektionen dankbar. Tyrek war viel zu früh dran und nun sah er sich seinen Gedanken ausgeliefert und es waren unschöne. Allein die Aussicht auf das Abendessen mit der hübschen Lady versüßte ihm die Gedanken. Zaghaft bogen sich seine Mundwinkel nach oben. Er spürte eine vertraute Hand über seine Schulter fahren und blickte geradewegs in das Gesicht seiner Mutter, die ihn amüsiert zugleich jedoch auch tadelnd ansah. Sie war keineswegs von seinem Eifer angetan, belies es jedoch dabei und zupfte seinen Kragen zurecht. Seine Cousinen waren so hübsch wie immer, Janei die mit ihren 7 Jahren eine kleine Schönheit war und Joy, die mehrere Verehrer am Hof hatte. Beide trugen sie dunkle Farben, es war kein schwarz, sondern ein dunkles Weinrot. Seine Tante hingegen trug nach wie vor schwarz. Sie hatte seit dem Tod ihrer Söhne keine hellen Farben mehr angefasst, doch heute zierte ein leichtes Lächeln ihre Lippen und Tyrek war mehr als froh. Sein Blick fiel auf den Stuhl neben dem seinen und er fühlte so etwas wie Zweifel in sich aufsteigen. Er hatte Lady Costur nichts von seiner Ehefrau erzählt und während Ermesande seelenruhig mit dem Saum ihres Kleides spielte machte sich so etwas wie Schuldbewusstsein in ihm breit. Er hätte von Anfang an Ehrlich sein sollen. Doch Julia schien so charmant und da war es mit ihm durchgegangen, er hatte er die junge Lady gefragt ohne sich wirkliche Gedanken zu machen. Und sosehr er sich nun freute, so unwohl war ihm nun auch. Janei klärte Joy und Ermesande über den Verlauf ihres Tages auf, das Essen war bereits auf dem Tisch und ein Küchenmädchen rückte das Tablett gerade, bevor sie sich etwas Abseits zu ihrer Freundin gesellte.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«



Zuletzt von Tyrek Lennister am Fr Okt 13, 2017 1:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia Costur

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 21.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Sa Okt 07, 2017 10:52 pm

Ebenso pünktlich wie Julia selbst war auch die Hausdienerin, die sie freundlich und wohlgesittet empfing und zu den Herrschaften führte. Schon auf dem Weg war ihr Blick in ständiger Bewegung, jedes noch so banale Stück Mobiliar und Dekoration schien zumindest kurz von ihrem kritischen Blick erfasst zu werden, jedenfalls so lange bis sie zur Familie Lennister gebracht worden war, wo sie natürlich zunächst nur Augen für Tyrek hatte, sie wusste das es eine gewisse Signalwirkung hatte wem der erste Blickkontakt gebührte. Ihr Weg führte sie aber zunächst zu seiner Tante, vor der sie sich höflich verneigte und ihr kurz ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme ausdrückte, da die Dame schwarz trug trauerte sie offensichtlich noch. Danach stellte sie sich Tyreks Mutter vor, auch hier saß jede Bewegung und jedes Wort kam präzise wie von einem Uhrwerk.
Das Julia größten Wert auf gutes Benehmen legte zeigte sie also schnell. Sie selbst hatte ebenfalls einen dunkleren Rotton für sich gewählt, auch wenn es kein Weinrot war wie es hier wohl vorherrschte. Weiter ließ sie Tyrek damenhaft warten und widmete sich kurz den Cousinen, wobei sie auch bei den Kleinen penibel darauf achtete wie sie sich verhielten und ob man sie gut unterrichtet hatte wie sie sich zu verhalten hatten. Zu ihrer Verwunderung war da aber noch ein Kind mehr als sie erwartet hatte, sie wusste nicht wer Ermesande war, da sie aber bei Tyrek stand traf es sich ganz gut, er würde sie gewiss vorstellen.
Der junge Löwe kam also zuletzt in den Genuss ihrer Anwesenheit und sie knickste elegant vor ihm und bot ihm erneut die Hand an. Sie überließ es jedoch ganz ihm das Wort zu ergreifen und das Gespräch zu führen, es war ein weiterer Test. Wie würde er sie begrüßen? Zeigte er ihr seine Ehefrau? Wer war das Mädchen? Viele Fragen hatten sich bei Julia gebildet und die wollte sie ebenso gründlich erkunden wie auch die allgemeinen Sitten hier. Allein schon ob das Besteck akkurat genug angerichtet war würde ihr auffallen, auch wenn sie Tyrek also freundlich und warm anlächelte wurde er gerade sehr genau mit der Goldwaage vermessen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyrek Lennister

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Sa Okt 14, 2017 12:39 am

Der Hellhaarige erwiderte nur zu gerne Lady Julias Blick. Es schmeichelte ihm äußerst, dass ihre Augen, sobald sie den Raum betratt, die seine suchten. Wie es sich gehört begrüßte Lady Costur erst seine Tante, danach seine Mutter und seine Cousinen. Janei war ganz aufgeregt, knickste jedoch gekonnt. Joy hielt sich wie immer mehr im Hintergrund, erwiderte jedoch jede freundliche Geste. Lächelnd beobachtete er die hübsche Lady, sie sah in ihrem rotem Kleid hinreisend aus. Die Farbe stand ihr vorzüglich und der Schnitt umschmeichelte ihre zierliche Figur. Als Lady Julia letzlich vor ihm und Ermesande stehen blieb lächelte er sie charmant an, bevor er ihr einen federleichten Kuss auf den Handrücken hauchte. „Ich freue mich sehr, dass Ihr meiner Einladung nachgekommen seit, Lady Julia.“ Ergriff er auch sogleich das Wort. Kurz schenkte er ihr ein warmes Lächeln bevor er wieder zurücktrat um einen besseren Blick auf das kleine Mädchen, an seiner Seite, zu ermöglichen. „Darf ich Euch meine Frau, Lady Ermesande vorstellen!“ Er kam nicht umhin stolz zu nicken als die Fünfjährige sich leicht verneigte. Leicht verlegen blickte er wieder auf. Er war sich nicht sicher was er sagen sollte... Er war sich nicht einmal sicher warum er sich Gedanken machte, schließlich war er der Frau vor sich keine Rechenschaft schuldig und doch hatte er ein mulmiges Gefühl. Es war seine Tante die alle Anwesenden aufforderte sich zu setzen. Lady Julia nahm gegenüber von ihm, neben seiner Cousine Janei platz und der Lennister versuchte sich in einem schüchternen Lächeln. Vielleicht würde sie ihm wieder einen ihrer warmen Blicke schenken! Doch schien seine Cousine Lady Julia bereits mit ihren Fragen eingespannt zu haben.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia Costur

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 21.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Mo Okt 16, 2017 6:48 pm

Julia war entzückt von den kleinen Cousinen, die einen sehr höflichen und wohlerzogenen Eindruck machten. Zwar hätte sie sicherlich einige Kleinigkeiten die sie verbessern würde, aber den Kindern konnte sie es nachsehen. Überhaupt machte die Familie einen sehr guten Eindruck, ebenso konnte sie an der Ordnung bei Tisch nichts bemängeln, zumindest nicht bei den nur flüchtigen Blicken, während sie noch empfangen wurde. Schließlich gelangte sie auch zu Tyrek, bei dessen Handkuss sie wie auf Kommando ganz sanft errötete, auch wenn sie innerlich wieder mit den Augen rollte. Immerhin machte er den Abend sehr schnell spannend und interessant, indem er ihr Ermesande vorstellte.
"Es ist mir eine Freude euch kennenzulernen, Ermesande.", entgegnete sie ohne mit der Wimper zu zucken und als wäre gar nichts gewesen, wobei sie leicht den Kopf neigte und innerlich doch ziemlich zu kämpfen hatte um die Fassung zu wahren. Julia hatte nun heraus gefunden warum der verheiratete Tyrek noch so plump anderen Damen hinterher schielte, auch wenn es sie wirklich überrascht hatte. Es versprach sehr unterhaltsam zu werden und als sie aufsah und Platz nahm setzte sie ein leicht enttäuschtes Gesicht auf, jedoch nicht für lange, ganz so als wollte sie es verbergen und natürlich ganz so als wäre sie nicht begeistert darüber, das Tyrek bereits vergeben war.
Als sie einander jedoch gegenüber saßen lächelte sie ihn wieder an, kurz nachdem ihr geübter Blick den Tisch sondiert hatte und sie sich innerlich notiert hatte, dass zwei Gabeln dezent fehl platziert waren. Der Blickkontakt mit Tyrek war jedoch nur von kurzer Dauer, denn bald schon zeigte sich Janei von einer äußerst gesprächigen Seite, die ihr so überhaupt nicht gefiel. Julia hatte nichts für derart vorlaute Kinder übrig, zumal sie die Fragen für absolut dumm hielt, doch auch dies wusste sie gekonnt zu maskieren. Sie antwortete scheinbar geduldig und wandte sich dann mit einem leisen, glockenhellen Kichern Tyrek zu. "Eure Cousine weiß sich wahrlich zu artikulieren.", meinte sie schmunzelnd, als ein Kompliment, welches in Wahrheit doch nur bedeutete, das dieses Gör zu viel schnatterte.
Immerhin gelang es ihr alsbald Janei ein wenig abzulenken und auf den Gedanken zu bringen lieber ihre andere Sitznachbarin zu löchern, sodass sie Tyrek wieder anlächelte, gerade als man ihr Wein anbot. Ohne von ihm wegzusehen und mit flinker Geste nahm sie an, dann lehnte sie sich leicht vor, um mit ihm anzustoßen. "Sollte der Herr im Haus nicht einen Trinkspruch bringen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tyrek Lennister

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 08.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Mo Okt 30, 2017 9:22 pm

Das Essen verlief ganz nach Plan und Lady Julia schien sich vorzüglich mit seiner jüngeren Cousine zu verstehen. Kaum dass sie saß hatte ihr Blick den seinen gesucht und Tyrek war nicht umhin gekommen dümmlich ihr Lächeln zu erwidern. Immer wieder wanderte sein Blick zu Lady Costur, sein Versuch ein Gespräch in die Wege zu leiten, war ihm gänzlich missglückt. Was nicht zuletzt daran gelegen hatte, dass er sich auf keine angemessenen Themas einigen konnte. Zudem wäre es unhöfflich gewesen sich in das Gespräch der Damen zu klinken. Als dann also die junge Lady das Wort ihrerseits ergriff war er mehr als nur dankbar. „Janei ist wahrlich talentiert mit Worten. Ihr solltet sie mal singen hören“, erwiderte Tyrek und sah bereits die Augen seiner Cousine aufleuchten. „Vielleicht ein anderes Mal!“ Nickte er lächelnd seiner Cousine zu, wie ihm inthusiastisch zustimmte. Ihm entkam ein amüsierter Laut als Lady Julia ihn so galant aufforderte einen Trinkspruch zu halten. „Nun ich hoffe mein Cousin nimmt es mir nicht übel“, schmunzelte er, erhob jedoch ebenfalls sein Glas. „Auf die Familie, Freundschaft und neue Bekanntschaften. Mögen das Glück auf unserer Seite sein!“ Die Gläser klirrten. „Ich hoffe das Essen sagt Ihnen zu, Lady Costur“, erkundigte er sich daraufhin. Es war natürlich eine formale Frage, diese zu verneinen wäre mehr als nur unangebracht. „Das Wild habe ich selbst geschossen“, pries er daraufhin sich selbst an. Joy, seine fünfzehnjährige Cousine, warf ihm über den Tisch hinweg einen belustigten Blick zu. Bescheidenheit lag ihm nun einmal wirklich nicht und schließlich wollte er die Frau vor sich beeindrucken.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia Costur

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 21.01.17

BeitragThema: Re: Der Speisesaal   Fr Nov 03, 2017 12:56 pm

"Oh, das wäre mir eine wahre Freude.", erwiderte Julia fröhlich lächelnd, während sie innerlich nur inständig hoffen konnte das diese Kostprobe an Gesang in möglichst weite Ferne gerückt wurde. Immerhin hatte sie es geschafft das Tyrek sie nicht nur dümmlich anglotzte, sondern auch wieder mit ihr sprach und wenn er sich dabei amüsieren konnte und glaubte sie würde sich mit seiner kleinen Cousine gut verstehen, dann war es umso besser für sie. Der Lady war nicht entgangen das Tyrek einen gewissen Stolz auf seine Familie besaß, da wäre es unklug wenn sie sich allzu harsch von der Cousine distanzierte, auch wenn sie ihr wirklich auf die Nerven ging.
Mit der Aufforderung zum Trinkspruch hatte sie wohl einen Treffer gelandet, auch wenn sie nur hauchzart ihr Glas mit den Anderen anstieß. Die folgende Frage war nur eine Förmlichkeit, aber das gehörte eben dazu und Julia freute sich darauf das hier auch auf so etwas geachtet wurde. "Es ist vorzüglich.", gab sie also lächelnd zurück, dann waren sowohl ihr leichtes Erstaunen als auch ihre Freude echt, denn für einen geschickten Jäger hatte sie Tyrek wirklich nicht gehalten. Sonderlich bescheiden war er zwar nicht, aber auch das war ihr sehr recht, bot er doch so weitere Angriffsfläche für hohle Schmeicheleien.
"Ich sehe, ihr seid ebenso tatkräftig wie redegewandt...", lobte sie also schamlos, wobei natürlich ein angemessener Hauch Bewunderung nicht fehlen durfte, auch wenn sie ihre Lautstärke drosselte, schließlich brauchten die älteren Damen nicht direkt merken was sie so von sich gab. Sie war ganz froh an diesem Ende des Tischs Tyrek gegenüber zu sitzen, es eröffnete ihr mehr Möglichkeiten mit ihm zu interagieren. Vorerst wollte sie aber das er es war der sie ansprach, weshalb sie dazu überging Janeis Worten mehr Beachtung zu schenken und sie über ihren Gesangsunterricht zu befragen, auch wenn es ihr sehr widerstrebte. Aber sie wollte sehen wie stark Tyrek ein Gespräch suchen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Speisesaal   

Nach oben Nach unten
 
Der Speisesaal
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Speisesaal [Jungen]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Die Westlande :: Casterlystein :: Der Speisesaal-
Gehe zu: