Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Konferenzraum

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Leanna Schwarzhain

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 11.10.16
Alter : 18
Ort : auf dem Weg nach Weißwasserhafen

BeitragThema: Re: Konferenzraum   Fr Okt 21, 2016 6:46 pm

Also war Leanna nicht die einzige, die nicht wusste, was mit Sansa Stark geschehen war. Gut. Das ließ sie nicht dumm oder gar uninteressiert erscheinen. Ich bin sicher, Lady Melisandre wird Rickon Stark finden, erwiderte sie mit einem hoffnungsvollen Lächeln. Der Name der Roten Frau klang seltsam aus ihrem Mund, doch Lea ließ sich nichts anmerken. So skeptisch sie auch war, was diese Priesterin betraf - schließlich hörte man allerlei Geschichten, dass Renly Baratheon von einem Schatten getötet worden war, nur eine davon -, sie würde ganz sicher nicht die Entscheidungen ihres Verlobten anzweifeln. Dafür wusste sie einfach zu wenig über die gegenwärtige Lage und außerdem erschien es ihr nicht ratsam, wenn sie auf eine gute Beziehung hoffte.
Während Stannis sich auf einem Stuhl niederließ, blieb Leanna an dem Tisch mit der Karte stehen und ließ ihre Hand über die Figuren und das Papier wandern, jedoch Millimeter höher, sodass ihre Finger nichts berührten. Schon als Kind war das eine ihrer Angewohnheiten gewesen. Die Dinge ebenso zu ertasten wie sie mit den Augen zu erfassen war ihre Art zu sehen. Erst wenn sie die Sachen auch berührt hatte, schien ihr erst klar zu werden, dass sie tatsächlich real waren. Auch nun tat sie es eher unbewusst, während ihre Augen immer wieder zu dem Punkt huschten, der Rabenbaum markierte. Stannis hatte sechs Häuser erwähnt, zu deren Höfen und Burgen sie mindestens reisen würden. Hinzu kam die Wartezeit auf Rickon und die Hochzeit selbst. In dieser Zeit würde es ihr unmöglich sein, ihre Familie zu sehen. Wie lange genau vermochte wohl niemand zu sagen, doch es handelte sich sicher um Monate. Leanna war noch nie solange ohne ihre Geschwister, besonders ohne Bethany gewesen. Ihre kleine Schwester fehlte ihr bereits jetzt.
Sie zog die Finger zurück und ging stattdessen zu dem kleinen Tisch zurück, wo noch immer ihr Becher mit Wein stand. Mit dem Becher in der Hand ließ sie sich wieder auf dem Stuhl nieder und sah zu ihrem Verlobten in der Erwartung weiterer Pflichten, die er ihr mitteilen wollte.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stannis Baratheon

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 12.10.16

BeitragThema: Re: Konferenzraum   So Okt 23, 2016 6:31 am

Stannis beobachtete seine Verlobte aufmerksam als sie da an der Karte stand, und diese samt der darauf befindlichen Figuren musterte. Warum konnten nicht alle Frauen wie sie sein, und der Strategie mehr Bedeutung beimessen. Anstatt sich mit Nichtigkeiten wie Nähen oder Stricken abzugeben, was ohnehin jede Hausmagd hätte erledigen können. Er glaubte zwar das Leanna bisher wenig sich mit Politik auseinandergesetzt hatte, aber das liesse sich ja ändern. Stannis wollte ihr Denken jedenfalls vollumfänglich in Anspruch nehmen, wofür er erwartete das sie sich anstrengte.
Sie würden vielleicht in ihrer Ehe niemals wirkliche Liebe füreinander empfinden, aber anders als zu Selyse hatte er immerhin jetzt schon Respekt vor ihr. Und das war mehr als er über die meißten Frauen sagen konnte, denen er in seinem Leben begegnet war. Die restlichen Erwartungen brauchte er nicht auszusprechen. Sie wusste genau das er sich einen Sohn wünschte. Und wenn etwas selbstverständlich war dann war es auch unnötig es auszusprechen. Dennoch musste sie ihre Fähigkeiten in der Diplomatie noch unter Beweis stellen und Stannis würde ihr für die Zeit in der Melisandre nach Rickon Stark suchte keinen Müßiggang erlauben. Gerade er der Müßiggang immer verachtete, und sich dieses Gift schon immer versagt hatte, erwartete das auch von seinem Gefolge. Insbesondere von seiner Frau und Königin.
In diesem Moment blickte er wieder zu ihr herüber. Sein Blick war zwar ernst aber gelassen.
"Ich möchte das ihr die Zeit in der wir Rickon Stark immer noch nicht habhaft sind nutzt, Lady Leanna. Deshalb schlage ich vor das wir uns jeden Morgen hier treffen und Strategien hinsichtlich unserer diplomatischen Verbindungen zu anderen Häusern im Norden so wie in ganz Westeros durchsprechen. Dafür werde ich euch am Tag davor ein Haus nennen zu dem ich mehr Informationen haben möchte. Ihr fertigt dementsprechend einen Bericht an, indem ihr Besonderheiten, Bündnisse und den Ruf des jeweiligen Hauses erläutert. Ich werde mit einem anderen Haus dasselbe tun. Anschließend vergleichen wir unsere Ergebnisse. Ich möchte das wir am Ende wissen wie wir mit dem jeweiligen Haus umgehen. Wer unser Feind, unser Freund oder momentan neutral ist. Jeder von uns hat dafür einen Tag Zeit. Wenn ihr Hilfe benötigt, dann seht in der Bibliothek nach. Ich rate euch aber sehr stark davon ab den Master aufzusuchen. Maester Theomore ist ein geborener Lennister. Und Lord Manderly vertraut ihm selber nicht." sagte er und blickte missmutig zur Seite. "Eine der Absonderlichkeiten von Weisswasserhafen die man mal wieder verstehen muss. Wäre ich Lord Manderly, hätte ich mich eines solchen Mannes in meinem Gefolge mit derartiger Herkunft bereits vor Jahren entledigt." Dann blickte er wieder ernst zu Leanna. "Wie dem auch sei. Redet mit dem Maester kein Wort. Unsere Pläne dürfen diese Mauern nicht verlassen. Lord Manderly könnt ihr zwar vertrauen, aber es versteht sich von selbst das ihr mit ihm derartige Gespräche nur in diesem Raum mit meiner Anwesenheit führt. Wie auch immer.... Ich werde euch Wachen bereitstellen, die den Eingang der Bibliothek bewachen und dafür Sorge tragen werden dass ihr alleine und ungestört seid. Und wie gesagt kein Wort zu jemand anderen außer zu Lord Manderly und mir. Euer Haus dürfte ja hinsichtlich eures Wappens mit den Worten ´Dunkle Schwingen, dunkle Worte.´am besten vertraut sein." Als er das alles zu ihr sagte, hatte er normal aber ernst gesprochen. Seine Augen waren aber grimmig und blickten seine Verlobte durchdringend an. "Dementsprechend hätte ich gerne das ihr Nachforschungen über das Haus Mormont von der Bäreninsel anstellt. Ich werde mich stattdessen mit den Glovers beschäftigen. Wir treffen uns dann morgen hier um die selbe Zeit. Habt ihr noch Fragen?"

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

"Wenn ich meinen Anspruch nicht erhebe, wird mein Anspruch vergessen. Ich will nicht als Blatt in eines andern Geschichtsbuch enden." - Stannis Baratheon.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leanna Schwarzhain

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 11.10.16
Alter : 18
Ort : auf dem Weg nach Weißwasserhafen

BeitragThema: Re: Konferenzraum   So Okt 23, 2016 7:51 pm

Leanna folgte seinen Worten aufmerksam. Die Idee war tatsächlich nicht schlecht. So konnte sie ihr Wissen über Politik langsam aber sicher aufbauen, ohne sich bloßzustellen, indem sie vorgab, Dinge zu wissen, über die sie eigentlich keine Ahnung hatte. Seine Anmerkung, was den Maester betraf, überraschte sie allerdings. Sicherlich gab es viele Maester, die vor ihrer Ausbildung einem bestimmten Haus angehört hatten. Doch mit ihrem Eid waren sie eigentlich daran gebunden, ihre alten Freund - und Feindschaften aufzugeben, ebenso wie ihren Namen. Allerdings - und die Rote Hochzeit war das beste Beispiel dafür - gab es genügend, denen ihr Eid vollkommen egal war. Denn im Endeffekt waren es ja doch nur Worte. Diese Einstellung betrübte Lea, denn mit Ehre hatte das nichts zu tun. Immerhin in diesem Punkt war sie wohl an den richtigen Ehemann geraten. Innerlich seufzte sie auf. Immerhin das.
Ich gebe Euch mein Wort, dass durch meinen Mund nichts an die Ohren Außenstehender dringen wird, Euer Gnaden. Was in diesem Raum besprochen wird, bleibt in diesem Raum. Leas Stimme war sicher und ihr Blick fest auf Stannis gerichtet.
Das Haus Mormont. Sie hatte bereits einiges darüber gehört. Einer bei der Nachtwache, sogar Kommandant, wenn sie nicht alles täuschte und ein anderer war nach Essos verbannt worden. Doch dieses Wissen musste dringend vertieft werden. Lea nickte knapp. Das Haus Mormont. Morgen um dieselbe Zeit in diesem Raum. Ich werde da sein.
Mit dem Gefühl, dass nun alles Wichtige geklärt war, erhob sie sich galant von ihrem Stuhl und ging zur Tür. Doch bevor Leanna diese öffnete, drehte sie sich noch einmal zu ihrem Geliebten um. Lord Manderly hat mir gegenüber ein festliches Abendessen erwähnt, bemerkte sie mit einem fragenden Unterton.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stannis Baratheon

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 12.10.16

BeitragThema: Re: Konferenzraum   Mo Okt 24, 2016 8:04 am

Als sie im Inbegriff war zu gehen, war er automatisch aufgestanden. Jeder andere hätte sich mit so einem Verhalten dem König gegenüber respektlos verhalten. Er war derjenige der die Menschen entliess, nicht umgekehrt. Aber dann besann er sich grimmig eines besseren. Leanna war seine zukünftige Frau. Und solange sie ihre Pflicht erledigte, konnte er über solche formellen Ungezogenheiten hinweg sehen. Auch wenn es Stannis schwer fiel zuzugeben, dass er sie nicht wie jeden anderen Untergebenen behandeln konnte, wischte er den kurzen Ärger beiseite und setzte wie üblich seinen ernsten, gelassenen Blick auf. Nur als sie ihn an das verfluchte Abendessen erinnerte, bildeten sich kleine Furchen des Missfallens auf seiner Stirn die sich aber nicht mehr gegen Leanna richteten. Nachdem sie es sagte nickte er nur knapp. "Gut das ihr mich daran erinnert, Mylady. Lord Manderly hat ja angekündigt das er Fisch auftragen lässt." sagte er und stöhnte unmerklich leise auf. "Vielleicht könnt ihr ja dem eher etwas abgewinnen als ich. Ich kann es jedenfalls nicht." sagte er und sammelte sich einen Moment. "Das wäre dann alles, Lady Leanna. Ich sehe euch dann heute Abend beim Mahl in der großen Halle." Er wandte ihr den Rücken zu, als er meinte ihr gegenüber alles gesagt zu haben. Aber dann besann er sich eines besseren. Schließlich blickte er ein letztes Mal auf, und sah sie über den Tisch hinweg grimmig aber doch leicht anerkennend an. "Ach und Lady Leanna?......." Er zögerte einen Moment bevor er das sagte, da es ihm einige Überwindung kostete. "Danke."

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

"Wenn ich meinen Anspruch nicht erhebe, wird mein Anspruch vergessen. Ich will nicht als Blatt in eines andern Geschichtsbuch enden." - Stannis Baratheon.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leanna Schwarzhain

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 11.10.16
Alter : 18
Ort : auf dem Weg nach Weißwasserhafen

BeitragThema: Re: Konferenzraum   Di Okt 25, 2016 6:51 pm

Leanna erblasste, als ihr das Maß ihrer Unhöflichkeit plötzlich aufging. Schließlich mochte dieser Mann zwar ihr Verlobter sein, doch er war immer noch ein König. Da gehörte es sich nicht, einfach aufzustehen und zu gehen, wenn man nicht dazu aufgefordert worden war. Einen solchen Mangel an Höflichkeit hatte sie noch nie gezeigt. Allerdings hatte die lange Reise sie sowohl körperlich als auch geistig erschöpft und dieses Gespräch mit Stannis hatte diesen Zustand nicht gerade verbessert. Dennoch war das keine Entschuldigung für diesen groben Patzer.
Sie legte sich bereits eine Entschuldigung zurecht, als sie den verärgerten Blick ihres Verlobten bemerkte. Nach kurzer Zeit glättete sich sein Gesichtsausdruck jedoch wieder. Die Anspannung verließ Leannas Körper und sie atmete erleichtert ein. Sie wusste nicht, wie gut sie eine Standpauke von diesem Mann hätte ertragen können.
Das Abendessen mit Lord Manderly schien bei ihrem Verlobten auf wenig Begeisterung zu stoßen und wenn sie ehrlich war, so konnte Lea es ihm nicht verübeln. Fisch gehörte wohl kaum zu ihren Leibspeisen und das ständige Geplänkel des Lords von Weißwasserhafen würde sie eine Menge Nerven kosten. Doch es war eine Ehre, die man besser nicht ablehnte, wollte man nicht unhöflich wirken. Doch wenn sie tat, als wäre ihr nicht gut... Nein, das kam nicht in Frage. Da musste sie jetzt durch.
Als Stannis ihr schließlich den Rücken zuwandte, nahm sie es als Aufforderung zu gehen. In der großen Halle, wiederholte sie bestätigend und öffnete die Tür. Seine letzten Worte jedoch ließen sie überrascht erstarren. Es war mir eine Ehre, Euer Gnaden, erwiderte Leanna, ohne überhaupt zu wissen, was genau er meinte. Doch da er es ihr vermutlich nicht erklären würde, verließ sie den Raum und suchte ihre eigenen Gemächer auf.

tbc: Große Halle

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«



Zuletzt von Leanna Schwarzhain am Sa Okt 29, 2016 5:37 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stannis Baratheon

avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 12.10.16

BeitragThema: Re: Konferenzraum   Do Okt 27, 2016 9:57 am

Als sie weg war, liess er sich auf den Stuhl sacken. Wütend stieß er daraufhin das Glas Wein um, welches sogleich am Boden in Tausend Scherben fiel. Einige Minuten blickte Stannis schließlich rastlos in die Leere. Was war nur in ihm gefahren? Er würde sich doch nicht in das Mädchen verliebt haben? Schnell dachte er über alles nach und kam zu dem Ergebnis das er für Leanna keine derartigen Gefühle empfand die man Liebe nennen konnte. Er empfand Respekt für sie, ja. Vielleicht sogar etwas wie Mitgefühl das sie sich der ihr von ihm und ihren Vater auferlegten Pflicht ihn zu heiraten beugte. Auch wenn er dies weiterhin als selbstverständlich ansah. Nein was Stannis wollte war das Leanna ihm vertraute. Mochte das auch das erste Treffen gewesen sein, konnte er keinen Tag dieser Ehe überstehen wenn sie ihn andauernd wie einen ängstlichen Vogel anblickte der drauf und dran war von einer Katze gefressen zu werden.Dann blickten seine grimmigen aber müden Augen auf der Karte nach Drachenstein. Hoffentlich brachten sie Shireen so schnell wie möglich hierher. Wenn er schon Leanna heiraten musste, dann sollte wenigstens seine Tochter dabei sein. Auch wenn er es nicht zeigen konnte, machte ihn nichts auf der Welt so glücklich wie sie lächeln zu sehen. Hauptsache für sie waren die Tage heller als für ihn. Als er da so auf den Stuhl alleine in dem Konferenzraum saß, liess er den Pagen herbeirufen. "Bring mir etwas dem Anlass entsprechend für das heutige Mahl in der großen Halle zum anziehen. Ich werde mich im Hinterzimmer beim Abtritt umziehen." Außerdem orderte er sämtliche Bücher aus der Bibliothek der Manderly über das Haus Glover zu sich. Als der Page später zurückkam, hatte Stannis einige Zeit später sich halbwegs festlich angezogen und begonnen die ihm gebrachten Bücher durchzuarbeiten. Drei Stunden saß er bis zum Abendessen dran, und las alte vergilbte Seiten über die Einzelheiten eines stolzen nordischen Hauses das sich zu den ältesten Unterstützern der Stark zählte. Nebenbei verfasste er dabei schriftlich den Bericht für das Treffen morgen mit Leanna.
Die meißten Könige beauftragten Schreiber mit solchen Dingen. Aber Stannis war nicht wie die meißten Könige. Saß er erst einmal auf den eisernen Thron würde er selbst Arbeiten verrichten, für die sich die vielen Targaryen Könige und natürlich auch Robert zu fein gewesen waren. Nicht so er. Er würde vieles ändern. Insbesondere die Rolle des Königs. Der König musste aufhören sich immer zurückzulehnen und das Regieren anderen zu überlassen. Denn die Rolle des Königs war nichts anderes
als die des "Ersten Dieners des Reiches" dachte er. Und Stannis würde nach Jahrzehnten der Korruption, der Völlerei und der Faulenzerei diese Rolle endlich ausfüllen. "Valar Dohaerys" murmelte er nur grimmig, als er den Bericht beendete und die Feder niederlegte. Anschließend machte er sich auf den Weg in die Große Halle zum Abendessen. Die Bücher samt seinem Bericht übergab er dem Pagen, damit dieser sie in sein Gemach brachte. Nicht das der Maester hier herumschnüffelte. Sicher war sicher.

tbc: Die große Halle

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

"Wenn ich meinen Anspruch nicht erhebe, wird mein Anspruch vergessen. Ich will nicht als Blatt in eines andern Geschichtsbuch enden." - Stannis Baratheon.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Konferenzraum   

Nach oben Nach unten
 
Konferenzraum
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Der Norden :: Weiswasserhafen :: Neue Burg-
Gehe zu: