Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Dragon and Rose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Loras Tyrell

avatar

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 21

BeitragThema: Dragon and Rose   Sa Jun 25, 2016 9:48 pm

" Ser Loras! Ser Loras wachen sie auf!" konnte man es dumpf von draußen hören. Loras hatte nur für 5 Minuten seine Augen geschlossen um die Stille zu genießen und sich einen Plan zu machen wie er Daenerys Targaryen doch davon überzeugen konnte mit ihm zusammen zu arbeiten. Es musste doch einen Weg geben oder nicht? Warum hatte sie ihn abgelehnt? Noch ehe er weiter darüber nachdenken konnte, wurde sein Zelt geöffnet. "Verzeiht Herr aber es wird Zeit etwas zu sich zu nehmen!" Loras seufzte. Er hatte keinen Hunger, aber hatte er auch nur eine Wahl? Nicht wirklich. Murrend erhob er sich und nickte. "Viele Dank!" Dann verließ er das Zelt und sah sich um. All diese Männern setzten ihr Leben aus Spiel um ihn zu schützen. Er wollte nicht König von Westeros werden oder gar Joffrey stürzen, aber er wollte nach Hause zu seiner Familie und die Weite vor den Untaten des Königs schützen. Wenn dies nur mit einer Armee gelingen würde, dann war es so. Recht schnell aß er ein Stück Brot und einen Apfel. Dann stieg er auf sein Pferd. "Ich werde erneut zu Lady Daenerys reisen. Erwartet mich in 3 Stunden zurück. Sollte dies nicht der Fall sein, so wartet dennoch hier!" Dann ritt er los. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam er an der Pyramide von Meereen an und bat um Einlass. "Ich hätte gerne eine erneute Unterredung mit der Khaleesi!" Er wartete vor dem Eingang und blieb noch auf seinem Pferd sitzen. Wer wusste den schon ob nicht doch fliehen musste, weil man Waffen auf ihn richtete. Dann wäre er schon auf seinem Pferd und könnte davon reiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daenerys Targaryen
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 384
Anmeldedatum : 18.04.15
Alter : 20

BeitragThema: Re: Dragon and Rose   So Jun 26, 2016 6:32 pm

Ich saß in meinem Gemach auf dem Bett und fuhr mit der Haarbürste durch meine silbernen Wellen. Immer wieder ließ ich das Gespräch mit Loras Tyrell durch meinen Kopf laufen, versuchte zu verstehen, warum ich ihn abgewiesen hatte. Versuchte einen Grund zu finden, den ich nennen konnte, und der nicht der war, dass er mit Daario geflirtet hatte. Ich wusste, ich sollte mich nicht durch meine Gefühle leiten lassen, wenn es darum ging, meine Stadt, mein Volk und mein Reich zu verwalten, doch Daario war seit Drogo der erste Mann, den ich wirklich liebte, ich konnte nicht zulassen, dass so ein Milchbubi aus Westeros einfach so mit ihm flirtete. Ich beschloss, als Grund anzugeben, dass ich meine Armee nicht von hier abziehen konnte, da ich sonst mein Reich schutzlos zurücklassen würde. Allerdings hatten alle meine Berater mir dazu geraten, es mir nochmal zu überlegen, da ich so zumal einen neuen Verbündeten in Westeros gegen den Usurpator bekommen würde, was ich dringend bräuchte. Außerdem war mir Loras Tyrell mit seiner charmanten Art irgendwie symphatisch, auch wenn er mit meinem Geliebten geflirtet hatte und mich behandelte wie ein kleines Kind. Klar, er war älter als ich, aber ich stand dennoch über ihm. Sowohl hier als auch in Westeros. Daher gab ich, als man mir mitteilte, Loras Tyrell wünsche eine erneute Unterredung, den Befehl, ihn in den Thronsaal zu bringen. Ich zog mir ein für den Anlass passendes Kleid an, ließ mir die Haare zu einer kunstvollen Frisur flechten und begab mich dann in den Thronsaal, wo ich mich auf dem steinernen Stuhl oben auf den Stufen niederließ.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loras Tyrell

avatar

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Dragon and Rose   So Jun 26, 2016 8:00 pm

Es dauerte lange bis man sich dazu entschloss Loras hineinzulassen. Man wartete bis die Khaleesi im Thronsaal war. Langsamen Schrittes ging er auf sie zu und verneigte sich. "Daenerys Sturmtochter? Ich ersuche eure Hilfe. Bitte hört mich an und schickt mich nicht fort. Meine Männer sind ungeschützt. Sie haben sich zwar ein Lager aufgeschlagen, aber ihr wisst selber wie fies Essos sein kann. Ich allein bin nicht in der Lage dazu die Leute zu schützen welche mir ihr Leben anvertraut haben. Sie würden für mich in den Tod gehen und mein Leben schützen. Versteht mich nicht falsch Khaleesi. Es ist nicht meine Absicht nach Königsmund zu marschieren und König Joffrey zu stürzen um der nächste Königsmörder zu sein. Mein Ziel ist es meine Familie in Rosengarten zu schützen. Auch wenn ich in der Königsgarde war, konnte ich meine Schwester nicht retten und auch meinen König konnte ich nicht vor dem Tode bewahren. Wenigstens die verbleibenden Menschen die ich liebe sollen überleben. Mehr möchte ich nicht. Auch die Krone lehne ich ab. Ihr werdet nie erleben dass mich irgendjemand auf den Thron von Westeros bringt!" Hier stoppte er seine Rede und sah sie dann abwartend ab. Ob sie ihn wieder abwies? Er wusste es nicht.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daenerys Targaryen
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 384
Anmeldedatum : 18.04.15
Alter : 20

BeitragThema: Re: Dragon and Rose   So Jun 26, 2016 8:09 pm

Ich musterte den jungen Mann, der nun meinen Thronsaal betrat, ganz genau. Er hatte sich seit seinem letzten Besuch nicht verändert, er sah nur etwas müder aus. Seine Worte waren weise gewählt und ich merkte, dass er sich vor unserem Treffen bereits Gedanken darüber gemacht haben musste, was er sagen wollte. Ich verstehe, warum ihr eure Familie und eure Liebsten schützen wollt, Ser Loras Tyrell. Doch warum sollte ich meine Männer vom Schutz meines Reiches abziehen und sie euch zur Verfügung stellen? Ihr sagt, ihr wollt nicht gegen König Joffrey rebellieren. Damit wäre euer Haus für mein Vorhaben uninteressant. Was also könnt ihr mir als Gegenleistung dafür bieten, dass ich euer Haus schütze? Man hörte aus meiner kühlen, stolzen Stimme durchaus heraus, dass ich mittlerweile geneigt war, ihm zu helfen, wenn er mir etwas dafür bieten konnte. Das war es, was meine Berater mir geraten hatten. Ohne eine Gegenleistung zu helfen würde nicht nur mein Reich gefährden, sondern auch meine Autorität untergraben. Doch wenn er mir dafür etwas geben konnte. Wäre es ein Handel, kein einfaches Geschenk. Ich konnte es mir nicht leisten, jemandem Geschenke zu machen, schon gar keinem Westerosi, der mir nicht helfen würde, meinen rechtmäßigen Platz auf dem eisernen Thron einzunehmen. Allerdings wollte ich auch nicht die Schuld des Todes eines gesamten Hauses oder eines Teils davon auf mich laden. Ich hatte wahrlich schon genug Tod gesehen, und ich würde noch weitaus mehr sehen, wenn ich mir zurück holen wollte, was mir zustand, mit Feuer und Blut.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loras Tyrell

avatar

Anzahl der Beiträge : 604
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Dragon and Rose   Mo Jun 27, 2016 8:37 am

Loras hatte viel nachgedacht. So viel dass er kaum Schlaf gefunden hatte. Dies könnte erklären warum er müde war. Jedoch waren ihm seine Männer viel wichtiger als so etwas belangloses wie Schlaf. Den konnte man ersetzen und nachholen. Menschen nicht. Natürlich wollte sie etwas als Gegenleistung. Er hatte nichts anderes erwartet. Es war auch verständlich. Seine Truppen würde er auch nicht einfach so zum Schutze von jemandem abziehen lassen. "Ihr habt Recht. Auch euer Reich muss geschützt werden und dafür braucht ihr jeden Mann. Ihr möchtet euch euer Geburtsrecht wiederholen, dass weiß vermutlich jeder in Essos und ganz Westeros. Ich kann euch nicht versprechen euch auf den eisernen Thron zu bringen. Nein das kann ich nicht. Aber ich kann euch versichern dass die Weite kein Gegner für euch sein wird. Sie wird sich nicht gegen euch stellen. Ihre Armee ist der der Lennisters bei Weitem überlegen. 80.000 Mann, wenn man die Armee der Rothweyns mit einberechnet 100.000 Mann würden sich nicht gegen euch stellen und euch nicht im Wege stehen. Wir sind der Krone nicht verpflichtet. Die Weite, Rosengarten, ist kein Vasall der Lennisters. Dieses Versprechen gebe ich euch. Helft mir nach Westeros zurückzukehren um meine Familie zu schützen und dafür enthalten wir uns des Krieges!" Er wusste das er das hätte mit seiner Familie besprechen müssen, aber es war ihm erst einmal egal. Nur Rosengarten zählte und die Männer die ihm sein Leben anvertrauen. "Schon oft kamen in mir Rachegelüste auf. Rache an meiner Schwester die wegen Joffrey zu Tode gekommen ist. Doch ich werde nicht derjenige sein der nach Rache dürstet, das möchte ich auch nicht!"

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dragon and Rose   

Nach oben Nach unten
 
Dragon and Rose
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Happy Birthday Black Dragon
» Adventskalender
» Filmation Skeletor
» Happy Birthday Black-Dragon
» Aimee Rose by Emma Cousins

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Our of Game :: Laufende Nebenplays :: Was wäre wenn?-
Gehe zu: