Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Nordische Feier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Nordische Feier   Sa Okt 15, 2016 11:04 pm

-- Wynter Umber & Gorjon Rikke --

Mit einigem Trübsinn betrachtete Gorjon Rikke das Banner mit den goldenen Schlüsseln, die sich auf dem weiß-violetten Hintergrund kreuzten und im Wind einen ungleichmäßigen Zweikampf zu führen schienen. Der Anstand hatte geboten, dass wenigstens ein Mitglied des Hauses Rikke bei Ondru Lockes Geburtstagsfeier teilnehmen würde und Gorjon bereute es bitterlich sich sofort gemeldet zu haben. Eine große Feier klang traumhaft, leider hatte er keine Ahnung gehabt wie alt Ondru Locke eigentlich war und wie abgelegen Altenburg doch lag. So war die Vorfreude schon beim ersten flüchtigen Blick auf den alten Lord dahin gewesen, den Gorjon hatte erhaschen können. Wie ein alter Geier hatte der Lord gewirkt, kaum fähig sich sonderlich um seine Gäste zu kümmern. Etwas missmutig stand der Zweitgeborene also mit einem Horn Met in der Hand vor einem der sechs Banner, die zwischen den Säulen des Festsaals herab hingen.
Immerhin musste er eingestehen das die Halle wahrhaft festlich war. Es gab ein großes Bankett, spielendes Gauklervolk und scheinbar nahm auch der Nachschub an Getränken kein Ende. Nur die Stimmung war getrübt, fast andächtig. Das war nicht Gorjons Art von Feier, obwohl er hier einige Haudegen erkannte. Jedes Haus das den Boltons die Treue geschworen hatte schien mit wenigstens einem Mitglied vertreten, nur herrschte leider eine gewisse Sorge um das Wohl des Gastgebers vor. Der kurze Auftritt hatte gereicht um ein kränkliches Bild zu vermitteln und die Abwesenheit des Gastgebers brachte Gorjon schließlich dazu sich auf einen Balkon zurückzuziehen, wo er dann wenigstens nicht mehr den Eindruck vermitteln musste ihn würde das Ganze interessieren. Leise Flüche murmelte er dabei in seinen Bart und schnell bereute er seine Entscheidung. Es war verdammt zugig, aber wenigstens kam er sich nicht mehr ganz so sehr vor wie auf einer Beerdigung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Nordische Feier   Mo Okt 17, 2016 2:15 pm


Kopf schüttelnd blickte sie sich in dem Saal um. Dies war sicherlich keine Geburtstagsfeier, wie sie es gewohnt war! Ganz im im Gegenteil, sie war zum einschlafen. Das Geburtstagskind lies sich nur mal kurz zeigen, sodass Wynter und ihr Bruder gerade so ihm, das Geschenk überreichen konnten. Es waren einige Fälle aus ihrer Gegend und schon war Locke auch wieder verschwunden. Ein wirklich toller Gastgeber! Das einzige, was ihr bisher an dieser Feier gefiel, war die Dekoration, da der Saal sehr hübsch verziert wurde. Schließlich mochte sie noch das Gesöff.

Genervt blickte die Brünette in ihrem großen Krug, welches gefüllt mit Bier war.
"Ich denke, wenn jemand den alten Mann schon vorher umlegt, wäre jeder glücklich damit!"
Empört sah sie zu ihrem Bruder auf.
"Was? Bist du verrückt geworden? Das hier ist eine Geburtstagsfeier und kein Schlachtfeld. Heute wird niemand sterben! Hast du mich verstanden?!" sagte sie zu ihm in einem ernstem Ton.
Wynter wollte nicht, das ihr Bruder mit ihr reiste. Immer hin war sie alt genug und konnte auf sich selbst aufpassen. Jedoch war es ein Befehl von ihrem Vater.
"Ja, ich habe es verstanden, Schwesterherz.", erwiderte er gereizt und spuckte auf dem Boden.

Sie funkelte ihn wütend an. Da sie nicht der Meinung war, das er auch dabei blieb, weil sie ihren Bruder zu gut kannte. Letztlich wandte die junge Lady sich von ihm ab und betrat den Balkon. Die Umber brauchte ein wenig frische Luft. Außerdem wollte sie Kleinjon nicht immer im Rücken haben.
"Scheißkerl," fluchte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   Mo Okt 17, 2016 6:16 pm

Von seinem Aussichtspunkt auf dem Balkon aus konnte Gorjon den Schein eines Feuer erkennen. Dort unten musste das Lager der diversen Gefolgschaften liegen. Diener, Wachleute und Boten der unterschiedlichen Häuser ließen es sich dort wohl trotz der Kälte gut gehen, denn er vernahm die Melodie eines bekannten Volksliedes, die von unten aus zahlreichen Kehlen herauf drang. Damit übertönten sie teilweise sogar die eigentliche Feier, was sehr deutlich zeigte, wie gedrückt die Stimmung dort war.
Gorjon ging also dazu über die Melodien leise mitzusummen, während er bei den Passagen die er nicht auswendig kannte einfach an seinem Met nippte und in Gedanken versank. Haus Locke konnte ihm gestohlen bleiben, so viel stand jedenfalls fest. Und der Zorn des Zweitgeborenen sollte sich noch steigern. "Hä?!", stieß er empört aus, als er eine Beschimpfung vernahm, die eigentlich nur ihm gelten konnte. Er war überrascht, dass sich eine weitere Person auf den Balkon gesellt hatte und erbost darüber das diese Person nichts Besseres zu tun hatte als ihn zu beleidigen.
"Wer nennt mich hier einen Scheißkerl?", brüllte er also heraus, als er sich ruckartig umdrehte und den Übeltäter anfunkelte. Das es sich um eine Übeltäterin handelte, milderte weder sein Gemüt noch seinen Blick, mit welchem er die Frau nun zu durchbohren versuchte. Wütend stapfte er auf sie zu, deutete dabei mit seinem Horn auf sie, sodass dessen Inhalt wild überfloss. "Ich will eine Entschuldigung! Sofort!", verlangte er währenddessen, da inzwischen nur noch klarer war, dass er gemeint gewesen war. Schließlich war ja Niemand sonst auf diesem Balkon was die Dreistigkeit dieser Dame umso unerhörter machte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Nordische Feier   Mo Okt 17, 2016 10:09 pm


Als Wynter auf dem Balkon war, nahm sie lauten Gesang wahr. Sie kannte dieses Lied. Jedoch war sie der Meinung, das die Männer nicht singen konnten. Welch grausamer Gesang!
Allerdings hatte sie nicht sehr viel Zeit sich darauf zu konzentrieren. Ihr Gefluche schien nach hinten los zu gehen, da sie wohl nicht alleine war.

"Wer nennt mich hier einen Scheißkerl?" meinte ein junger Mann auf einmal zu ihr.
Verwirrt blickte sie ihn an und schüttelte heftig mit dem Kopf.
"Verdammt, ich habe nicht Euch gemeint. Es war auf meinen Bruder bezogen."
Dies stimmte auch! Sie wollte nur nicht in seiner Gegenwart, so über ihn reden und wieder einen Streit mit ihm anfangen.

Es machte ihr nichts aus, wie er sie anblickte. Solche Blicke war die Brünette gewohnt.
"Ich will eine Entschuldigung! Sofort!"
Wütend blickte sie ihn schließlich an. Der hat doch wohl nen Knall!
"Ich werde mich nicht entschuldigen! Immer hin habe ich erklärt, das die Beschimpfung nicht Euch galt."
Ob er es jetzt verstanden hatte? Sie bezweifelte es.
"Ist es bei Euch angekommen oder muss ich es noch besser erklären?"
Sie hatte wirklich keine Lust sich auf einer Feier zu streiten nur, weil ihr Gegenüber etwas in den falschen Hals bekommen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   Mo Okt 17, 2016 10:41 pm

In seiner Rage nahm Gorjon den ersten Versuch der Dame sich zu erklären überhaupt nicht richtig war. Dabei wäre die Sache vermutlich schon längst geklärt gewesen, hätte er nur einfach zugehört. Die Worte waren wohl in sein Ohr gedrungen, nur dauerte es lange bis sie im Dickschädel entsprechend verarbeitet waren. Gorjon war im Moment eben auf Krawall gebürstet, da nahm ihm erst die verweigerte Entschuldigung den Wind aus den Segeln. Irritiert brummelte er Unverständliches in seinen Bart ehe er nickte.
"Aye. Das ist angekommen.", knurrte er lustlos. Irgendwie wäre es ihm wohl lieber gewesen, wenn ihn diese Frau tatsächlich beleidigt hätte. Dann hätte es wenigstens Streit gegeben, eine Ablenkung von dieser Feier. So blieb nur eine recht unangenehme Stille, die der Zweitgeborene natürlich nicht ertragen konnte. Er war wohl nun selbst am Zug sich zu entschuldigen, weil er so vorschnell gemotzt hatte, aber daran dachte er nicht im Geringsten.
"Der wahre Scheißkerl hat heute Geburtstag.", brummelte er also einfach, ohne überhaupt zu wissen wen er vor sich hatte. Er hatte schlechte Laune, also musste er sich bei irgendjemandem beklagen, still sein war nicht seine Art. Und da eben nur diese Frau hier war, wurde sie eben das Ziel seiner Beschwerden. Dabei musterte er sie auch ganz unverfroren. Eine Bedienstete war sie jedenfalls nicht, da war er sich schon sicher. Und für eine Frey sah sie zu gut aus. Trotzdem blieben noch Dutzende Häuser zur Auswahl und Gorjon konnte sich nicht sicher sein wen er vor sich hatte.
"Hört ihr die Soldaten unten am Tor singen? Das ist eine Feier, nicht der Scheißdreck dort drin.", erklärte er mit einer Frage, warum er das Geburtstagskind so ungeniert verunglimpfte. Ob das jetzt klug war oder nicht interessierte ihn nicht, das tat es eigentlich nie. Nach einem Räuspern hob er immerhin sein Horn an. "Wenigstens verdursten wir nicht.", murrte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Nordische Feier   Mo Okt 17, 2016 11:30 pm


Gereizt sah sie ihn weiterhin an. Männer dachten anscheinend nie nach bevor sie etwas sagten was? Naja. Wenn sie ehrlich zu sich selbst war, dann dachte sie auch nicht immer nach und handelte sofort. Nur in manchen Fällen dachte sie erst nach. Eigentlich war dies auch richtig, man könnte schnell in Schwierigkeiten geraten und dies wollte sie so gut es ging vermeiden.
"Aye. Das ist angekommen.", meinte er.
Sie nickte. Gut, das er es gerafft hatte. Sonst hätte sie zu anderen unschönen Dingen gegriffen. Die sie eigentlich hier nicht hätte machen wollen.

"Der wahre Scheißkerl hat heute Geburtstag.", sagte er.
Woraufhin sie grinste. Dies war aber wohl war.
„In der Tat. Selbst bei Großvater Geburtstag war die Stimmung besser.“
Natürlich war eine Umberfeier wesentlich besser als, das hier, was sie vor Augen hatte. Sie waren doch dafür bekannt, das sie gut feiern konnten.

"Hört ihr die Soldaten unten am Tor singen? Das ist eine Feier, nicht der Scheißdreck dort drin."
Sie nickte.
„Klar, hör ich das aber für mich ist das kein Gesang.“
Letztendlich machte sie kurzen Prozess, beugte sich über das Gelände und kippte ihr Bier über den Balkon auf die Sänger. Fluchend blickte diese sie an. Zufrieden, das, dieser grausamer Gesang endlich sein Ende gefunden hatte, wand sie sich wieder ihrem Gesprächspartner wieder zu.

„So ist es gleich viel besser.“
Grinsend sah sie ihn an.
"Wenigstens verdursten wir nicht."
Es stimmte. Sie verdursten hier wirklich nicht nur ihr Gebräu hatte sie gerade zu besseren Zwecken verwenden.
„Ja, da habt ihr Recht.“
Sie stellte ihren Krug auf dem Boden und wand sich den Fremden wieder zu.
„Mit wem habe ich das Vergnügen?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   Mo Okt 17, 2016 11:59 pm

Zwar wusste Gorjon nicht von welchem Großvater die Frau sprach, doch wusste er nun das sein Kommentar gut angekommen war und er offensichtlich kein Mitglied des Hauses Locke vor sich hatte. Soweit so gut. Und die Dame schaffte es sogar ihn ernsthaft zu verblüffen. Kurzerhand vergoss sie ihr Bier über die Sänger unter ihnen und Gorjon brach in schallendes, herzhaftes Gelächter aus. Was er gesehen hatte war ganz nach seinem Geschmack und die pure Dreistigkeit der Übeltäterin machte es natürlich nur umso lustiger.
Als sie also zurück kam und selbst meinte das es nun besser war, zuckte sein Bauch immer noch ein wenig. Ihr Grinsen erwiderte er sofort. "Das war das Beste heute.", urteilte er und auch beim Bier waren sie wohl einer Meinung, auch wenn die Brünette ja vorerst auf dem Trockenen saß. Gewiss würden sie dies schnell ändern, genug Zeit also sich gebührend vorzustellen. "Gorjon Wolfstöter aus dem Haus Rikke von der kahlen Schanze.", verkündete er also mit großem Stolz und Inbrunst wofür wieder das Horn gehoben wurde. Den Titel "Wolfstöter" hatte er sich gerade einfach selbst verliehen, um damit auch möglichst noch mehr Eindruck zu schinden.
Mit einem Zug leerte er dann sein Getränk, wonach wieder ein Grinsen zum Vorschein kam, nachdem er sich durch den Bart gewischt hatte. "Und nun sagt mir wen ich vor mir habe...", verlangte er, doch noch bevor die Dame dazu überhaupt die Gelegenheit hatte schüttelte er demonstrativ sein nun leeres Horn. "...allerdings auf dem Weg zum Nachschub.", fügte er direkt an. Vielleicht würde die Langeweile schwinden, wenn er sich mit ihr betrank. Folgerichtig hielt er ihr also den Arm hin, damit sie gemeinsam auf das sogenannte Fest zurückkehren konnten, jedenfalls so lange bis ein besserer Zeitvertreib gefunden war. Alles nur nicht wieder diese Langeweile.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Nordische Feier   Di Okt 18, 2016 4:37 pm


Ihre Aktion hatte voll ins schwarze getroffen. Der große Nordmann, begann lauthals an zu lachen. Es war nur eine Frage der Zeit bis sie etwas von diesen Sängern wieder hören würde. Dann war ihr eine Prügelei sicher. Sollten sie nur kommen. Immer hin war sie nicht alleine.
"Das war das Beste heute.", meinte er.
Weiterhin grinsend sah sie ihn an.
"Danke.," erwiederte sie.

Schlussendlich wollte die junge Frau wissen wer vor ihr stand.
"Gorjon Wolfstöter aus dem Haus Rikke von der kahlen Schanze.", antwortete er.
Sie hob eine Augenbraue.
Wolfstöter? Viele hatten einen zusätzlichen Namen. Deswegen beeindruckte sie dieser nicht besonders.
Letztlich wollte auch ihre neue Bekanntschaft wissen, wie ihr Name war. Jedoch sollten sie sich dabei etwas neues zum trinken holen.

Woraufhin Gorjon ihr den Arm anbot, damit sie wieder zurück, zu dem Fest konnten. Allerdings schüttelte sie den Kopf.
"Nein, danke. Ich verzichte auf diesen ganzen Höflichkeitsschwachsinn."
Sie schnappte sich ihren Bierkrug und folgte ihm in den Saal zurück.
Auf halben Weg gab sie ihren Namen schließlich preis.
"Ich bin Wynter...," antwortete sie.
Letzten Endes lief sie rückwärts.
"Den Rest sollt ihr erraten, wenn ihr es könnt. So schwer ist es doch nicht."
Die junge Umber drehte sich wieder um und erreichte nun die Bierfässer, an denen sie ihren Krug auffüllen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   Di Okt 18, 2016 7:36 pm

Es überraschte den Nordmann, dass die Frau sein Geleit ablehnte. Doch es war eine angenehme Überraschung, da er ihre Ansichten teilte. Dieser Höflichkeitsschwachsinn wurde sonst doch eher von den Damen gefordert, jedenfalls nach Gorjons empfinden, da war es umso besser wenn sie bei ihrer unverfrorenen Art blieb und gänzlich darauf verzichtete. "Recht so.", stimmte er also zufrieden zu, während sie den Saal wieder betraten.
Ihre Art seine Vorstellung zu erwidern kam aber ganz und gar nicht gut an. Nur ihren Vornamen wollte sie nennen und Gorjon hob argwöhnisch eine Augenbraue an. Er sollte also ein Ratespiel spielen? Das konnte sich die Brünette direkt abschminken. "Wynter...", murmelte er zwar nachdenklich, da ihm aber nicht direkt ein passendes Haus einfallen wollte sparte er sich die Mühen darüber nachzudenken. Er war kein Mann, der solche Ratespiele mochte und erst recht nicht wenn er sich bereits vorgestellt hatte und eine angemessene Antwort als Bekundung von Respekt erwartete.
"Verflucht, woher soll ich den Rest wissen?", fragte er also mit einem genervten Grunzen, während sich die Frau den Bierfässern widmete. Gorjon selbst hielt sein Horn dabei einfach beiläufig einem Diener hin, der für den Ausschank verantwortlich war. "Karstark?", riet er dann doch noch, aber es war ganz gewiss der einzige Versuch und es klang deutlich heraus wie ungeduldig er war. Dabei bemerkte er zu seinem noch größeren Unmut erst zu spät, was der Diener an seinem Getränk herum pfuschte.
"Das ist ja Wein!", empörte er sich und schon schüttete er den Inhalt des Trinkhorns schwungvoll ins Gesicht des übereifrigen Schankmanns. Sogleich trat ein älterer Diener herbei, offensichtlich besorgt wegen des Tumults. "Der faule Nichtsnutz!", schimpfte Gorjon auf die Frage hin, was der Auslöser dieses kleinen Aufruhrs war und prompt fing sich der jüngere Diener eine schallende Ohrfeige vom Älteren ein, obwohl er keineswegs faul sondern eher übereifrig war.
Den Zweitgeborenen brachte dies nur zu einem müden Kopfschütteln, während er sich selbst einen Krug unter den Nagel riss, um auch ganz sicher Met in sein Horn zu bekommen. "Wenn das so weiter geht hat bald das halbe Schloss eine unfreiwillige Dusche genommen.", meinte er lachend zu der Dame. "Eine Bierdusche, meine ich.", ergänzte er noch, obwohl sie es gewiss verstanden hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Nordische Feier   Do Okt 20, 2016 10:07 pm


Gorjon schien nicht der Typ für ein Ratespiel zu sein. Er klang regelrecht genervt. Dies störte sie nicht im geringsten. Ganz im Gegenteil! Sie mochte es, wenn sie andere ein wenig raten durften. Obwohl sie gar keine Lust dazu hatten. Jedoch versuchte er sein Glück und warf einfach einen Namen in den Raum.
Karstark? Aufgebracht sah sie ihn an.
„Wollt ihr mich beleidigen? Karstark, pah!“
Sie trank einen kräftigen Schluck aus ihrem Krug und offenbarte schließlich das Geheimnis.
„Umber. Reicht das?“
Sie hoffte, das er verstanden hatte, wer sie und wer ihre Familie war.

Schließlich beschwerte er sich bei dem Diener, das er anstatt Bier, Wein bekommen hatte. Daraufhin warf er die rote Flüssigkeit in das Gesicht, des jungen Mannes. Es gab wohl doch mehr Menschen, die zu nichts gebrauchen waren als sie dachte. Grinsend sah sie dem Spektakel zu. Letztendlich kam ein anderer Diener hinzu. Dieser fragte, welches Problem es gab. Nachdem der ältere Diener, dem jüngeren eine Ohrfeige verpasst hatte, war alles wieder geklärt.
Wynter grinste erneut. Jedoch erheitere es ihre neue Bekanntschaft nicht wirklich.
"Wenn das so weiter geht hat bald das halbe Schloss eine unfreiwillige Dusche genommen. Eine Bierdusche, meine ich.", meinte er.
Sie nickte.
„Das könnte gut möglich sein. Aber ich denke, das nicht jeder hier, so dämlich sein wird.“

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   Do Okt 20, 2016 10:37 pm

Allem Anschein nach war Wynter von seinem Rateversuch regelrecht beleidigt. Gorjon konnte nicht behaupten sich daran zu stören. Sie hatte mit diesem dämlichen Spiel begonnen, da brauchte sie sich nicht wundern wenn er eben daneben lag. Als sie dann aber für die Auflösung sorgte fühlte sich der Nordmann doch ziemlich dämlich. Mit einer undeutbaren Fratze strich er sich mehrfach über den Bart. "Darauf hätte ich kommen müssen...", murmelte er verärgert über sich selbst. "Aye, das reicht.", antwortete er noch mit klarerer Stimme. Er hätte wissen müssen das diese Frau dem Hause Umber angehörte, ihr ganzes Verhalten schrie förmlich danach und er hatte wahrlich genug Zeit gehabt es bei ihrem Vater Großjon zu beobachten.
Dennoch war Gorjon der Ansicht dieses Missverständnis war eher die Schuld von Wynter. Ähnlich sicher war er sich auch, dass der jüngere Diener seine Strafe redlich verdient hatte. "Wollen wir es mal hoffen.", erwiderte er, nachdem Lady Umber meinte nicht jeder hier würde so dämlich sein. Gorjon trat nun von den Fässern weg, sicherlich wäre es auch für die Frau angenehmer sich nicht direkt unter dem Blick der Diener zu unterhalten. "Wie geht es eurem Vater und euren Geschwistern?", fragte Gorjon dann, jedoch nicht aus purer Höflichkeit. Wynter hielt nichts von derlei Floskeln, dass hatte sie vorhin deutlich klar gemacht. Der Zweitgeborene hatte etwas ganz Anderes im Sinn, auf das er hinaus wollte.
"Ich hörte euer Vater habe einige Finger verloren durch die Bestie von diesem Möchtegern-König Robb Stark.", schlug er den Bogen in der Hoffnung sein Lieblingsgeschichte wieder einmal zum Besten geben zu können. Jetzt ein bisschen mit den eigenen Taten zu prahlen war für Gorjon genau das Richtige um diese dröge Feier aufzuheitern. Der Met tat natürlich auch sein Übriges dazu und wie immer trank er kräftig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Nordische Feier   So Okt 30, 2016 6:57 pm


Letztendlich verließen die beiden, die Fäßer, da die Diener nicht unbedingt mit hören mussten, was sie redeten. Außerdem ging es sie auch weiter hin nichts an.
Wynter war froh gewesen, das er sich mit ihrer Antwort zufrieden gab und keine weiteren Fragen stellte. Warum sollte er auch? Ihr Haus war im Norden bekannt. Deshalb musste er es kennen.

"Wie geht es eurem Vater und euren Geschwistern?", fragte er sie.
Innerlich war sie verwirrt. Da noch nie so wirklich ein Fremder nach dem Wohlsein ihrer Familie gefragt hatte.
Jedoch blieb ihre Gesicht von außen ausdurckslos.
"Es geht Ihnen gut. Mein Bruder Kleinjon ist auch auf der Feier. Falls ihr Euch mit ihm unterhalt wollt. Könnt ihr dies gerne machen."
Sie war ein wenig misstrauisch geworden, weil sie nicht genau wusste was diese Frage nun sollte.

"Ich hörte euer Vater habe einige Finger verloren durch die Bestie von diesem Möchtegern-König Robb Stark."
Als der Nordmann anfing über diese Geschichte zu reden. Hielt Wynter ihren Bierkrug deutlich fester in ihren Händen als zuvor. Sie wurde regelrecht wütend.
"Ja, das stimmt sein Schattenwolf hatte ihm zwei seiner Finger abgebissen.", antwortete sie gereizt.
Sie konnte nicht verstehen, wie Vater danach mit Robb weiter feiern konnte. Die junge Umber selbst war außer sich vor Zorn gewesen. Dennoch blieb sie auf dem Wunsch von ihrem Vater auf der Feier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   So Okt 30, 2016 11:15 pm

"Nein, mit Kleinjon will ich bloß nicht reden. Ich kenne ihn vom Feldlager des Möchtegern-Königs und schulde ihm noch ein paar Krüge Met und eine Streitaxt.", entgegnete Gorjon lachend, einerseits wegen der Anekdote die ihm wieder im Kopf schwirrte und andrerseits weil Wynter nun plötzlich von ihrem Feuer verloren hatte. Ihr Gesicht war regungslos geworden, was durchaus auch eine eigene Regung war, nachdem sie sich zuvor so stolz präsentiert hatte.
Da es Gorjon aber nicht hauptsächlich um ihren Bruder ging beließ er es dabei. Er interessierte sich mehr für ihre Reaktion auf die Erwähnung des unsäglichen Vorfalls mit dem Schattenwolf. Umso diebischer war seine Freude als er feststellte sie gereizt zu haben. Sie kannte den Vorfall also gut und die Brust des Nordmanns schwoll durch Stolz und Vorfreude an. "Ich wusste doch das es stimmt.", brummte er, denn obwohl er nicht persönlich dabei gewesen war hatte ihn der Vorfall sehr beschäftigt, da er sich kaum hatte vorstellen können wie Großjon Umber danach auch noch weiter zum falschen König hielt.
"Nun, wenigstens hat die Bestie ihre gerechte Strafe erhalten.", befand der Nordmann genüsslich, woraufhin er sich einen großen Schluck seines Getränks genehmigte. "Ich habe den Wolf höchstpersönlich getötet.", behauptete er dann, wobei er sich die Faust auf die Brust schlug. Nun kam sein liebster Teil wohl jeder Feier in der jüngeren Vergangenheit, bei dem er verschweigen konnte das neben ihm wohl noch ein halbes Dutzend weiterer Männer geschossen hatte. Aber das konnte Wynter ja schlecht wissen, also hoffte er das zu bekommen was er wollte - ein wenig Anerkennung und Bewunderung, obwohl er selbst bereits durch die eigene Selbstherrlichkeit zu platzen drohte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Nordische Feier   Do Nov 24, 2016 10:14 pm


Diese Geschichte machte sie noch heute wütend. Obwohl es schon eine Weile her war. Sie würde wohl deswegen nie zur Ruhe kommen. Wynter konnte es einfach nicht haben, wenn irgendjemand, ihrer Familie schadete. Selbst, wenn es nur eine Kleinigkeit war. Dieser musste dafür auch bezahlen!

"Nein, mit Kleinjon will ich bloß nicht reden. Ich kenne ihn vom Feldlager des Möchtegern-Königs und schulde ihm noch ein paar Krüge Met und eine Streitaxt.", meinte Gorjon schließlich.
Als sie daraufhin deutete, das auch ihr Bruder auf dem Fest sei.
Daraufhin hob sie eine Augenbraue.
„Dies klingt nach meinem Bruder.“, erwiderte sie. Jedoch fragte sie nicht nach. Warum Kleinjon noch eine Streitaxt ihm schuldete. Es war immerhin nicht ihre Suppe, die sie auslöffeln musste.

Schlussendlich stellte er fest, das die Geschichte mit dem Schattenwolf stimmte.
"Nun, wenigstens hat die Bestie ihre gerechte Strafe erhalten.", sagte er.
Woraufhin sie nickte.
Nachdem er einen Schluck trank fuhr er fort:
"Ich habe den Wolf höchstpersönlich getötet.", erwiderte er.
Mit einer hochgezogenen Augenbraue sah sie ihn weiter hin an.
„Ihr habt die Bestie getötet?!“ fragte sie erneut.
Daraufhin trank sie einen kräftigen Schluck aus ihrem Krug,
„Das habt Ihr gut gemacht,“ meinte sie. Dabei klopfte sie ihm freundschaftlich auf die Schulter.
„Dieser Sieg muss ausgelassen gefeiert werden!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   Do Nov 24, 2016 10:56 pm

Gorjon nickte grinsend und mit wissendem Blick. Es klang nach Kleinjon Umber und so war es auch gewesen. Zu gerne hätte Gorjon jetzt auch noch diese Anekdote zum Besten gegeben, aber er hielt die Vorfreude nicht aus. Er wollte jetzt mit seinem Triumph über den Schattenwolf prahlen, da musste jede noch so gute andere Geschichte einfach warten.
Der Nordmann freute sich diebisch über Wynters Reaktionen. Erst ihr recht gleichgültiges Nicken, dann die hochgezogene Augenbraue samt erstaunter Nachfrage. Er hätte es sich kaum besser ausmalen können. Natürlich nickte Gorjon sofort eifrig, diesen Triumph ließ er sich nicht nehmen.
Und als sie ihn dann auch noch lobte und sagte, er habe es gut gemacht gleich er mehr einem Ballon denn je. So aufgeblasen voll Stolz war selbst er selten gewesen. Doch es gab schließlich auch guten Grund dafür. "Das will ich meinen!", erwiderte er sofort, als sie meinte es müsse gefeiert werden. Natürlich ließ er sich nicht nehmen deswegen direkt anzustoßen und den Krug zu leeren.
Frisch gestärkt und noch ein Stück übermütiger hielt er sich nun überhaupt nicht mehr zurück, seine Meinung über diese Feier zu sagen. "Wir sollten ausgelassen feiern, aber nicht auf dieser Beerdigung.", meinte er grinsend zu Wynter, schließlich hatten sie noch am Balkon gesehen, wo wirklich etwas los war. "Warum gehen wir nicht nach draußen, zum Gefolge. Da ist wenigstens Stimmung. Die rösten da unten Brot über dem Feuer und drehen einen Hammel am Spieß.", versuchte er seinen Vorschlag direkt schmackhaft zu machen, während er sich von einem Diener den Krug erneut befüllen ließ.
Besagtem Diener missfiel das wenig schmeichelhafte Gerede über die Feier seines Herrn gar nicht, aber der naserümpfende Blick wurde von Gorjon mit Gleichgültigkeit gestraft. "Kommt, wir singen und tanzen lieber unten im Dreck, als auf diesem Friedhof.", sprach der Zweitgeborene zu Wynter, auch um den Diener noch wütender zu machen. Der Zweitgeborene jedenfalls freute sich darauf diesen Saal zu verlassen, noch ein wenig mehr anzugeben und Kleinjon aus dem Weg zu gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wynter Umber

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 14.12.16

BeitragThema: Nordische Feier   Di Dez 20, 2016 9:28 pm


Breit grinsend sah sie den jungen Mann an. Etwas anderes hatte dieses Mistvieh nicht verdient. Wynter hatte nur aus Erzählungen gehört, was mit Grauwind letztendlich passiert war. Ob es wirklich stimmte, wusste sie nicht. Es war ihr auch herzlich egal gewesen. Solange es am Ende genug gelitten hatte war es ihr Recht gewesen. Immerhin hatte dieses Wesen, ihren Vater zwei Finger abgebissen.
Der Rikke grinste ebenfalls.
Er bekräftigte ihre Aussage. Jedoch wollte er nicht auf dieser "Beerdigung" weiter feiern.
Schließlich fügte er noch hinzu, das sie nach unten zu dem Gefolge gehen könnten. Dort gäbe es Brot und Hammel am Spieß.
Wynter überlegte.
Brot und Hammel? Die Stimmung dort und war auch wesentlich besser als hier...
"Warum eigentlich nicht? Wir werden uns dort zumindest nicht zu Tode langweilen."

Mit diesen Worten ließ sie sich ihren Krug nach füllen.
"Worauf warten wir dann noch? Lasst und dieses grausige Fest verlassen!"
Letztendlich nahm die Brünette einen großen Schluck aus ihrem Krug.
"Im Dreck tanzen und singen macht wesentlich mehr Spaß als mit irgendwelchen alten Säcken, abzu hängen. Die nur faul auf ihren Stühlen hocken."
Daraufhin setzte sie sich in Bewegung und sah von weitem ihren Bruder. Dieser blickte sie finster an.
Wynter ignorierte seinen Blick und verließ zusammen mit dem Rikke, den Saal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   Di Dez 20, 2016 11:06 pm

Freudig grinsend empfing Gorjon die Worte der jungen Frau. Sie wollte also auch raus gehen und das grausige Fest schnellstmöglich verlassen. Ihm gefiel wie sie ebenfalls in seine Verunglimpfungen der anwesenden Gäste mit einstieg, sodass der anwesende Diener mit hochrotem Kopf um Fassung rang. Ebenso war er natürlich darüber erfreut, dass ihr seine Geschichte gefallen hatte. So einfach konnte ein absolut miese Feier also interessant werden.
"Großartig.", meinte er also noch zufrieden, ehe sie dann gemeinsam den Saal verließen. Die Wächter und Diener am Eingang machten natürlich dumme Gesichter, als sie glaubten die ersten Gäste bereits abreisen zu sehen. Es musste eine furchtbar langweilige Arbeit sein das Empfangskomitee für die unzähligen Adeligen zu geben, aber es war keineswegs Gorjons Problem, weshalb er sich nicht lange mit den Gestalten am Eingang des Saals aufhielt. Er freute sich vielmehr genau diesen Saal jetzt hinter sich zu lassen.
Draußen wurde der Gesang direkt um Einiges lauter. Der Nordmann erkannte ein Soldatenlied, dass er bereits oft gehört hatte. Es war ein im Norden sehr bekanntes Lied, sodass er schon leise einige Verse mit einstimmte. Er hatte darauf verzichtet Wynter erneut anzubieten sich einzuhaken, schließlich hatte es ihr schon beim ersten Mal nicht gefallen. Die ganzen Höflichkeitsfloskeln abzustreifen und einfach ganz salopp zu den Soldaten zu trödeln war ein befreiendes Gefühl. Kurz atmete er durch, als ihm der Duft der gebratenen Speisen entgegen trieb, danach beschleunigte sich sein Marsch nur noch. Er steuerte ein Lagerfeuer an, an dem er die eigenen Mannen erkannte. Sie tranken und sangen zusammen mit einigen Anderen, deren Wappen er nicht aus dem Gedächtnis heraus benennen konnte.
Als die Soldaten ihn sahen begannen sie einigermaßen verlegen stramm zu stehen, unsicher ob ihre eigene Feier willkommen war. "Rührt euch! Und gebt gefälligst noch mehr Brot und Hammel herum!", befahl Gorjon lachend und die Stimmung war mit einem Mal wieder so gelöst und heiter wie zuvor. Schwungvoll ließ er sich auf einem zur Bank umfunktionierten Baumstamm nieder, dann stieß er einen Mann beiseite um so auch neben sich Platz für Wynter zu schaffen. Grinsend winkte er sie heran, da wurde ihm schon ein erstes Fladenbrot gereicht. Das Fleisch hatte man in dünnen Scheiben vom Spieß geschabt, sodass es im gerösteten Brot ruhte und verführerisch dampfte. "Noch mehr!", verlangte er, damit er die erste Portion an die Lady weiterreichen konnte. Schon nach dem ersten Bissen begann er dann in den Gesang mit einzustimmen, vermutlich würde er auch zu tanzen beginnen, sobald er satt war. "Die Entscheidung herzukommen war goldrichtig!", tönte er grinsend in Wynters Richtung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wynter Umber

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 14.12.16

BeitragThema: Nordische Feier   Sa Mai 06, 2017 9:36 pm




Wynter freute sich schon darauf, das sie nach draußen gingen. Diese Geburtstagsfeier war wahrlich keine. Sie war öde und tierisch langweilig. Dort draußen schien mehr los zu sein und sie hatten wesentlich mehr Spaß und dies war ihr deutlich wichtiger als so ein alter Sack.

Letztendlich erreichten sie das Feuerlager. Sie konnte schon den guten Geruch von dem Hammel riechen. Der an dem Spieß hing.
Während sich Gorjon auf einem Baumstamm setzte der als Bank diente, verscheuchte er gleichzeitig einer der Männer, damit sie Platz nehmen konnte. Sie nickte ihm dankend zu. Woraufhin er ihr sogleich etwas vom Fladenbrot und Fleisch reichte. Sie lächelte und aß etwas davon. Das essen schmeckte sehr gut. Viel besser als auf der Feier.


Gorjon sang schließlich mit. Unterdessen fügte er hinzu, das es richtig gewesen wäre, ier her zu kommen.
„Der Meinung bin ich auch.“
Die Brünette fing an bei dem Lied ein wenig mit zu summen Sie hatte es schon, das ein oder andere Mal gehört. Aber ihr viel nicht ein, wie es hieß. Ein paar Männer fingen schlussendlich an zu tanzen, was man bei ihnen tanzen nennen konnte. Wynter selbst konnte auch nicht sonderlich gut tanzen. Weshalb sie sitzen blieb und den Anderen dabei einfach zu sah.


»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gorjon Rikke

avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 14.05.16

BeitragThema: Re: Nordische Feier   Sa Mai 06, 2017 11:37 pm

Überaus zufrieden mit Speisen, Gesang und der hübschen Dame an seiner Seite konnte Gorjon dieses Fest endlich auch als Fest bezeichnen. Es war zwar nicht die Feier auf die er eingeladen worden war, aber die Stimmung bei den Soldaten war ausgezeichnet und somit störte es ihn nicht, dass sie jetzt hier unten am kleinen Lagerfeuer saßen anstatt sich oben in der Burg zu Tode zu langweilen. Er aß viel und lachte noch mehr, als die ersten Tänze begannen klatschte er fröhlich, beendete dabei seine Mahlzeit.
Da auch Wynter nun besserer Laune zu sein schien und ihr Lächeln ihn beflügelte legte er ganz ungeniert einen Arm um sie. Der Nordmann wusste das es gewagt war sich der Frau plötzlich körperlich so anzunähern, aber wenn er sie haben wollte - was er bei allen Göttern tat - musste er eben Risiken eingehen. Und einen Arm um ihre Schultern zu legen und sie leicht in seine Richtung zu drücken war da noch für seine Verhältnisse vergleichsweise harmlos. Lange hielt es Gorjon ohnehin nicht still. Er grinste Wynter an und erhob sich, nahm dabei einfach ihre Hand.
"Komm, lass uns auch tanzen.", forderte er sie auf und winkte dabei halb in Richtung der provisorischen Tanzfläche, wo die Lieder immer lauter gegrölt wurden. Er war hier um Spaß zu haben also würde Gorjon der Schönheit auch weiterhin schöne Augen machen, subtil war er in dieser Hinsicht ja nie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nordische Feier   

Nach oben Nach unten
 
Nordische Feier
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Walpurgisnacht oder auch Freinacht
» Happy Birthday Piece
» SPÖ Häupl Geburtstag Feier, 200.000 Euro + Inserate & GRANTIERT kein Steuergeld verbraucht
» 1. Mai Feier der FPÖ auf dem Wiener Rathausplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Our of Game :: Laufende Nebenplays :: Was wäre wenn?-
Gehe zu: