Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Darry

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Darry    Di Feb 23, 2016 3:56 pm

Burg des Hauses Darry umgeben von einer kleinen Stadt, an der Küste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Darry    Di Feb 23, 2016 4:03 pm

Ein Löwe flatterte über der Pflügerburg. Rot und Gold, wo früher Braun gewesen war. Die Hunde des Westens hatten eines der ältesten und größten Häuser der Flusslande vernichtet.
Die Wände der Burg waren russgeschwärzt und die Tore wirkten neu. Von der Stadt war nur ein Haufen Asche übrig. Noch schienen die Verteidiger die ankommenden Schiffe nicht wahr genommen zu haben, aber als sich die ersten Schlachtreihen formten ertönte ein Hornsignal von der Burg.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Darry    Do Feb 25, 2016 10:36 pm

"Schilde!", brüllte der hünenhafte Sam Stein, der die linke Flanke führte. Harold der in der Mitte ritt riss das eiserne Schild mit seinem persönlichen Wappen hoch. Pfeile schlugen darauf auf. Insgesamt war der Pfeilregen nichts was sie beunruhigen musste. Die Zahl der Verteidiger Darrys schien die hundert nicht zu überschreiten. Der Beschuss war gezielt aber uneffektiv.
Die Myrer des irren Hunds antworteten aus dem Hintergrund, mit ihren Armbürsten. Von seinem Pferd aus konnte Harold den Angriff gut überblicken. Er war einer der wenigen der Ritt. Die Pferde hatte man mit dem Rest der Hauptstreitkräfte zurückgelassen. Diese befanden sich bereits auf dem Weg nach Norden. Nur etwas ein Viertel der Hauptstreitmacht griffen Darry an. Drei Flanken. Sam Stein, Harold und Nestor Rois, und rechts Lord Uppkliff.
Der Beschuss von den Mauern lies nach, als sich die Verteidiger vor den Bolzen der Myrer duckten.
Harold, dessen erste Schlacht es war sah in der Schusspause eine Chance. Er wandte sich an Rois. Der Ritter nickte.
Harold richtete sich im Sattel auf, senkte das Schild und zog sein Schwert.
"Schützen haltet die Mauern beschäftigt. Sturm nach vorn." er schlcukte und gab seinem Pferd die Flanken.
"FÜR DAS TAL!" Sein Reittier trabte an und er stürmte nach vorn begleitet von den Schreien hunderter rennender Soldaten. Trotz der Gefahr für ihr Leben schossen die Verteidiger wieder. Harold sah mehrere Schwestermänner neben ihm schreiend fallen. Er wischte sich den Schweiß vom Gesicht.
Der Raum zur Mauer war schnell überwunden, Sturmleitern wurden aufgestellt und Sam Steins Flanke klopfte gegen die Haupttür. Harold gab sein Pferd bei seinem Knappen, einem schmalen Waynwaldjungen ab und nahm selbst eine Leiter. Es regnete Trümmer. Einer hätte ihm fast den Arm mit dem über dem Kopf erhobenen Schild gebrochen. Er sprang über die Brüstung und atmete aus. Erschöpft. Viel Zeit dafür blieb ihm aber nicht. Ein überambitionierter Knecht versuchte ihn mit seiner Heugabel zu erstechen. Harold machte kurzen Prozess.
Er erlebte an diesem Tag noch weitere solcher Angriffe schlecht bewaffneter Verteidiger. Ohne Spuren ging die kurze Schlacht nicht vorbei. Aber außer mehreren Kratzern blieb er unverwundet.
Die Verluste der Männer aus dem Tal waren gering, als man die Gefangenen im Saal der Burg zusammen trieb.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Darry    So Feb 28, 2016 9:12 pm

Harold saß im hohen Stuhl des Lords als er die Gefangenen betrachtete. Höchst nützliche Personen waren dabei. Lord Lancel Lennister, ein kränklicher blonder junger Mann. Noch ein Löwe..., dachte der junge Mann. Nachdem einer bissigere Hund der Westleute die Drecksarbeit gemacht hatte und den 12-jährigen Lyman Darry ermordet hatte und die Nordmänner auf Boltons Befehl die Burg niedergebrannt hatten, waren Lancel gekommen und sich den besten Knochen geholt. Sogar das schwere Eichen-Tor hatten sie wieder aufgebaut, nur um es von Sam Steins Rammbock wieder vernichten zu lassen.
Der zweite Fang war sogar noch besser. Kevan Lennister. Vater des Lords von Darry und Bruder Tywin Lennisters.
Dann einige Darry-Freys und das Burgpersonal. Harold hatte eigentlich nicht die Zeit, sich näher mti ihnen zu befassen. Der Ritter von Neunsternen hatte mindestens einen halben Tag Vorsprung und mit Glück hatte er bereits die Fähre und dazugehörende Stadt eingenommen.
"In Käfigwagen mit allen lohnenswerten Geiseln, das Personal bleibt. Sam Stein Darry gehört dir. Du behälst 300 Mann. Wenn Haindorf Kontakt aufnimmt kümmert ihr euch im die Sicherung des Königsweges. Wenn ihr die Kapazitäten habt zieht gegen Esgaroth."
Er erhob sich und setzte sich im Hof müde und seufztend wieder auf sein Reittier.
--> Lord Eggens Straße
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Darry    

Nach oben Nach unten
 
Darry
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Die Flusslande-
Gehe zu: