Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gasthaus in der Straße der Schwestern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Admin



Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Fr Apr 17, 2015 12:23 pm

Eines der besseren Gasthäuser in Königsmund. Hier gibt es gutes Essen, ebenso guten Wein und andere Erfrischungen, sowie recht bequeme Übernachtungsmöglichkeiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gameof-thrones.forumieren.com
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Gespräch unter Freunden   Sa Jul 04, 2015 1:19 pm

Patrek verliess also den Turm der Hand. Auf dem Weg zurück in die breiter besiedelten Teile von Königsmund empfing ihn bereits der Diener von Tywin Lennister, der sie hierhergebracht hatte.

Eure Unterkünfte liegen im Gasthaus in der Strasse der Schwestern. Viele eurer Männer sind bereits dort eingetroffen und lassen es sich gut gehen. Ich werde euch begleiten bis dorthin wenn ihr möchtet, Ser. Der Junge Bursche wirkte nicht wie der schlauste und auch nicht wie der stärkste. Ob er dadurch vertrauenswürdiger wirkte, musste jeder selbst entscheiden.
Sein braundunkles Haar und die braunen Augen deuteten eher auf einen wohltrainierten Schosshund hin würde Patrek sich denken können.



Einer von Patreks Leibwachen die auf ihn warteten war ein grosser und breiter Kerl. nicht wirklich durchtrainiert, sein Bierbauch hing schon etwas mit seinem Gewicht dem Boden entgegen. Nichtsdesdotrotz hämmerte er ÄXte in Schädel wie kein Zweiter und war ein Mann der die rauhe See kannte und liebte. Sein Haar war Blond-rot und sein Bart fast schon Orange. Er näherte sich seinem Lord und flüsterte etwas.

Und? wie ist es gelaufen? geben uns die Lennisters ihre Unterstützung?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Sa Jul 04, 2015 1:36 pm

Patrek war etwas überrascht als der Junge ihn ansprach. Tywin Lennister hatte wohl überall seine Augen. Doch Patrek blieb ganz ruhig und hörte dem Jungen zu, er hatte schon von diesem Gasthaus gehört. Sein Vater war dort öfter ein gekehrt wenn er in Königsmund Geschäfte zu tätigen hatte. Na dann Bursche führe uns dort hin und zwar auf direktem Wege. Meinte Patrek und folgte dem Jungen durch die Gassen und straßen der Stadt. Das Crugen Wissen wollte wie die Verhandlungen liefen war keine Große Überraschung für Patrek. Es war ein Lustiges Bild wenn man Crugen und Patrek neben einander sah denn sie waren das Komplette gegenteil von einander. Patrek war durchtrainiert, doch Crugen war Patreks erster Offizier auf seinem Flagschiff der Mallister Flotte. Patrek vertraute ihm Blind weswegen er auch kaum Geheimnisse vor ihm hatte. Ja wir bekommen ihre Unterstützung das habe ich regeln können. Auch muss man sagen gegen einen geringen Preis, doch sollten wir Unbedingt die Schiffe verlegen. Wenn wir im Gast Haus sind werde ich sogleich einen Raben an. Rydan schicken.Der alte Crugen nickte und dann tauchte das Gasthaus vor ihnen auf. Vor dessen Türe schon die Mallister Männer tranken und weibliche Gesellschaft hatten. Patrek sagte nichts er wollte den Männern ihre Freude lassen. Er war mit einer paar Männern gereist ca 15 Soldaten. Er ging mit Crugen und ein paar anderen nach drinnen. Lies sich Brief, Tinte und Feder bringen und fing an zu schreiben. Er wies Rydan an die Flotte nach Casterlystein zu bringen.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Sa Jul 04, 2015 1:47 pm

Hrmmm...die Schiffe verlegen? wohin? warum sollten wir nicht von Seegart aus im Schutz der Nacht lossegeln?
fragte ihn Crugen. Er war bisher immer an seiner Seite gestanden seitdem sie sich kennen und würde jetzt auch nicht damit aufhören, wenn es wirklich drauf ankam. Tatsache war, das es ihm bereits in den Fingern kribbelte. Eine Flotte, sei sie auch nicht so gross zu bewegen barg immer das Risiko das ein oder andere Schiff zu verlieren oder entdeckt zu werden. Seiner Meinung nach.

Du weisst ja mit wem du da ins Bett steigst hoffe ich oder? fast jeder in den 7 Königslanden hatte schonmal von Tywin Lennister und seinen (greuel)-Taten gehört.

Schliesslich kamen sie an. Das Gasthaus war ein ziemlich grosses Gasthaus, dort würde jeder auf seine Kosten kommen. Ser Patrek schien jedoch gleich etwas anderes im Sinn zu haben. Crugen würde ihn daraufhin fragen

Solln sie dir was zu Ess`n aufs Zimmer bringen?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Sa Jul 04, 2015 2:02 pm

Die Küste von Seegart ist zu kleine für eine Invasions Flotte, wenn wir allerdings von Casterlystein segeln dringen dir direkt nach Peik vor und könne Balon festsetzten ohne großartig Männer Opfern zu müssen. Tywin hat mit dieser Strategie recht wenn wir von Seegart starten würden könnten wir vielleicht ein zwei Inseln einnehmen aber Peik würde uns mit seiner ganzen Stärke erwarten das wäre für keinen von Vorteil wer weiß wie lang sie einer Belagerung standhalten würden. Meint Patrek und nimmt an einem Tisch platz. Ich hatte die Flotte aufs Meer geschickt bevor ich aufgebrochen bin somit befinden sie sich auser sichtweite der Eiseninseln und können unbemerkt nach Peik und von Asha erfahren wir auch jeden Schritt. Wie du siehst unser vorhaben nimmt Fahrt auf. Und keine Sorgen Crugen ich kenne Tywin Lennisters taten. Doch du weist das sie eine Flotte brauchen um die Piraten zu schlagen und die Handelsrouten zu sichern. Es würde mich nicht Wundern Wundern wenn ich Meister der Schiffe werden.Meint Patrek etwas forlaut doch stört ihn das nicht es sind nur seine Männer hier die auf ihn trinken. Als Crugen etwas von Essen spricht nickt Patrek. Ja Essen wäre gut aber ich bleibe hier im Schenkraum. Bestell dir auch was Crugen wie sollten Satt sein wenn wir Eisenmänner Unterwerfen wollen.Meint patrek scherzhaft und sieht durchs Fenter auf die straße.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Sa Jul 04, 2015 2:19 pm

Crugen lauschte und kniff ein wenig die Augen zusammen ...Sein Bart wirkte so buschig .... es waren wirklich 2 Gegensätze die sich hier fanden. Und doch standen sie hier.

Der Plan hat nur einen Hacken. Wir müssen dafür direkt in Lennister-Gebiet fahren und darauf vertrauen das sie uns nicht angreifen, sondern uns unterstützen wie du sagst...Haben wir denn eine andere Wahl ?.....mmmh.. Crugen murrte. Und doch sah er ein, dass von Süden aus einfach der beste und effektivste Schlag mit wenigen Schiffen gelingen könnte.

Ja, es ist an der Zeit. Jetzt oder nie, bevor der Winter kommt....ach was solls, lassen wir die Waffen sprechen wenn es soweit ist. er lachte grimmig.

Aye Aye Sir ,wie ihr befiehlt. er drehte sich zum Thresen um Eh du, Bier, Wein , dornischer! Wein und ein paar Schweinskeulen mit Kartoffelbrei und bratensosse! sowas hatten die bestimmt drauf in so einer feinen Absteige. Sowas war man nicht so oft als Seemann gewohnt. Bestimmt sprudelten die Abtritte hier sogar mit frischem Wasser um sich den Arsch zu säubern. Ha!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Sa Jul 04, 2015 2:39 pm

Patrek musste ich sich eingestehen das Crugen ihn immer zum lachen brachte. Sicherlich würde viele denken das er sehr Unbeholfen ist doch er kann ein Schiff komandieren und hat Patrek zweimal das leben gerettet. Es war ein Kampf gegen ein piraten Schiff und Patrek stand unbeabsichtig mit dem Rücken zu einem Piraten hätte Crugen nicht seine Axt geworfen naja dann würden sie heute nicht hier sitzen. Ich glaube nicht das sie sich gegen uns stellen werden. Sie brauchen uns wenn die Eiseninseln das Eisen der Inseln. Du weis du Catserlystein scheißt kein gold mehr also muss er nehmen was er kriegen kann. Ohne unsere Plünderabgaben hätte er nichts. Und ohne uns keine Abgaben. grinste er und schaute zu wie Crugen Essen bestellte. Die Bestellung überraschte ihn wenig er kannte Crugen dafür zulange. Aye Crugen der Winter kommt und besser wird sind dann gut Verschanzt auf den Eiseninseln wo uns das Wasser vom Festland trennt als an Land.Ja Patrek hatte einige Gerüchte von der Mauer und den Dortigen ereignissen gehört. Patrek wurde es aber langsam zu Warm drum zog er seinen Umhang und legte ihn neben sich.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Sa Jul 04, 2015 2:54 pm

Crugen´s Gene stammten ziemlich weit aus dem Norden. Obwohl man seine richtigen Eltern nicht kannte, kam er von dort nach Seegart und diente erst seinem Vater und dann Ser Patrek sein ganzes Leben lang. Und doch sprach man immernoch über die Legenden aus dem Norden. Für ihn waren sie mehr als Märchen und er raufte sich einmal durch den Bart als Patrek nur die Andeutung machte, was da alles über die Mauer kommen könnte, wenn der Winter zulange andauert. Er war kein Kind des Sommers, aber er hatte auch noch nie einen wirklich langen Winter erleben können. Im letzten langen Winter, so wusste er jedoch, waren viele Menschen gestorben. Er wollte aufjedenfall nicht zu diesen Menschen zählen und schon garnicht wieder auferstehen, wie es aus den Ammenmärchen hiess.

Gehe immer vom schlimmsten aus und du wirst nie enttäuscht werden. hahaha. sagte er, das war eine seiner wenigen Lebensweisheiten.

Doch nickte er verständnisvoll , ob das alles nun so stimmte was Patrek sagte, konnte er nicht hinterfragen und wollte er schliesslich auch nicht. Das wäre zuviel für ihn. Erstmal was Essen. Von Mordplänen und eroberungskreuzügen undsowas bekam er immer einen mortsmässigen Appetit. Als das Essen kam begann er auch sogleich mit der Keule zu hantieren ... mit vollem Mund sagte er dann noch

Farauf ein Profit! und hob ein Weinkelch der randvoll war.
auf 3, eins, fwei, frei! dann würde er den Krug samt mundinhalt seine Kehle runterwürgen wie eine Ente ohne weiter zu kauen bis der Krug und sein Mund leerwar und er fast erstickt wäre. So erleichtert klang sein AHHHHHHHH danach und seine Faust rammte er auf den Holzthresen samt dem Kelch und lachte..... er wollte nichts über monster und gnarls undsowas jetzt hören. ihr ziel war Pike und ihre neue Heimat!

Ob ich dann auch zum Ritter geschlagen werde? hm? vielleicht finde ich dann ja mal ein Weib bei dem es sich lohnt mehr als eine Nacht zu liegen und die ich nicht dafür bezahlen muss,wie hübsch sie ist.! hahah
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Sa Jul 04, 2015 3:17 pm

Ach ich denke das ich als neuer König von salzund Wasser da etwas für dich machen mein lieber und bestimmt gibt es ne nette Eisenfrau für dich da bin ich ganz sicher.meint Patrek nett zu Crugen. Patrek wusste von der Geschichte das Crugen USA dem Norden kommt und er die alten Geschichten wohl am besten kennt. Patrek langte auch etwas bei dem Essen zu ein machte sich einen Teller zurecht und aß. Er fragt sich wie der nächste Winter wohl wird er wird vermutlich der längste Winter seid langer langer Zeit. Ich hoffe nur das das ganze Entnehmen ohne zu viel Blutvergießen zu einem erfolgreichen Ende bringen können. Aber ich denke wenn wir Asha in n Händen haben geben die restlichen auf. Die Frage ist nur was wir mit Balon machen? Hast du da eine Idee Crugen. Grinst Partei er wusste das crugen eine leicht brutale ader hat.
Nach oben Nach unten
Tywin Lennister
NPC-Verwalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 01.07.15
Alter : 33
Ort : Königsmund

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   So Jul 05, 2015 12:38 pm

Haha, das wäre mir eine total langlebige Freude und meine Axt wird euch immer zur Seite stehen. er grinste frech und irgendwie leicht diabolisch anzusehen mit diesem orangenem Bart.

EIN HOCH AUF DEN HERREN VON SALZ UND WASSER! Die Männer hoben ihre Gläser und schrien " Ein Hoch!"

hmmm ich hab gehört Kraken locken Wale an wenn man sie kleingenug zerschnetzelt ! Als Lockfutter für die richtig dicken Fische nehmen wir seine Reste her!

Crugen war viel zu laut. Man sollte ja nicht unbedingt alles so herumposaunen was man vorhat. In Königsmund hatten die Wände Ohren und Münder um all das aufzufangen was so geschah. wie eine mittelalterliche Vorratsspeicherung war das Netzwerk aus Spionen und Handlangern einfach für den normalen Menschen kaum zu überblicken, soviele gab es von ihnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   So Jul 05, 2015 1:35 pm

Patrek sah Crugen etwas Vorwurfsvoll an Crugen ich frei mich das du und die Männer soviel Vertrauen in mich habt, aber seid bitte nicht so laut du weist doch das die Wände hier Ohren haben. Wer weiß wer uns belauscht und wer das wem erzählt und der dann na das geht jetzt zu weit. Ich bin dir nicht böse aber versteht bitte die Situation Frühen.meint Patrek i und bleibt aber ziemlich gelassen seine Männer meinten es ja nur gut und sie wollten ihm ihre Unterstützung spüren lassen. Was Patrek sehr gerne hörte doch sollten sie doch etwas Vorsichtig sein wenn kleinfinger oder Vaserys es hörten wer weiß in sie dicht halten oder es Balon erzählen so das er sich vorbereiten kann.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   So Jul 05, 2015 1:42 pm

Crugen wusste sofort was er meinte und senkte den Kopf etwas und sah einmal durch die Runde.

Ihr habt natürlich recht, verzeiht Ser Patrek. Wir müssen vorsichtig sein. Die Schlacht ist nicht durch das Gold der Lennisters gewonnen. aber sie hatten einen bedeutenden Schritt gemacht im Aufstieg von Haus Mallister.

Wieso sollte ich euch bö¿? ach vergesst es. Lasst uns noch ein krüglein Wein trinken. Gibt es Neuigkeiten von der Eisenprinzessin?...was führt sie im Schilde?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   So Jul 05, 2015 2:03 pm

Schon vergessen Crugen keine sorgemeinte Patrek entspannt. Und sah zu den Mann die fröhlich trankne und die weibliche Gesellschaft schätzten. Patrek ist sich sicher das er mit diesen Männern nicht verlieren kkonnte und mit Tywin Unterstützung würde bald alles los gehen. Sie versteckt sich weiter hin auf ihrem Schiff welches weiterhin im Hafen von Peik liegt. Ich hab den Männer der goldenen Kompanie gesagt sie sollen auf mein Zeichen warten und sie dann fest setzten sie ist also in trocknen Tüchern. grinst patrek und stimmt dem krüglein Wein zu.
Nach oben Nach unten
Tywin Lennister
NPC-Verwalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 01.07.15
Alter : 33
Ort : Königsmund

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Mo Jul 06, 2015 3:05 pm

Crugen sah ihn an...hob seine rechte buschige Augenbraue gekonnt einzeln, ohne die andere zu heben und grinste dann etwas durch den Bart hindurch.

Er schenkte seinem Kapitän und Hauptmann ein , bevor er selbst sein Kelch füllte.

Das sind gute Neuigkeiten oder? Noch scheint man von unseren Plänen nichts zu ahnen. Aber sei gewiss das sie jede Bewegung von Schiffen in der Nähe der Eiseninseln wahrnehmen wird. Die Flotte sollte nachts und nur langsam im Schutz der Küste nach Süden gelangen.....Und ich vermute...wir müssen uns einen Weg suchen um an Bord zu gelangen. Die Lennister Gebiete sind gross. Aber wir würden auffallen wie ein Blauer Hund, sollten wir einfach so als Soldaten Seegarts durch ihre Gebiete richtung Eiseninseln galopieren. meinte er , während er näher zusammenrückte, sodass nicht jeder mitbekam worum es hier ging.... Die anderen Männer waren soweit sehr glücklich, solche vielfalt an hübschen Frauen hatten sie lange nicht gesehen ... Kleinfinger und somit seine Geschäfte wussten schon wie man die Träume und Phantasien seiner Kunden bedient. Man gab ihnen einfach was sie sich schon immer wünschten und bekam gutes Geld dafür gezahlt. Hauptsache alles lief reibungslos geschmiert. wie ein schweizer Uhrwerk.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Di Jul 07, 2015 12:57 pm

Patrek nickte bei Crugens Worten er hatte recht doch hatte Patrek alles mit ein kalkuliert. Crugen bleib ganz ruhig, ich habe Ryan alle nötigen Instruktionen gegeben er wird nur Nachts die Flotte bewegen. Und du weist doch sehr gut das unsere Schiff durch das Dunkle Holz was wir Verwenden kaum auf dem Wasser auffallen. Zu dem hatte ich vor einiger Zeit Schwarze Segel machen lassen. Nur für den Fall das wir einige Piraten angreifen wollten. Diese Segel hängen nun an den Masten somit sind die Schiffe fast Unsichtbar. Du siehst in dieser Hinsicht haben wir einen Vorteil. Und unsere Reise nach Casterlystein, ich werde mit Tywin darüber reden, aber ich denke wir werden uns einfach als Lennister Soldaten Verkleiden. Das wird mir und den Männern nicht Gefallen erweckt aber keinen Verdacht. Aber Crugen du hast in den nächsten Tagen und Wochen. Ein Besonderes Auge auf die Gesellschaft der Männer. Ich möchte nicht das wir kurz vor dem Ziel den Kurs ändern müssen. Ich denke außerdem sollten die Männer nicht all zu viel von unserem Plan wissen bevor wir nicht in sicherheit und auf den Schiffen sind. Sonst erzählen sie es noch einer Hure und wer weiß wem die es erzhält.Patrek nahm noch mal einen großen Schluck ein. Die Männer im Ungewissen zu lassen das mochte er ja garnicht aber es war für die geheimhaltung mehr als nötig.
Nach oben Nach unten
Tywin Lennister
NPC-Verwalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 01.07.15
Alter : 33
Ort : Königsmund

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Di Jul 07, 2015 2:42 pm

Crugens Miene blieb ernst, doch nickte er immer wieder. Die Worte klangen logisch und eigentlich konnte garnichts schief gehen. Er hob sein Kelch und trank noch ein Schluck , bevor er sein Blick erneut auf Ser Patrek lenkte.

Verkleiden ist eine gute Idee. So kommen wir unentdeckt bis zu unseren Schiffen, aber die Lennister Soldaten.....es werden uns welche begleiten nehm ich an. Wisst ihr schon wen die Hand des Königs für diese Aufgabe auserkoren hat?....

Dann nickte er erneut
Meine Lippen sind versiegelt mein Kommandant. Bei dem labernden und besoffenen rumhurenden Pack kann man einfach nie vorsichtig genug sein. Ich sollte mich bald mal zwischen sie mischen. hahahah. ja er konnte sich da nicht ausschliessen, schliesslich gehörte er zur Crew. Aber er konnte ein Geheimnis für sich behalten und war abgezockt genug um nichts auszuplappern....Bei manch anderem war sich Patrek nicht immer so sicher.... Loyal waren sie alle, die er mitnahm nach Königsmund. Doch eben nicht alle aus dem gleichem Holz geschnitzt wie Crugen.

Sobald der Rabe mit Ryan´s Antwort zurück ist brechen wir auf oder? fragte er noch als er sich zurücklehnte und sein Kelch austrank. Er würde mal bei beiden nachschenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Di Jul 07, 2015 3:31 pm

Patrek schaute bedächtig aus dem Fenster. Ich weiß nicht wen die Hand des König anschickt uns zu begleiten. Ob es seine Soldaten sind oder ein paar einfach Diener. Doch weiße die Männer an sie immer im Auge zu haben. Ich möchte nicht das heimliche Raben von unseren Wegen aus starten.Patrek wusst das Crugen Loyal ihm gegenüber war. Und er wusste das von seinen Männern auch, er hatte nur sorge was passieren würde wenn sie zu betrunken sind. So sehe ich das auch Crugen. Es sind gute Männer aber selbst die guten können dem wein und den Weibern erliegen.grinste Patrek etwas und schaute Crugen wieder an. Ja sobald der Rabe eingetroffen ist und wir sicher gehen können Ryan hat die Flotte in bereitschaft brechen wir sofort auf. Und nun Crugen geh zu den Männern feier mit ihnen etwas. Patrek wollte ihn nicht los werden aber er musste noch über einiges nach denken.
Nach oben Nach unten
Tywin Lennister
NPC-Verwalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 01.07.15
Alter : 33
Ort : Königsmund

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Di Jul 07, 2015 4:17 pm

Naja hoffen wir mal, dass er genauso an Heimlichkeit interessiert ist wie wir. Aber ihr scheint ja ziemlich hoch von ihm zu denken. er sah ihn an und nickte abermals.

Das werde ich. Man kann einfach kaum wem vertrauen und noch weniger einem Lennister. Das war eine verbreitete Meinung. Doch waren die Königslande nun in deren Händen. Es gab eigentlich nichts anderes, als sich mit ihnen zu alliieren, wollte man in eine glorreiche Zukunft blicken. Sie hatten die Männer, sie hatten das Gold, sie hatten den eisernen Thron.

er grinste ein wenig.

Ohja, das ist eine teuflische Kombination.

Gut das werde ich dann auch umgehend angehen mein Lord Kapitän. Heheh. Ich warte auf eure Nachricht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Di Jul 07, 2015 4:48 pm

Fünf Tage sind Vergangen und Patrek sitzt gerade am Frühstück, als einer seine Männer mit einer Nachricht zu ihm kommt und sie ihm gibt. Inzwischen waren auch die Rüstungen für die Verkleidung als lennister Soldaten von Tywin geliefert worden. Patrek nahm den kleinen Zettel und entrollte ihn und lass die wenigen Zeilen. Ryan hatte die Flotte im Schutze der Nacht an die Küste von Casterlystein gebracht. Somit war dieses Ziel schon mal erfüllt. Patrek lies Crugen sogleich zu sich kommen. Crugen, Ryan hat die Flotte in Position und ohne das die Graufreuds einen Verdacht geschöpft haben. Bereite die Männer für die Abreise vor wenn es geht Leise und ohne großes Aussehen zu erregen. Sie sollen die Rüstung der Lennister anlegen und unsere Rüstungen in die Kisten Packen. Die werden wir wieder auf unseren Schiffen anziehen. Und gönn den Männern noch mal ein gutes Frühstück dann brechen wir auf.Das waren seine Anweisungen und damit der Auftackt zum Krieg.
Nach oben Nach unten
Tywin Lennister
NPC-Verwalter
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 01.07.15
Alter : 33
Ort : Königsmund

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Di Jul 07, 2015 7:30 pm

Alles war vorbereitet für das weitere Vorgehen. Tywins Nachricht war kurz und knapp. Doch enthielt alles was er wissen musste.

Crugen sah zu seinem Hauptmann und nickte kurz, wobei er noch ein wenig verschlafen und verkatert wirkte... und er roch nach Rum.... mindestens 8 Jahre alt.

Jawoll Kapitän. Ich werde alles veranlassen. Endlich kommen wir aus diesem versifften Drecksloch weg. Wart ihr die Tage mal in der Stadt? da gibts Gegenden de wollt ihr garnicht gesehen haben, da schütten sie noch ihre Scheisse auf die Strasse. Auf die Strasse!..... Bestimmt gibts keine Löcher mehr um den Dreck zu verstauen ,der rote Bergfried muss schon vor lauter Scheisse überquillen. Aye. Wir frühstücken und halten uns bereit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Di Jul 07, 2015 8:36 pm

Es war einige Zeit vergangen, dass sie mit Patrek und dessen Gefolge in Richtung Königsmund aufgebrochen war. Sie hatte sich jedoch auf halbem Weg noch einmal von ihm getrennt gehabt, da sie noch etwas klären musste. Nun war sie endlich angekommen und fragte sich, ob für den Angriff auf die Eiseninseln alles vorbereitet war. Sie grummelte leise, als sie daran dachte, dass es mit Hilfe der Lannisters geschehen würde. Dabei zog sich jedes Mal wieder ihr Magen zusammen, doch sie hatte sich entschieden vorerst bei Patrek zu bleiben und eine Art Leibwächterin für ihn zu sein. Sie mochte ihn und verstand sich gut mit ihm, daher wollte sie ihn beschützen und unterstützen.
Sie stieg von ihrem Pferd ab und brachte es in den Stall. "Kümmere dich gut um ihn." Sagte sie zu dem Stalljungen und klopfte dem Kind auf die Schulter. Dann verließ sie den Stall und streckte sich noch einmal. Entspannend, dass sie sich entschieden hatte nur die lederne Rüstung zutragen. Sie strich den Stoff gerade und betrat dann das Gasthaus. Es dauerte nicht lange und sie fand Patrek und erblickte auch einige seiner Leute. Sie trat zu ihm und verneigte sich.
"Schön Euch wohl auf zu sehen, Patrek." Sagte sie lächelnd und richtete sich wieder auf. "Ist denn inzwischen alles vorbereitet?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Mi Jul 08, 2015 1:52 pm

Patrek musste etwas grinsen als Crugen ihm die Stadt und Flohloch beschrieb. Ja Crugen ich weiß welchen Ort du meinst, in der Hauptstadt gelten halt andere Sitten als bei uns in Seegart und das sollte auch so bleiben. Mal unter uns ich finde es in der Hauptstadt nicht sehr angenehm wenn ich sehe ich manche Männer ihre Frauen behandeln. Aber heute reisen wir ja ab. Patrek vertrat die Divise das man Frauen mit Respekt behandeln sollte und nicht als selbstverständlich. Doch stand er damit nicht gerade in der Mehrheit. Dann trat ein bekantes Gesicht in das Gasthaus. Ah Elisa meine liebe schön das du wieder zu uns gefunden hast. Es trifft sich gut wir wollten gerade aufbrechen gut das du uns noch erwischt hast.Patrek winkte Elisa zu sich. Ja vorbereitet ist alles, ich habe auch mit Tywin alles wichtige klären können. Die Männer frühstücken noch und dann ziehen wir unsere Verkleidungen an und Reiten nach Casterlystein. Sprach Patrek etwas leiser zu ihr. Er wollte in den letzen Stunden keinen Spion animieren etwas zu hören das nicht für seine Ohren war.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Mi Jul 08, 2015 2:09 pm

Crugen wirkte schockiert. Es war wirklich viel gesitteter in Seegart. Das erinnerte einen ja nichtmal an den wilden Norden ,da konnte man trotzdem sein Zeug irgendwo weit weg vergraben oder man hob Latrinen aus, aber doch nicht sowas. Kümmerten sich die Monarchen sowenig um ihre Stadt?...das war kritisch.

Also wenn sie sich um ihre Aliierten genauso kümmern wie um ihre Stadt, wird diese Allianz schwer zu tragen sein. Fehlt ja nur das man uns mit Kot bewirft. Ja endlich! wir kommen von hier weg! Leute packt eure sachen! rief er. Das mit den Frauen passierte doch ueberall. Crugen wusste nicht was er hatte. naja nur halbwegs. Deshalb war er bisher nicht verheiratet vermutlich. Weil er ein plündernder blutiger Bastard war. Eventuell. So gneau wusste man nicht woher er kam.Vielleicht war er auch durch seine Wildlingsgene vorbelastet.

dannn sah er Elisa eintretten.
(kennt er sie?)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Mi Jul 08, 2015 2:24 pm

Bron


Sie gelangten durch einen Seiteneingang in das Gebäude und über eine schmale Holztreppe gleich in den ersten Stock. Dort wurde das Gasthaus sehr weiträumig und man wurde sobald als Stammkunden aufmerksam. Tyrion fiel ja auch einfach auf.... Bron aber kannten sie hier schon fast genauso gut wie den Notgeilen Zwerg. Sie wurden begrüsst und zu Bron´s Lieblingszimmer geführt. Daraufhin gab er der rothaarigen fleischgewordenen Aphrodite 3 Silberheller und sagte Ruf mir die eine exotische die aussieht wie ein braungebranntes Rippchen mit den braunen Augen und den glatten Haaren, du weisst schon.er schnippte mit den Fingern...der Name lag ihm auf der Zunge... aber dafür bezahlte er ja die Rothaarige, sie wusste bestimmt wen er meinte. Währendessen sah er zu Tyrion und antwortete ihm um das gespräch am laufen zu halten ,während er sich die Schuhe etwas auszog und es sich bequem machte. Wein wurde von einem Diener sofort gebracht für die beiden. Dem kleinem Löwen und dem..... dem Landstreicher.

Ich wäre ganz sanft und diskret. Mit etwas Glück schreit sie nur ein paarmal. Naja die Haarfarbe sagt doch nichts aus! es gibt auch schwarzhaarige paare die rothaarige Kinder bekommen, oder... der Mann verbarg so grosse Hörner das ich sie garnicht richtig erkennen konnte, hahaha. Na dann, lass deinen Vater mit ihr sprechen. Er wird sie schon dazu überzeugen sich dir hinzugeben ,wenn sie nicht zu den Boltons in den Norden geschickt werden möchte. Denn das könnte geschehen ,wenn du dich weigerst sie zu beschützen. Denn das tust du ja, indem du sie nicht fickst. sagte er überraschend klar im Kopf. Danach roch er jedoch an seinem Krug Wein ,verzog keine Miene und exte ihn mit einem Zug leer. Dabei floss schonmal ein paar reste in sein Bart über den er daraufhin einfach glattstrich. Dann begann er das Lied "The Rains of Castamere" nachzusummen. jaja, tyrion wusste was das bedeutete! nix gutes kam mit diesem Lied.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   Mi Jul 08, 2015 2:39 pm

Elisa nickte verstehend und setzte sich an den Tisch zu Patrek. "Da habe ich Glück noch rechtzeitig angekommen zu sein." Erwiderte sie und sah dann zu Crugen. "Schön dich auch wiederzusehen und ich hoffe, du hast mir gut auf Patrek aufgepasst." Sie hatte den Mann in Seegart kennengelernt, schließlich gehörte er zu Patreks Gefolge. Er war ein netter Kerl und sie vertraute ihm inzwischen ebenso wie sie dem Mallister vertraute. Inzwischen hatte sie viele von Patreks Soldaten kennen gelernt und verstand sich mit den meisten ebenso gut wie mit Patrek oder Crugen. Bisher hatte sie auch kaum jemanden darunter kennen gelernt, der sich daran störte, dass sie als Frau ein Schwert zu führen vermochte und das wenn sie es so sagen konnte, auch nicht gerade schlecht.

Auch sie senkte ihre Stimme und sprach leiser, um nicht von anderen belauscht werden zu können. "Also geht es bald weiter. Nach Casterlystein..." Sie verzog leicht ihr Gesicht bei dem Gedanken. Es bereitete ihr leichtes Unbehagen, doch schnell entspannten sich ihre Züge wieder und sie lehnte sich etwas auf den Tisch. "Was wurde mit Tywin besprochen, wenn du so nett wärst mich noch auf den neuesten Stand zu bringen."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gasthaus in der Straße der Schwestern   

Nach oben Nach unten
 
Gasthaus in der Straße der Schwestern
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das Gasthaus 'Zum tänzelnden Pony'
» Nero Corleone
» Die Straßen von Water Seven
» Straßen und Gassen 2
» Das Leben eines Straßenhundes

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Die Kronlande :: Königsmund-
Gehe zu: