Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Unterkunft der Tyrells

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin



Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Unterkunft der Tyrells   So Jun 19, 2016 11:53 am

Hier befindet sich die Unterkunft der Tyrells. Sie wurde ihnen für die Dauer der Hochzeit zur Verfügung gestellt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gameof-thrones.forumieren.com
Loras Tyrell

avatar

Anzahl der Beiträge : 633
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   So Jun 19, 2016 8:40 pm

E war wirklich absurd. Ganz Westeros muss wohl erschüttert sein. Man wusste ja um Joffrey Baratheons Launen aber das er so weit gehen würde, hätte vermutlich niemand gedacht. Er verbannte Loras Tyrell und nahm ihm seinen Titel. Viele würden meinen es geht zu weit, aber den König konnte man vermutlich kaum bremsen. Schweigen herrschte in der ganzen Unterkunft und niemand der Bediensteten sprach auch nur ein Wort. Sie alle waren schockiert. Loras lief an allen vorbei und blickte einfach nur gerade aus. Nicht nach rechts und auch nicht nach links. Es traf sie alle und ihn am meisten, da er mit der Situation gerade überfordert war. Wie sollte es nur werden? Er konnte Margaery nicht beschützen da hatte Joffrey wirklich Recht und als Ritter der Königsgarde hatte er obendrein auch versagt. Doch musste eine Verbannung wirklich sein? War sie wirklich notwendig? Scheinbar wollte der König den Groll der Tyrells auf sich ziehen. Denn dass sie damit unzufrieden waren, dass zeigten sie mehr als nur deutlich. Doch für Loras stand der Entschluss fest. Er würde aus Westeros verschwinden und seine Familie so schützen. Die Weite konnte ihm keinen Unterschlupf geben und es war auch viel zu riskant, aber in Westeros konnte er auch nicht bleiben. Er war vogelfrei und woher sollte er wissen dass er nicht einfach in der Nacht erdrossen oder einfach so auf offener Landstraße von einem Pfeil durchbohrt wurde? In seinem Gemach angekommen, packte er ein paar Dinge zusammen und seufzte kurz. Wie Margaery wohl reagieren würde wenn sie dieses Dilemma mit ansehen müsste?

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   Di Jun 21, 2016 2:15 am

Olenna Tyrell mit Loras




Als allererstes lud Olenna ihre Präsenz zu Tywin Lennister ein, ohne ihn davon vorher in Kenntnis zu setzen als die Nachricht der Verbannung ihres Enkels an ihre Ohren trat. Ihr Missfallen und Ärger drückte sie dort, fast etwas zu impulsiv aus. Doch selbst der "mächtigste Mann der Welt" vermochte es manchmal nicht einen überaus launischen und nun auch noch benarbten kleinen Bengel zur Vernunft zu bringen. Trotzdem würde dies alles noch ein Nachspiel haben, dachte Tywin in seiner stillen inneren Ruhe, während er sich mit Olenna auseinandersetzte. Unverrichteter Dinge musste sie aber wieder abziehen. Nicht nur einmal kam ihr der Gedanke, dass sie selbst an diesem Unglück schuld trug und es reizte sie nurnoch mehr. Sie war unausstehlich zu ihren Zofen, denn sobald sie wieder in ihrer Unterkunft eintrafen scheuchte Olenna sie auf "Hinfort mit euch, lasst mich allein. Ich bin nicht zu sprechen falls jemand mich sucht Gemächlich wackelte sie ein paar Stufen hinauf und achtete darauf das ihr Kopfschmuck nicht verrutschte und geschickt hielt sie ihr Kleid sodass sie nicht auf dieses trat. Man merkte die alte Schule an ihr und auch noch eine gewisse Leichtfüssigkeit, die natürlich vom Alter beeinflusst wurde, aber nicht so sehr wie man vielleicht meinte. Für ihre Verhältnisse gelangte sie daher recht rasch auf die Spur von Loras, denn sie zog einen Bediensteten am Schlawittchen bevor dieser auch nur den Mund aufmachte "Wo ist mein Enkel?!, Wo ist Loras?!" fauchte sie und funkelte bedrohlich aus ihren dunklen Äuglein hervor, doch mit so einer Intesität das der junge Mann einen kalten Schauer über den Rücken spürte. Erst kurz darauf erklärte er, Loras gesehen zu haben und somit begab sie sich auf den Weg zu dessen Gemach. Beim Packen schien er ein wenig abgelenkt von etwas und er bemerkte Olenna nicht sofort die leise im Türrahmen stand und jetzt erst das Wort erhob. "Geh nicht. Sie können dich zu nichts zwingen, Loras Ihre Stimme klang immernoch streng und mit einer gewissen Kälte, die ihm deutlich machte, dass auch sie über viel Macht verfügte und es den Lennister´s, ihrer Ansicht nach, nicht gestattet war  ihren Enkeln das Leben zu ruinieren. Schon garnicht dieser inzestiöser kleiner Wicht der sich König schimpfte. Wäre nur alles nach Plan verlaufen.....Dann wären sie dieses Problem jetzt schon los, dachte sie sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loras Tyrell

avatar

Anzahl der Beiträge : 633
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   Do Jun 23, 2016 5:41 pm

Loras bemerkte Olenna wirklich nicht. Zu sehr war er in Gedanken vertieft und fragte sich wie es nur alles enden würde und die viel wichtigere Frage für ihn war die Frage was mit seiner Familie geschehen würde? Wer würde auf sie Acht geben und sie beschützen wenn er fort war? Willas? Der war der Thronerbe und würde bestimmt nicht kämpfen und Garlan blieb lieber zu Haus und kehrte den Hof. Erst die Stimme der Älteren ließ ihn in seiner Bewegung inne halten. Kurz blickte er auf sein Gepäck und sah dann an die Wand vor sich. "Ich muss gehen. Es gibt keinen anderen Weg. Wenn ich bleibe und ihr mir Zuflucht gewährt, dann werden sie euch bestrafen und ich möchte euch doch nur beschützen. Wenn ich meine kleine Schwester schon nicht schützen kann, dann möchte ich das wenigstens bei euch tun!" fing er an zu erzählen und man merkte, dass er sich für die ganze Sache die Schuld gab. Margaery war aber nicht seinetwegen gestorben. "Ich kann auch nirgendwo hin hier in Westeros. Man findet mich und dann wird man mich töten. Ich bin vogelfrei. Außerdem möchte ich niemandem zumuten dass er bestraft wird weil er mich aufgenommen hat! Das kann ich nicht!" Er starrte auf sein Gepäck und schlug dann beide Hände vor Gesicht, bevor Olenna ein leises Schluchzen hören konnte. Er musste sich zusammenreißen und durfte nicht aufgeben. Was blieb ihm denn anderes übrig als zu gehen und seine Familie so zu schützen?

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   So Jun 26, 2016 2:45 am

Jetzt fängt er auch noch zu weinen an Himmelherrgott!. Olenna äusserte ihre Gedanken nur mit einem leichtem seufzen und einen leichten Griff an ihre Stirn mit der linken Hand, bevor sie etwas näher an Loras herantratt "Du bist Mitglied einer der mächtigsten Familien in den 7 Königslanden.  In Rosengarten wärst du besser beschützt als sonst irgendwo in der Welt. Du musst also wirklich nicht von deiner Familie fortziehen, was sollte das bessermachen ,hm? Ich sehe dir an , das du dir die Schuld an dem Tod von Margaery gibst...Aber du bist nicht schuld an ihrem Tod du hättest es nicht verhindern können. Lass dir von uns helfen, denn jeder der nach einer Rose greift die nicht gepflückt werden will, sticht sich ein ...zweimal mindestens. In Essos wirst du gänzlich auf dich allein gestellt sein, denk doch darüber nach, Loras, mein Junge. Ab dem Zeitpunkt andem sie Margaery erwähnte legte sie den Arm  tröstend und schützend um Loras..Zu Ende ihrer Worte streichelte sie  immernoch sanft sein Rücken bis ihre Hand ruhend verharrte. Sie wollte ihn nicht weinen sehen. So zerbrechlich konnte er sein, obwohl er einer der begnadesten Kämpfer ist, den sie jemals beim Schwertkampf beobachten konnte. Ob er Essos überstehen würde?....und Essos war gross, wohin wollte er genau? "Du solltest dir das wirklich nochmal überlegen Loras. Auf dich wartet eine Hochzeit von Stand. Nicht ein Leben als Ausgestossener. Sie versuchte dabei seinen Blick mit den eigenem einzufangen und eindringlich ihren Ernst kundzutun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loras Tyrell

avatar

Anzahl der Beiträge : 633
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   So Jun 26, 2016 10:50 am

Loras verstummte. Er hörte die Worte von Olenna und hielt seine Hände immer noch vor sein Gesicht.  "Du verstehst das nicht. Wenn ich bleibe dann tut man euch Leid an. Ich möchte nicht zusehen wie noch mehr Menschen die ich liebe wegen mir sterben. Wenn es der einzige Weg ist euch zu beschützen dann werde ich Westeros verlassen und nach Essos gehen." fing er dann an und nahm die Hände vom Gesicht. "Was bringt uns der Einfluss unserer Familie wenn wir nicht in der Lage sind eben diese zu schützen? Es war meine Aufgabe Joffrey zu schützen und....und über Margaery als ihr großer Bruder zu wachen." Nun lief er unruhig im Zimmer auf und ab. Es gab nur diesen einen Weg. Er musste gehen und Joffrey würde irgendwann schon seine gerechte Strafe erhalten. Es war falsch aber er wünschte sich, dass der König auf seiner Hochzeit gestorben wäre und Margaery diese überlebt hätte. Auch hatte er das Verlangen sich für diese Sache zu rächen.

Er wusste es war falsch und dennoch hegte er diese Gedanken. Es war falsch. Mit der Zeit beruhigte er sich. "In der Nacht da........da kann ich so schlecht schlafen. Margaerys Hochzeit verfolgt mich. Sie ruft immer wieder meinen Namen und fragt warum ich ihr nicht geholfen habe. Dann taucht mein König Renly neben mir auf. Auch ihn konnte ich nicht retten und alles endet in einem Albtraum!" Er mochte gar nicht darüber nachdenken. Zu sehr saß der Schmerz und die Trauer über die Beiden. Die ganze Zeit versuchte er den Gedanken zu verdrängen was ihm aber nicht gelang. Er lief auf Olenna zu und drückte sich an sie, eher er seinen Kopf auf seine Schultern legte und anfing zu weinen. "Hochzeit auf Stand? Ich möchte nicht mit Cersei Lennister verheiratet werden. Selbst wenn ich alles versuchen würde um sie zufrieden zu stimmen, so würde sie alles dafür tun um mich umzubringen. Ich liebe nur eine Person und könnte niemals jemand anderes lieben. Schon gar nicht die Königin Regentin! Auch durch die Hochzeit wäre ich ein Ausgestoßener und ein Gefangener!" schluchzte er und seine Stimme klang verheult. "Ich beuge mich meinem Schicksal und werde Westeros verlassen!" Sein Entschluss stand fest. Auch wenn es weh tat.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   Mo Jun 27, 2016 2:02 am

"Wenn es dir so wichtig ist fortzugehen anstatt bei deiner Familie zu bleiben, dann wird dich vermutlich keiner davon abhalten, doch ich sage dir abermals, wir finden einen Weg DICH zu beschützen, wenn du es zulässt. Ich will nicht noch ein Enkelkind verlieren.... euch Kindern gehört die Zukunft, nicht den Alten die mit einem Fuss schon im Grabe stehen wie ich. Sie sah ihn auf und ab laufen doch versuchte so ruhig zu bleiben wie es ihr möglich war. Dieses Gefühl der Kontrolle beraubt zu werden mochte sie nicht und zur gleichen Zeit hegte sie ebenso die Gefühle die sie offen zeigte. Sie wollte nicht nochmehr der Familie entschwinden sehen. "Vielleicht hast du ja recht, alle Soldaten von Rosengarten hätten Margaery nicht retten können... " sprach sie kurz nachdenklich und fast sah man ihr selbst die Schuld an und die tiefe Trauer. Kurz darauf kam jedoch Loras so nahe das sie ihn umarmen und trösten konnte, wobei sie sich selbst ebenso etwas mit dem Kinn auf seine Schultern lehnte... Sie war alt und hatte soviel bereits gesehen und erlebt. Der Junge wusste nicht worauf er sich einliess. Aber es fiel ihr immer schwerer ihn umzustimmen. Besonders nun da er über Margaery sprach und sie selbst davon etwas erfasst wurde, denn ihre eigenen Alpträume jagten sie immer wieder im Schlaf. "Margaery würde nicht wollen das du die Schuld an ihrem Tod auf dich nimmst. flüsterte sie leise und ruhig..fast mütterlich im Unterton.
"Cersei? du denkst ich spreche über Cersei? nein die Geschichte mit der alten Schlampe ist gegessen, die macht doch selbst für die eigene Familie die Beine breit. Ich dachte vielmehr an etwas ruhiges und nettes... eine fürsorgliche Frau und nicht einen unzähmbaren schwänzeverschlingenden Drachen" Sie seufzte abermals.
"Doch ich merke schon, dein Entschluss steht fest" sagte sie ,während sie etwas Distanz zwischen ihn und sich selbst bringen wollte. Sie sah ihm in die Augen und überlegte mit ernstem Gesicht geprägt von Trauer wie sie ihm helfen konnte auf dieser Reise. Verfluchter Dickschädel, das hat er von seiner Mutter
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loras Tyrell

avatar

Anzahl der Beiträge : 633
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   Mo Jun 27, 2016 8:25 am

"Ich muss nicht beschützt werden und du verlierst nicht noch ein Enkelkind. In Essos gibt es viel Gefahr ich weiß, aber mit den richtigen Leuten kann man auch dort zurecht kommen. Willas ist der Erbe von Rosengarten und wird später einmal darüber herrschen. Garlan ist ein ganz akzeptabler Kämpfer und Margaery war dafür bestimmt Königin zu werden. Jeder von uns hat seine Aufgabe gehabt. Meine war es in Turnieren zu kämpfen und die Herzen der Frauen zu erobern. Doch auch so etwas ändert sich. Vielleicht ist mein neues Ziel in Essos Fuß zu fassen und irgendwann nach Westeros zurückzukehren. Vertraut mir. Ich weiß wie ich an die richtigen Personen geraten werde und dann.....ich kann noch nicht sagen wann.....werde ich hier her zurückkehren!" All diese Worte sprach er um seine Großmutter zu beruhigen. Es sollte ihr nicht schlecht wegen dieser Sache gehen. Das wollte er nicht. "Ja du hast Recht. Margaery würde es nicht wollen aber sag habe ich denn eine Wahl? Kann ich selber entscheiden welchen Weg ich gehen werden? Nein das kann ich nicht. Ich kann nur versuchen das beste daraus zu machen!" Ja seinen Dickschädel hatte er ganz sicher von seiner Mutter. Als er die Worte von Olenna über die Königin Regentin hörte, war er sprachlos. Er konnte keine passenden Worte finden. Wenn es doch nur so einfach wäre mit einer fürsorglichen Frau. Man könnte ihn mit jeder Frau in Westeros oder Essos verheiraten aber nicht eine würde das erfüllen, was Männer bei ihm erfüllten. Nun trat er auf sie zu und umarmte sie erneut. "Ich danke euch für alles und ich gebe euch mein Versprechen. Eines Tages kehre ich nach Westeros, in die Weite und nach Rosengarten zurück!" Er würde zurückkehren. Sterben kam für ihn nicht in Frage.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   Mi Jun 29, 2016 1:20 pm

Lange, tiefreichende Blicke schenkte Olenna ihrem Enkel während er vermutlich versuchte sie zu überzeugen das er das richtige tat. Er war einfach so niedlich. So wenig er doch von der Welt wusste, ausserhalb der Schlafgemächer und dem Turnierplatz, so viel Herz brachte er mit und dachte stets an andere bevor sich selbst. Er war ein guter Junge. Es tat ihr in der Seele weh, dass er vielleicht sein Versprechen nie einhalten könnte. Doch seine Entscheidung schien gefallen, er würde aufbrechen, koste es was es wolle. "Man hat immer eine Wahl, mein Junge" sagte sie mit einem resignierendem Seufzen auf den Lippen. Daraufhin schluckte sie einmal schwer und befeuchtete die Lippen.."Trotzdem scheinst du deine Entscheidung getroffen zu haben.....und von einer alten Frau lässt du dich ja nicht davon abbringen." Sie schmollte fast ein wenig, doch unterdessen freundete sie sich mehr und mehr mit der Entscheidung ihres enkels an. Sie hatte zwar die Wahl ihn festzusetzen, aber was würde es bringen?. Er würde bestimmt nur Zorn entwickeln auf die eigene Familie, den er anderwertig bestimmt besser fokussieren konnte. Feindschaften oder Rivalitäten begleiteten einen oft das Leben lang. Genau so wie Rachegefühle. Nundenn, mit einem weiterem Seufzen umarmte sie ihren Enkel. . "Pass gut auf dich auf Loras und kehre eines Tages heil zurück" sprach sie leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Loras Tyrell

avatar

Anzahl der Beiträge : 633
Anmeldedatum : 11.08.15
Alter : 21

BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   Mi Jun 29, 2016 2:23 pm

Loras sah seine Großmutter an und biss sich auf die Unterlippe. Ja, sie hatte Recht. Man hatte immer eine Wahl aber wollte er da Leben seiner Familie riskieren? Sie aufs Spiel setzen? Ihn hätte es wahrlich schlimmer treffen können. Verrat wird oft mit Tod bestraft. Genauso wie es bei Ned Stark ablief, hätte es ihn ebenfalls treffen können. Was brachte jemanden ein Name oder ein Haus wenn dieser Name oder Haus einem nicht davor schützen kann zu sterben? Mit diesen Titeln und Namen kann man sich nichts kaufen und wird Teil von Intrigen und Mord. "Sag so etwas nicht. Es klingt als wärst du irgendjemand. Du bist die Königin der Dornen und niemand würde sich freiwillig mit dir anlegen. Niemand außer die Lennisters und selbst die sind vorsichtig. Dein Rat ist wertvoll und du sehr weise. Ich danke dir für alles was du getan hast um mir mein Leben, meine Zukunft zu verschönen und zu erhalten. Du hast mein Wort. Eines Tages werde ich zurückkehren. Nur weiß ich noch nicht wann. Ich schwöre es auf alles was ich habe. Auf meinem Namen, auf mein Haus, auf meine Familie! Mein erster Halt wir Meereen sein!" Er schwor. Vielleicht um sich selber Mut zu machen? Er wusste ganz genau dass er sein Schwur vielleicht brechen und sein Versprechen vielleicht nicht einhalten kann. Dann umarmte er Olenna noch einmal und lächelte traurig, bevor er das Zelt verließ und sich auf den Weg zu den Stallungen machte um Willow zu satteln und dann nach Esso zu flüchten.

gt. Stallungen

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unterkunft der Tyrells   

Nach oben Nach unten
 
Unterkunft der Tyrells
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kosten der Unterkunft - wann wird von den Gerichten ein Anordnungsgrund und Eilbedürftigkeit gesehen.
» Eine von einem Bundesfreiwilligendienst Leistenden anstelle unentgeltlicher Unterkunft bezogene Geldersatzleistung in Höhe der tatsächlich anfallenden Fahrtkosten ist nicht als zweckbestimmte Leistung von der Anrechnung als Einkommen auf SGB II-Leistungen
» Angelegenheiten nach § 6a BKGG / Unterkunft / Eigentum, Tilgung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Die Kronlande :: Königsmund :: Der rote Bergfried-
Gehe zu: