Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Der Thronsaal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Admin



Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Der Thronsaal   Fr Apr 17, 2015 1:28 pm

Der Thronsaal mit dem Eisernen Thron
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gameof-thrones.forumieren.com
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Do Aug 13, 2015 4:59 am

Jamie Lennister


CF: Der Schlossgarten

Jamies Anmut war nicht gänzlich dahin fand er.... obwohl seine goldene Hand für ihn ... irgendwie mehr klobig wirkte als alles andere...er gewöhnte sich nur langsam ....aber genug von ihm....Er ging zielstrebig vom Schlossgarten in den Bergfried und dann Richtung Thronsaal als sich Tyrion´s und seine Wege trennten... er trug immernoch seine Königsgarden Uniform und konnte als Kommandant der Truppe natürlich machen was er wollte im grossen und ganzen...gerade begehrte er nach seiner Zwillingsschwester... er wollte sie sehen ... mit ihr reden ...aber hauptsächlich sie sehen und sie in die Arme schliessen.... den lieblichen Duft ihrer Haare riechen..... oh gott wieso liebte er sie nur auf so eine Weise, die nur von den makabersten Göttern erdacht sein konnte.... Er liebte viel an ihr ... und anderes war irgendwie erschreckend. Seitdem er Brienne traf und seine Hand verlor, war er nichtmehr ganz der selbe.... und doch wusste Cersei das ihr Bruder verrückt nach ihr war... und er war da, bei ihr, seid sie aus der gleichen Mutter entsprangen.... er hatte sie nie hängenlassen... obwohl er vielleicht einige Gründe gehabt haben könnte....so hörte man seine Schritte durch den leeren Thronsaal gleiten...er kam nicht durch den frontal Eingang , sondern aus dem linken Weg aus dem Saal hinaus ... er sah seitlich auf den Thron und in die Halle.... wie oft stand er hier... der Irre König Aerys sass auf dem Thron und verurteilte unschuldige nur aus Spass... und er lachte grimmig ... als er sagte.. "brennt... brennen sollt ihr!" .... seine Erinnerungen spielten im Streiche.... ob Cersei hier war? .... Wenn nicht würde er sie noch in ihren Gemächern suchen ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Do Aug 13, 2015 5:42 pm

FRIST POST OF CERSEI LENNISTER


Cersei lief im Thornsaal auf und ab. Eigentlich wartete sie auf Joffrey, aber dieser war wohl gerade anderweitig beschäftigt, was sie nun hinnehmen musste. Hatte sie ihrem Sohn nicht selber beigebracht, das er nach seinem Kopf gehen sollte und nicht das machen sollte, was er wollte? Und ich Grunde machte er alles richtig. Ihr Blick glitt zu dem Thorn und lief gemächlich darauf zu. Ihre Finger glitten die Lehne entlang und fuhren die Schwerter nach. An Robert war er viel zu vergoldet gewesen, weshalb es sie auch so glücklich machte dass er Tod war. Es wurde auch langsam Zeit für ihn. Sein Tod war schon länger her, doch sie musste immer noch an seine hässliche Gestalt denken und daran, wie verabscheut sie ihn hatte. Cersei atmete tief durch. Daran durfte sie nicht mehr denken, es war weg. Endgültig. Die Lennister lief wieder die Treppen hinunter und lehnte sich auf der anderen Seite an die kalte Mauer. Von hinter ihr nahm sie Schritte war. Als sie ihren Kopf wandte, bemerkte sie ihren geliebten Zwillingsbruder Jamie, wie er den Thronsaal betrat und sich hier umblickte. Cersei richtete sich auf und ihre Herz schlug schneller. Schon viel zu lange hatte sie ihren Bruder nicht mehr gesehen und das machte sie umso froher ihn wieder zu sehen. Ein kleines und seltenes lächeln trat auf ihre Lippen und sie lief auf ihn zu. „Jamie …“, fragte sie erstaunt und blieb etwa drei Meter vor ihm stehen.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Do Aug 13, 2015 6:04 pm

Jamie sah sie und war sogleich wie bezaubert... man merkte es an seinem Blick...er lächelte sehr charmant und feinzügig als er näherkam..... Seine goldene Hand wirkte etwas klobig...sie konnte sie erkennen....er war nichtmehr der Jamie der er einmal war... sie wusste es... aber sie wusste auch ,dass er alles für sie und ihre Kinder tat... besonders wenn es um ihre Sicherheit ging...

Cersei...ich bin froh dich zu sehen... sagte er ehrlich und würde sie umarmen wollen...

Die Umarmung war viel zu innig...aber es ging noch als familienUmarmung durch wenn man ein Auge zudrückte.... er aber genoss die Nähe zu ihr einfach nur gänzlich und genoss alles äusserliche was er an seiner Schwester so toll fand... naja ..fast alles...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Do Aug 13, 2015 6:17 pm

Sie wusste nicht ob sie nun wirklich froh war ihn zu sehen. Sie hatte ihn ein bisschen entäuscht und das gefiehl ihr gar nicht. Dennoch erwiderte sie seine Umarmung und war tief in ihre drinnen erleichtert darüber, das er noch am Leben war.
Sie seufzte und löße sich von ihm. Wäre ja nicht auszudenken, wenn noch jemand hier herein kam und sie sah.

"Ich bin auch froh dich zu sehen, aber noch froher wäre ich,wenn du deine beiden Hände noch hättest." Ihr blick glitt zu der Hand ... doch dann sah sie ihm wieder in Gesicht. Er sah anders aus. Etwas mitgenommener. Aber Jamie war ja auch so viel sie wusste eine ewigkeit gefangen gewesen und eingesperrt.
Cersei hasste Cathlyn Stark dafür, aber diese war sowie so schon Tod, weshalb sie sich die Mühe dafür eigentlich ersparen konnte.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Fr Aug 14, 2015 4:11 am

Er dachte nicht so oft an sie wie früher. Aber das lag daran ,dass sie solange getrennt waren und das sie ihm wegen der Hand immernoch vorwürfe machte, verbesserte dies nicht. Er spürte wie ihr Blick darauf  huschte...

Andererseits erfüllte ihn  ihre Präsenz.... er wollte mit keinem anderem....er konnte mit keinem anderem sein Leben teilen.... und so war es der einzige Weg der immer gut für beide gelaufen ist.... sie haben sich versteckt und alles immer abgestritten.... und erfolgreich bis zum heutigem Tage... an dem sie 2 wundervolle und ein Kind hatten... Doch er konnte ihr ja bei Joffrey nicht reinreden.... sie sagte ja eh nur, dass er nicht auf sie hörte.. und auf seinen "Onkel" hörte er noch weniger, seitdem er seine Hand verlor ,war er ja sogut wie offiziell bei seinem Sohn abgestempelt. Das alles lastete auf ihm...

Du kannst einfach nicht aufhören darüber zu reden, oder?...
Er hielt sie kurz fest, als sie fort wollte... aber sie konnte  ihm entkommen , wenn sie es wirklich drauf anlegte.... oder sie blieb doch noch ....für ein paar Sekunden in seinen Armen.... darauf hoffte Jamie zumindest... und er würde sie sanft in den Nacken beissen.... und genau an der Stelle die so kribbelte und eine Gänsehaut auslöste... sie merkte das er sie immernoch begehrte... Aber Cersei erinnerte sich ... wie er diese Brienne ansah .. wie konnte er nur...dieses Mannsweib, ein Monster von einer Frau ohne Sinnlichkeit.... aber sie sah ihn ...diese Blicke... und sie könnte ihm auch dies vorhalten... Dabei wollte er mit ihr über Tommen und ein trip nach Casterlystein reden... aber er kam nicht dazu , wenn sie ihn gewähren liess... vorerst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Sa Aug 15, 2015 2:17 pm

Wenn sie an den Tod der Stark dachte, trat immernoch ein lächeln auf ihre Lippen. Es war zwar schon etwas her, aber freude bereitet es ihr immernoch. Sie hatte diese Stark nie gemocht. Dazu gab es für Cersei keinen Grund. Sie hasste einfach schon aus überzeugung. Und was sie ihrem Bruder angetan hatte, hätte die Königin ihr nie verziehen und Notfalls hätte sie sie gejagt. Oder jagen lassen.
"Nein, nicht wirklich. Aber darüber müssen wir wohl ein anders Mal sprechen." Sie wusste, das sich seine Gefühle für sie nicht wirklich geändert hatten, aber sie erinnerte sich an diesen Ritter, der eine Frau war. Und das sie Jamie begleitet hatte, oder eher gefangen gehalten hatte. Am liebsten würde Cersei auch diese Frau töten lassen.
"Wie ist es dir ergangen?",fragte er sie. "Ich habe nur gerüchte gehört und du kannst dir vorstellen, das ich sie gar nicht erfreulich fand."
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Sa Aug 15, 2015 4:47 pm

Er liess kaum von ihr ab, wenn sie sich nicht kräftig dagegen wehrte... er liebkoste sie einfach viel zu gern.

Seine frisch rasierte Gesichtshaut streichelte mehrmals ihre weiche und vollkommen perfekte Haut aus seiner Sicht war sie das.... bevor er zu ihr sprechen würde.

Gut. sagte er zuerst und wollte garnicht viel reden sondern über seine Schwester in gewisserweise herfallen...

Dann aber schaffte sie es, dass er doch noch redseeliger wurde.

ich war ein gefangener wie soll es mir da ergangen sein? ... wäre Catelyn Stark nicht gewesen, wäre ich vermutlich immernoch in einer sumpfigen improvisierten Zelle und würde auf mein Ende warten.... während ich immer nur an dich dachte....jeden Tag, jede Stunde jede Minute.... ich habe mich nach dir so sehr gesehnt das ich meine Chance ergriff sobald sie sich bot und so klein sie auch war.

sagte er offen. Dabei streichelte sein warmer Atem ihren Nacken als er kurz etwas inne hielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Di Aug 18, 2015 11:50 am

Cersei drückte ihn ein bisschen weg. "Nicht hier ...", meinte sie. Es war einfach zu öffentlich und es konnte jeder Zeit jemand reinkommen.
Auch wenn Cersei ihn unglaublich verwisst hatte, mussten sie sich etwas zusammenreisen und noch ein bisschen warten.
"Wie so hast du dich denn überhaupt gefangen nehmen lassen?", fragte sie tadelnd. Das lies doch auf Schwäche schließen. Und Cersei wollte nicht, das irgendjemand dachte, ihr Bruder sei schwach.
Was er sagte war schon irgendwie süß. Sie hörte mit ihrem Widerstand auf und küsste ihn kurz auf den Mund. "Ich hab dich doch auch vermisst.", hauchte sie.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Di Aug 18, 2015 5:51 pm

Jamie liess sie kaum entkommen, bis sie ihn schliesslich mit dem Kuss besänftigte und er seinen Griff lockerte...

Robb Stark hatte mehr Soldaten und Vater war abgelenkt... sagte er liebevoll.....

Ich hab soviele von ihnen getötet wie ich konnte... sagte er immernoch gefüllt mit Leidenschaft...

Bevor er schwieg, genoss und ihre Worte zauberten ein zartes, sehr schönes Lächeln auf das Gesicht ihres Bruders....

Eigentlich bin auch hier um mit dir über Tommen zu sprechen.... begann er... Mal sehen wie sie reagierte.. oder ob sie schon aus seinen Augen schlau wurde... sie war auch keineswegs Naiv , nachdem was sie alles erleben musste bisher in ihrem Leben....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So Sep 13, 2015 11:09 am

Viel verändert hatte er sich zum Glück nicht. Zunindest konnte sie nocg nichts feststellen. Er erzählte von Robb Stark und bei seinem Namen huschte ein leichtes, spötisches grinsen übers Gesicht. "Robb Stark ist tot. Das erspart zumindest mir ein wenif arbeit." Denn meine Rache hätte ich nicht eunfach so in Ruhe gebracht.
Jamie lächelte bei ihren Worten.
"Tommen?";fragte Cersei und dachte an ihren Sohn. "Was ist denn mit ihm?"
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So Sep 13, 2015 11:36 am

Sein feines Gesicht und seine eindringlichen Augen fingen ihren Blick , er wirkte ernst und entschlossen.

Ich glaube , es wäre das beste für ihn eine Weile nach Casterlystein zu gehen. Dort kann ich ihn nicht beschützen. Aber ich habe Vertrauen in Onkel´s Verteidigungsmassnahmen. Er wird dort sehr gute Lehrer haben die ihm alles beibringen werden, was er in seinem Leben brauchen wird. Er pausierte kurz.

Hier ..... ist er nicht sicher und auch nicht wirklich glücklich. Auch wenn er sich nie etwas anmerken lässt, du spürst es doch auch oder.? er wirkte ein klein wenig emotionaler zum Ende hin... und es stimmte. Der Junge war Joffrey ausgeliefert in der jetzigen Position und Myrcella war in Dorne... Er war alleine... mit seiner kleinen Katze. Und keiner hatte wirklich Zeit für ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So Sep 13, 2015 11:43 am

Während Jamie sprach, schwieg sie und hörte zu. Der Gedanke ihren Sohn einfach so weg zu schicken gefiehl ihr gar nicht, anderer seits hatte sie dies bei Myrcella auch getan. Vielleicht war es sogar das Beste. So konnte Cersei sich noch intensiver mit Joffrey und seiner Hochzeit beschäftigen.
Cersei seufzte auf.
"Vielleicht hast du recht. Hier ist es wirklich nicht sicher und ich geben selber so das ich ihn in letzter Zeit etwas vernachlässigt habe." Sie machte eine Kurze Pause um noch einmal drüber nachzu denken.
"Doch, ich denke es wäre gut für ihn. wenn dort ein Guter Lehrer auf ihn wartet, dann soll es so sein."
Sie sah ihren Bruder an.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Di Sep 15, 2015 6:34 pm

Er lächelte sanft und streichelte ihr eine goldene Haarsträhne aus dem Gesicht mit seiner fleischlichen Hand... Er hat es verdient in Ruhe leben zu dürfen... und er wird dort auf alles vorbereitet werden. Du kannst ihn bestimmt besuchen wenn du das möchtest... Er konnte ihn bestimmt ebenso besuchen....Früher oder später....

Ich freue mich sehr, dass wir einer Meinung sind... er ergriff ihre rechte Hand und drückte sie etwas....

Und wie geht es Joffrey?... ist er schon aufgeregt? fragte er ein wenig um die Konversation nicht zu sehr schweifen zu lassen... und um sich abzulenken...er würde auch gerne über sie herfallen gleich hier.... doch er übte sich in Zurückhaltung... doch manchmal ...sah sie seinen Blick wie er über sie wanderte, wie eine leichte Sommerbrise die einen unsichtbar streichelte...

Sie gingen unweigerlich auf den eisernen Thron zu .... dort stand er..... geschmiedet aus Tagen die ....ach wen interessierte es.... doch war er imposant anzusehen und das Nachmittagslicht fiel durch die hohen Fenster und vergoldeten manche Stelle vom Raum.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Fr Sep 18, 2015 3:39 pm

In Cersei herrschte Zwiespalt. Aber sie wusste das es wirklich am besten für ihn war. "Er hat das Recht in Ruhe leben zu dürfen, das stimmt, aber nun hab ich dann nur noch eines meiner Kinder hier." Nicht das sie irgendwelche sentimentalen schwächen hatte, aber es war logisch gesehen unpraktisch.
Sie lächelte. "Ja ich mich doch auch." meinte sie und erwiderte diesen. Dann sprach er Joffrey an.
"Ich denke Mal ihm geht's nicht so viel anders als sonst, auch wenn er mit mir nur noch über die Hochzeit sprechen möchte. Es ist fast ein wenig lässtig."
Sie bewegten sich auf den Thron zu, auf dem Sie so gerne säße, doch im Moment war ihr Sohn gerade dafür ausersehen.
"Jamie, ich glaube ich werde Mal zu Tommen schauen. Du hast doch nichts dagegen, oder?", erkundigte sie sich. Dann verschwand sie mit einem letzten blick auf ihren geliebten Bruder.

Tbc. ? (da wo Tommen ist)
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Fr Sep 18, 2015 3:43 pm

Er lächelte mild und nickte nochmals leicht als er ihre Hand hielt.... er würde diese auch kurz im Ansatz heben und mit den Lippen berühren, bevor sie ging...

Joffrey verlangt unsere ganze Aufmerksamkeit zu diesen Zeiten. Aber Tommen wird nicht aus unserem Leben verschwinden wie Myrcella, das verspreche ich. sagte er flüsternd... Bevor sie ihm entglitt und er einen anderen Weg einschlug... Aber er würde beim Tag von Tommens abreise mit ihm reden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin



Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So Sep 20, 2015 2:59 pm

cf: Margaerys Gemächer

Ich ging die vielen Gänge entlang zum Thronsaal. Dort würde meine Vermählung statt finden. Meine Großmutter und mein Vater begleiteten mich zusammen mit mehreren Wachen bis vor die großen Türen die in den Thronsaal führten.
Meine zweite Hochzeit war weitaus weniger aufregend als meine Erste. Dennoch war ich nervös. Ich hoffte das alles reibungslos ablaufen würde und das Joffrey mir jegliche Peinlichkeiten ersparen würde. Er war noch sehr jung und ich weiß, dass es für ihn sehr schwer sein muss dieses ganze Verantwortung zu tragen, aber dennoch konnte ich einen großteil seiner Entscheidungen und Taten nicht nachvollziehen.
Aber ab dem heutigen Tage würde ich eine Beratheon werden. Ich werde die Macht besitzen zusammen mit meinem Gemahl über ganz Westeros zu herrschen und die mächtigste Frau im ganzen Land.
Ich hatte wirklich die beste Partie...wenn man von Joffreys Launenhaftigkeit und seinen Agressionen absah. Aber ich war guter Dinge, dass er mit dem alter auch reifer würde.
Meine Großmutter Olenna ging nun mit einigen Wachen weg, wahrscheinlich um durch einen Seiteneingang in den Thronsaal zu gelangen. Ich nahm meinen Vater am Arm und atmete noch einmal tief durch. Dann öffneten sich die Türen...

(Ihr könnt nun gerne Einsteigen und am besten bis zu meinem Eintreten eure Handlungen beschreiben Wink Viel Spaß bei der Hochzeit)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gameof-thrones.forumieren.com
Joffrey Baratheon
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 15.04.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So Sep 20, 2015 7:14 pm

cf. Garten
cf. Joffreys Gemächern

Heute war es also soweit. Der Tag auf den wahrscheinlich alle gewartet haben. Heute....sollte meine Hochzeit stattfinden und ich schwor sie würde unvergesslich sein. Nur hoffte ich, dass es nicht zu Zwischenfällen kam, aber dafür gab es ja meinen Großvater und Onkel Jaime. Die würden das sicherlich auf die Reihe bekommen. Meine Kleidung war perfekt und maßgeschneidert. Die Schneiderinnen hatten Glück, dass es so gut geworden ist. Sie dürfen weiterleben. Vorerst. Auch wenn ich von außen kühl und gefasst wirkte, so war ich mir nicht scher was es mit sich bringen würde, wenn ich Margaery heiraten würde. Immerhin hatte sie Einfluss. Nicht dass das Haus Tyrell noch irgendwann gegen mein Haus schießen würde, aber das würde schon nicht passieren. Immerhin sind sie mir verpflichtet und wenn wir geheiratet haben, dann können sie mir nichts mehr anhaben....oder? Vor der Trauung suchte ich kurz meine Mutter auf und ließ mir noch den einen oder anderen Rat von ihr geben, wie ich mich zu geben hatte. Immerhin hatte sie ja auch schon einmal geheiratet. Schnellen Schrittes begab ich mich dann zum Thronsaal, wo mich alle Leute ansahen. Langsam schritt ich bis vor den Thron und stellte mich dann bereit um meine Frau, meine Königin zu empfangen. Kaum merklich wandte ich einen Blick zu meinem Großvater und nickte kaum merklich. Dann wandte ich meinen Blick durch den Raum und sah den Bruder meiner Zukünftigen. Ser Loras Tyrell. Manchmal fragte ich mich was meine Familie so toll an ihm fand.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tywin Lennister
NPC-Verwalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 01.07.15
Alter : 33
Ort : Königsmund

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So Sep 20, 2015 9:09 pm

Cf: Hauptunterkunft von Olenna Tyrell
Cf: Turm der Hand

Die Tage wurden immer anstregender. Immer mehr Leute trafen ein und alles wurde immer hektischer. Die Konzentration bei dem Trubel zu wahren war sehr dificil. Nichtsdesdotrotz... wie Olenna schon sagte... ihre Enkel würden nicht oft heiraten... trotzdem hoffte er auf ein schnelles und sauberes Ende der Festlichkeiten.

Tyrion war Joffreys Ehrengast. Diesmal würde der Gnom einiges über sich ergehen lassen müssen, an diesem so glorreichen Tag im Leben von Joffrey Baratheon und Margaery Tyrell...

Er sah erst Joffrey mit Cersei hereinschreiten und warf Seitenblicke zu ihm und seiner Mutter, Jamie und Tyrion.... Wehe sie vergeigten es und machten etwas unheilvolles. Er vertraute zumindest Tyrion kein Stück und Joffrey ....dem verzogenem Bengel im grunde auch nicht. Cersei hatte bei seiner Erziehung versagt. Aber das war ja auch nichts neues mehr. Er seufzte kurz zur Seite ohne das es wirklich jemand merkte....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So Sep 20, 2015 10:40 pm

Cf thronsaal
Cf Cerseis Gemächer

Nachdem ich praktisch vor meinem Bruder abgehauen war, um nach Tommen zu suchen, begab ich mich stattdessen in mein Zimmer, wo mich Joffrey aufsuchte. Ich versuchte ihn noch ein letztes Mal auf diesen unglaubliche Tag heute vorzubereiten und nun war ich mir sicher das er sich tadellos verhalten würde. Auch wenn ich es niemals laut aussprechen würde, aber ich war froh das er nun endlich heiratete. Auch wenn ich mir selber zugestehen mochte, das ich mich mit seiner zukünftigen noch nicht ganz zufrieden war. Aber besser sie als die Stark.
Gemeinsam mit Joffrey betrat ich den Thronsaal und mein Blick fiel sofort auf meinen Vater. Einen augenblick starrte ich ihn an, wandte mich jedoch wieder ab bevor er etwas merken konnte. Mit den Stolz einer Mutter betrachtete ich meinen Sohn wie er sich vor den Eisernen Thron stellte.
Nach oben Nach unten
Petyr Baelish

avatar

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 12.08.15

BeitragThema: Re: Der Thronsaal   So Sep 20, 2015 10:55 pm

Cf: Hohenehr

Die Reise dauerte einige Tage und er kam noch Tage vor der Hochzeit in Königsmund an... im ersten Gespräch mit Ystera , sagte er ihr, dass sie weitermachen sollte wie gehabt. Mit Milah fand er ebenso kurz zusammen...

" Ich möchte das du in den Dienstbereich gelangst und dich dort mit Gloria treffst. Geb ihr dies " er drückte ihr eine Phiole in die Hand.

" Sie wird verstehen. Danach ziehst du dich zurück und bewachst mit akribischer Aufmerksamkeit mein Wohlergehen." er wirkte geheimnisvoll... Die Tage vergingen und nun war der Tag der Hochzeit gekommen.

Sie konnte bei der Trauung diese Übergabe vollziehen. Baelish wollte dort nicht unbedingt vor aller Augen mit ihr herumstehen und warten bis Joffrey heiratete... an diesem Tag lächelte Petyr Baelish noch ein bisschen mehr als sonst und sprach mit vielen Gästen.... er zeigte Präsenz... Obwohl er behauptete nur für die Hochzeit von Joffrey in der Stadt zu sein...... und ja in der Tat... er hatte noch einiges vor....

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mo Sep 21, 2015 12:22 am

Cf.: Hohenehr

Kleid-Hier klicken

als sie zurück in Königsmund waren stellte Milah Assam sicher in dem Stall unter und versorgte ihn ausreichend. Es wurde Zeit für sie mal wieder ihrer anderen Arbeit nachzugehen und so verschwand sie für ein paar Tage spurlos und war doch stets in Lord Baelishs NÄhe, ohne das er es wusste.
Doch kaum war sie wieder bei ihm, in höfischer Kleidung, um ihren Job wahrzunehmen und doch ständig bewaffnet, bekam sie ihren nächsten Auftrag von ihm und fühlte sich dabei wie ein Dienstbote. Mit sicherheit hatte der Auftrag seinen Sinn, denn in der Phiole war sicher kein Traubensaft. Und für wen das Gift bestimmt war interessierte sie auch brennend. Aber sie zügelte ihre Neugier und beschränkte sich darauf den Auftrag auszuführen ohne Fragen zu stellen.
Natürlich, my Lord., sagte sie deshalb nur und steckte das kleine Fläschchen in eine ihrer Kleidertaschen, die gut verborgen zwischen den Stofffalten waren.

Bei der anstehenden Hochzeit wusste sie um wen es ging und sie bereute es in diesem Moment nicht den Auftrag Lord Baelishs Leibwächter zu sein angenommen zu haben. So kam sie in die Burg ohne das jemand dämliche Fragen stellte. Naja, reingekommen wäre sie auch so, aber nicht zwingend viel wietergekommen. Denn sie hatte die Burg bisher nur an einigen Stellen von innen gesehen.

Am Tag der Hochzeit nun gelangte sie unbemerkt in die Diensträume und suchte dort Gloria auf.
"Ein wichtiger Auftrag von meinem Herrn.", sagte sie nur und hielt der Frau die Flasche hin. Auch wenn Kleinfinger gesagt hatte, dass sie bescheid wissen würde, sah Milah sie trotzdem noch einmal eindringlich an.
"Ihr wisst von wem das ist, hoffe ich für Euch.", sagte sie leicht barsch, wechselte sonst kein weiteres Wort mehr mit ihr und entschwand.
In der Menschenmasse war gut unterzutauchen, doch sie brauchte einen Stand von dem aus sie Kleinfinger gut im Blick behalten konnte und trotzdem nicht auffiel. Ihr mattgrünes Kleid war dafür gut ausgewählt. Man fiel nicht so sehr durch prunkvolle Farbe auf. Sie fand tatsächlich einen Platz in den äußersten Reihen des Publikums von dem aus sie ihn beobachten konnte. Sie war sich sicher dass sie nicht auffiel, hatte dennoch Augen und Ohren offen und würde erneut untertauchen sobald ihr jemand zu nahe kam, von dem sie das nicht wollte.


Zuletzt von Milah Baxter am Mo Sep 21, 2015 5:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Mo Sep 21, 2015 5:16 pm

Endlich in Seegart an gelangt stieg Patrek von der Stille die Reise aus dem Norden war ruhig und schnell sowie Ohe große zwischen Fälle verlaufen. In seegart sprach er noch einmal kurz mit asha sie hatte die Fahrt über kaum ein Wort zu ihm gesagt das stimmte ihn schon leicht nach denklich. Aber was sollte er tun. So richtig wusste er es nicht aber hatte er eine Wahl. Asha meinte geliebte du warst die Fahrt über so schweigsam. Ich hoffe dich nicht verletzt zu haben. Ich weiß nicht recht was ich tun soll. Wenn du willst kannst du hier bleiben ich würde mich aber freuen wenn du mit kommen würdest. Ich muss aber leider auf brechen bitte sieh es mir nachsprach er sanft und ging von bord. Von nun an reiste er per Pferd weiter zu diesem Anlass hatte man ihm einen großen weißen Hengst gegeben. Welcher ein Turnier Tuch über hatte mit dem zusammen Schluss Wappen von graufreud und Mallister. Er selbst trug seine neue Kraken Rüstung welche sein Hochzeit Geschenk waren. Sowie das auf der stille gefundene Schwert lichtbrüller. Er ritt allein ohne Eskorte oder sonstigen Schutz die Krone auf seinem haupt wackelte kein Stück beim reiten. Und er war sehr stolz diese zu tragen. Dann endlich ragte die Hauptstadt auf. Alles war festlich geschmückt je näher man dem Bergfried kam. Ein Diener nahm ihm dann sein Pferd ab und brachte es in den stall. Patrek ging derweil in den Thronsaal. Hier war noch nicht so viel los und er beschloss sich eher im hinter Grund zu halten. Vielleicht würde asha ja noch kommen, diese kleine Hoffnung hatte er ja noch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Di Sep 22, 2015 3:59 pm

tbc: Steinalm
Königsmund war nicht die Stadt die Asha Mallister bevorzugen würde. Weder in ihrem jetzigen Zustand, noch normalerweise. Sie war groß, laut, unübersichtlich und ungeordnet. Überall stank es scheußlich, wobei das wohl eher ihren körperlichen Veränderungen geschuldet war.
Natürlich stank es auch in Herrenhort nach den typischen Ausdünstungen einer Stadt, und dort zusätzlich noch nach Fisch und Tran, doch vor ihrer Schwangerschaft hatte sie das nicht wahrgenommen.
Diese war inzwischen recht deutlich zusehen. Sie trug das Kleid das Jason Mallister ihr zur Hochzeit geschenkt hatte, auch wenn sie gehofft hatte es nicht all zu bald zu brauchen.
Darunter wölbte sich ihr Bauch inzwischen sehr deutlich und auch ihre Oberweite nahm bereits leicht zu.
Seit Steinalm war viel Zeit vergangen. Der Rückweg nach Seegart hatte ungefähr solang gedauert wie der Hinweg. Dort hatten sie sich von Patrek getrennt, der auf dem Landweg reisen wollte.
Sie hatte während der Fahrt nur selten mit ihm gesprochen, was vornehmlich an seinem undiplomatischen Verhalten im Norden lag. Egal was in den Raben gestanden hatte, potentiellen Verbündeten vor der Nase wegzufahren war keine gute Idee. Sie hatte versucht es ihm zu erklären, aber irgendwie hatte das nur zu mehr Streit geführt. Sie war wütend auf ihn, ohne wirklich zu wissen warum, fühlte sich zurückgestellt und schlecht behandelt als sie ihn nicht begleiten sollte.
Die Stille war dann weitergereist und hatte sich mit Teilen der eisernen Flotte getroffen. Sie waren den Mander hinaufgefahren und von Bitterbrück aus per Pferd weitergereist was auch einige Zeit in Anspruch genommen hatte.
Die Reihe von Pferden erreichte nun den Hof des Bergfrieds. Victarion half ihr vom Pferd. Asha war an sich keine gute Reiterin, auf den Inseln gab es keinen wirklich nutzen dafür dazu kam ihr veränderter Körper.
Neben ihrem Onkel, der Euron leider nicht erwischt hatte, wurde sie von Aeron, Lord Guthbruder, Lord Schwarzfluth und seinem Erben, Lord Salzklipp mit seinem Erben und zwei seiner Töchter, dem Leser und dem Ritter von Harlau, ihrer Mutter, Lord Drumm mit acht seiner Söhne, Neffen und Enkel sowie einigen bekannt Plünderern und Kapitänen begleitet. Dazu kamen rund hundert Diener, Soldaten, Leibeigene und Salzweiber. Lord Jason und seine Frau hatten sich in Seegard angeschlossen und waren auf der Stille mitgereist, was zu ermündenden Gesprächen über Schwangerschaftsprobleme und eventuelle Namen für ihren Enkel geführt hatte. Asha wollte Patrek dafür noch schlagen.
Entsprechend gut vetreten waren die Eiseninseln und entsprechend Aufsehen erregte auch ihr betreten der Halle.
Eisenmänner waren Eisenmänner, also war das was die Südländer als gutes Benehmen einschätzen nicht ganz vorhanden und Kulturelle Probleme während der Feier vorprogrammiert. Schon jetzt flogen Zoten und Spötteleien, die vorallem auf die Lords der Weite abzielten zwischen den Eisenmännern umher, während diese ihren Platz neben der Abordnung Dornes einnahmen.
Asha entdeckte Patrek in der Menge und suchte seinen Blick.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Thronsaal   Di Sep 22, 2015 5:28 pm

cf: Terasse

Ich kam mit meiner viel zu jungen Frau her um mir die Hochzeit meines Neffen anzutun, natürlich gab es für mich nichts besseres als das. Mir tat seine Königin leid, doch die kleine Rose würde sich durchsetzen können was ihn angeht. Ich setzte mich auf meinen Platz und wollte nicht wirklich mit jemanden reden. Das würde wieder super für mich werden. Der Bengel hatte sicher wieder was im Schilde. Meine Schwester würde sich zusammen reißen, aber der doch nicht. Tommen würde sicher auch nicht besser dran sein als ich, aber gut.
Kurz grüßte ich ein paar Leute und wartete dann ab, was passierte. Sicher nicht viel.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Thronsaal   

Nach oben Nach unten
 
Der Thronsaal
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» Thronsaal
» Thronsaal

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Die Kronlande :: Königsmund :: Der rote Bergfried-
Gehe zu: