Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Herberge "Am Brunnen"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Herberge "Am Brunnen"   Mi Nov 25, 2015 8:40 pm

ebendiese
Nach oben Nach unten
Ystera Strom

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.06.15

BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Mi Nov 25, 2015 9:32 pm

cf. Marktplatz

Ystera ließ keine Widerrede zu. Er sollte sich mal zusammenreißen. Immerhin war er ein Lord und die benahmen sich anders als er jetzt. Doch so schnell konnte sie nicht reagieren wie er sich schon in einen Brunnen geschmissen hatte. Er war nass, aber mehr hatte es auch nicht gebracht. "Kommt Mylord. Wir sind fast da!" Sie nahm ihn sanft an der Hand und zog ihn mit sich. In der Herberge angekommen, sah sie den Wirt nur kurz an und dieser bot ihr ein Zimmer für die nacht. Sie machte einen Knicks und verschwand dann mit Harold in ein Zimmer. Mit dem Kellner war sie nicht im Reinen. Einer ihrer Freier, wenn seine Frau nicht da war. Die Ärmste wusste nichts davon, aber Ystera würde sich hüten ihr davon etwas zu erzählen. Als sie die Zimmertür schloss, musterte sie den Lord vom Tal kurz. "MyLord. Ihr müsst aus den nassen Sachen heraus. Ich glaube irgendwo hier, müssten noch einfach zu finden sein. Sie sind zwar keines Lords würdig aber würden euch warm halten. Ansonsten gäbe es hier noch Decken!" Damit der hohe Herr nicht fror oder sich erkältete.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Mi Nov 25, 2015 9:43 pm

Harold nahm die Haare aus seinem Gesicht die dort klebten. Er warf kurz einen Blick durch das Zimmer und kam dann ihrer Anweisung nach. Stück für Stück entledigte er sich einer Kleidung und legte sie, so sorgfältig es angetrunken möglich war, auf dem Stuhl im Zimmer aus. Er hoffte das sie dort trocknen würden. Die halbvolle Weinflasche, die er weiterhin mit sich rumgetragen hatte, stellte er neben das Bett, bevor er sich dort nackt niederlies. Inzwischen erreichte er einen Zustand, der es ihm zwar möglich machte halbwegs klar zu sprechen, aber nicht logisch zu handeln.
Während des Ausziehens hatte er den Ring gefunden. Er wars aus Rotgold, mit einem falkenförmigen Saphir daran. Er betrachtete ihm im Licht.
"Ich wollte ihn ihr schenken....", murmelte er und nahm einen Schluck aus der Flasche. Dann betrachtete er die Frau vor ihm. Er stand auf, wankte leicht auf sie zu. Langsam griff er ihre Hand und legte den Ring hinein.
"Nehmt.....Nehmt ihr ihn.....ihr ver..dient ihn." Er lächelte schief, stand nackt vor ihr und nahm noch einen Zug Wein.
Nach oben Nach unten
Ystera Strom

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.06.15

BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Mi Nov 25, 2015 10:00 pm

Ystera stand noch immer an der Tür und beobachtete den Lord. Als dieser im Begriff war sich auszuziehen, sah sie zur Seite. Es ziemte sich nicht, dies zu sehen. Hatte man ihr zumindest beigebracht. Sie war schon irgendwie froh, dass sie nicht bei Olyvar in der Nähe war. Dieser Typ widerte sie an, aber sie konnte nichts gegen ihn unternehmen. Leider. Harold, so fand sie, sah schon gut aus und hatte wirklich etwas magisches an sich, aber dies behielt sie lieber für sich.
Dann kam der junge Lord auf sie zu und steckte ihr den Ring zu.
"MyLord. Ich danke euch für das Geschenk. Doch ich kann es nicht annehmen!"
Sie zog den Ring wieder ab und legte sie in seine Hand. Es war falsch.
"Der Ring war nicht für mich bestimmt MyLord. Ich würde ihn annehmen, wenn ihr bei klarem Verstand seid und nüchtern!"
Nicht dass sie ihm nicht vertraute, aber sie hatte nicht so oft mit Lords zu tun. Kurz musterte sie ihn. Ob sie ihn verführen sollte? Würde er sich fügen? Eigentlich sollte sie das ja schon längst tun oder etwa nicht? Sie trat auf ihn zu und strich ihm eine Strähne aus dem Haar.
"Ihr müsst doch frieren!" flüsterte sie ihm dann ins Ohr. "Soll ich euch wärmen?"

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Mi Nov 25, 2015 10:09 pm

Neeeeeiiiiiiiiiin!, schrie sein Ehrgefühl in seinem Kopf, bevor Lust und Alkohol es ertränkten. Er musste grinsen. Ihm war durchaus bewusst worauf das hinauslaufen konnte, aber wann dachte man betrunken schon an die Konsequenzen. Außerdem war (aufgrund seiner Nacktheit), nicht abzustreiten das er dem Vorschlag zustimmte.
Doch zuerst: "Behaltet ihn. Es ist ein Geschenk. Ich will ihn nicht mehr....zu..zu viele Erinnerungen.... an Fehler.". Er versuchte das Aufflackern der Melancholie in seinem Gesicht zu überspielen.
"Euer Vorschlag ehrt mich.", sagte er lächelnd.
"Sehr....gern." Er bot ihr unbeholfen seinen Arm dar, um sie zum Bett zu führen, wobei er mit dem Stuhl kolliedirte und direkt auf dem eben genannten Möbelstück zum liegen kam. Er lachte.
Nach oben Nach unten
Ystera Strom

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.06.15

BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Do Nov 26, 2015 10:33 pm

Ystera war klar, dass Harold früher oder später darauf anspringen würde. Immerhin war er betrunken und wohl nicht ganz bei vollständigem Verstand oder?
Warum dann also nicht de Gunst der Stunde nutzen? Unsicher und schüchter nahm sie den Ring entgegen und steckte ihn sich an den Finger.
"Habt dank MyLord für dieses wirklich schöne Geschenk!"
Sie knickste und folgte ihm dann zum Bett. Als er dann mit dem Stuhl kollidierte und auf dem Bett landete, konnte man in Ysteras Augen schon ein Hauch von Besorgnis und Mitleid erkennen.
Auch wenn sie dies eigentlich nicht haben durfte. Doch warum nicht? Es war doch nur menschlich Gefühle zu zeigen oder?
Was war so falsch daran? Darüber jedoch konnte sie sich später immer noch einen Kopf machen.
Da Harold schon einmal auf dem Bett lag, zog sich Ystera aus und kletterte über ihn, während sie ihn küsste. "Lehnt euch zurück und genießt die Show MyLord!"

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Sa Nov 28, 2015 9:54 pm

Er lächelte als sie den Ring annahm. "Er steht...euc...dir..dir." Er nahm ihre Reaktion war als er ins Bett flog, war aber logischerweise zu abgelenkt um es zu bewerten. Ihm war klar was kommen würde und auch das es grundlegend falsch war. Doch das war egal...Er musste zugeben das er durchaus auf das gehofft hatte, seit dem Festmahl im Bluttor. Ihm lag etwas an dieser Person...nur was konnte er nicht sagen.
Auch wußte er nicht was von diesen Gedanken sein Verstand und was der Alkohol produzierte.
Er erwiderte den Kuss und gab sich dann der Show hin...bis ihm kurz danach der Alkohol übermannte.
Nach oben Nach unten
Ystera Strom

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.06.15

BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Di Dez 08, 2015 8:26 pm

Ystera hatte gute Arbeit geleistet, so hoffte sie zumindest. Schließlich hatte sie Baelish warten lassen und das wäre bestimmt nicht so gut oder? Während Harold schlief, musterte sie ihn und beobachtete ihn beim Schlafen. Sie musste schon zugeben, dass er etwas Anziehendes hatte. Nur was wusste sie beim besten Willen auch nicht. Irgendwie tat es ihr Leid, dass sie ihn nur irgendwie benutzte. Auch wenn sie den Eindruck hatte, dass zwischen ihnen mehr war als nur eine Nacht voll Spaß um die Gemüter zu erheitern. Jedoch würde sie dies niemals laut sagen und das war auch gut so. Kurzerhand legte sie sich neben ihn und schloss die Augen. Sie musste unbedingt aufhören so viel über ihre Taten nachzudenken. Sonst würde es wahrscheinlich nicht gut enden. Sie schlief, als sie dann ins Reich der Träume versunken war, eigentlich ganz gut und die Sonnenstrahlen schienen durch das Fenster um die Beiden zu wecken.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Di Dez 08, 2015 8:42 pm

Irgendwann erreichte die Sonne den schlafenden Lord. Harold erwachte langsam blinzelte und....
"Ahhhh....Mögen die Anderen den Sommerwein holen."
Er hielt sich den Kopf. Während er versucht nicht seinen Mageninhalt auf dem Bett zu verteilen versuchte er seine Gedanken zusammen zu bekommen.
"Wo bin ich?", murmelte er.
Nach oben Nach unten
Ystera Strom

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 10.06.15

BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Di Dez 08, 2015 8:52 pm

Ystera schlief noch immer eng an Harold angekuschelt. Es war nicht gespielt, sondern während des Schlafens geschehen. Sie hatte es also nicht mitbekommen. Dadurch, dass sie erst sehr spät schlafen konnte, schlief sie jetzt umso länger, würde aber vermutlich eh bald aufwachen. Irgendwie war sie ausgepowert und sie musste wirklich zugeben, dass Harold wirklich gut war im Bett und das sie selten jemanden mit solchen Qualitäten erlebt hatte. Irgendwann wachte sie dann auf und blinzelte leicht. Anschließend sah sie zu Harold und lächelte ihn an. "Guten Morgen MyLord. Ihr seid in der Herberge Am Brunnen. Dort habe ich euch gestern hin gebracht, weil ihr betrunken und dadurch auch unberechenbar wart!" Gestern empfand sie es noch als richtig, aber jetzt war sie sich nicht mehr so sicher, ob das so eine gute Idee von ihr war. Hätte sie lieber dafür sorgen sollen, dass er sich blamierte? Nein. Sie bezweifelte das wirklich sehr stark. Immerhin war er ein Lord und hatte seinen guten Ruf zu verlieren. Zumindest nahm sie an, dass er gut war.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Mo Dez 21, 2015 11:31 pm

"Danke für eure Hilfe.", meinte er.
"Aus eurem unbekleideten Zustand schließe ich das es passiert ist...", er versuchte ein gequältes Lächeln.
"Nicht das ich euch nicht mag oder so....oder das es bestimmt gut war, wenn ich mich errinnern könnte....aber...."
Er seufzte in einer Mischung aus Ärger, Qual und Zufriedenheit und lehnte sich zurück. Einen Moment lang starrte er an die Decke und versuchte seine Gedanken zu ordnen.
"Kennt ihr die eigentliche Geschichte von Falkenritter und Blumenkönigin? Es ist eine relativ deprimierende Ballade aus der Weite. Ich kann und vor allem will nicht singen....also werde ich erzählen. Sie berichtet von Ser Roger Arryn, der als Knappe in die Weite kommt. Er verliebt sich in eine Blumen...die Tochter des Lords Wiesen. Sie verbringen viel Zeit zusammen, lieben sich und haben sogar Kinder zusammen. Als der Lord Wiesen stirbt legitimiert er seine Tochter...damit erbt sie seinen Besitz. Laut dem Lied wird sie deswegen von einem Ser Osgrau beansprucht...das ist der Löwe. Arryn und Osgrau treffen sich auf der Bitterbrück...Urteil der sieben um die Frau. Osgrau, dessen älterer Bruder, ein Esch, ein Frey, ein unbekannter Heckenritter, Lord Horpe und ein Wiesen gegen Arryn, Ser Harys Hornwald, einen Stark, einen Reed, einen Rois, den graue Hengst von Ryswell und einen Mallister. Um es kurz zu machen....Osgrau tötet Reed, Rois Esch, der zweite Osgrau Stark, Frey Mallister, der Wiesen den verletzten Rois, Hornwald Frey, der Heckenritter Hornwald, Ryswell den Heckenritter außerdem den zweiten Osgrau und Wiesen, Horpe erschlägt Ryswell, Arryn tötet Horpe wird aber hinterrücks von Osgrau getötet. Dieser trennt ihm den Kopf ab und präsentiert ihn der Frau. In ihrer Trauer stürzt sie sich in den Mander. Ziemlich blutig....keine Ahnung wer darauf kam daraus eine Kindergeschichte zu machen."
Er rieb sich den Kopf.
"Versteht ihr was ich meine?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   Mi Jan 27, 2016 9:57 pm

Keine Antwort folgte. Der Lord lächelte melancholisch.
"Vermutlich rede ich nur Müll. Diese verdammte Kopfschmerzen."
Er erhob sich, schwankte, fluchte und stand dann. Langsam zog er sich an und sammelte seinen Besitz zusammen. Den Ring belies er bei ihr. Als er zur Tür kommt wandte er sich um.
"Ihr sied vermutlich eine der besten Frauen die ich kennenlernen durfte. Wir leben leider in einer verdammt engen Welt." Er spielte auf die Standeszwänge an.
"Lebt wohl", sagte er mit traurigem Lächeln bevor er ging.
tbc: roter Bergfried, Hof
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herberge "Am Brunnen"   

Nach oben Nach unten
 
Herberge "Am Brunnen"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Einschlugskater in den Brunnen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Die Kronlande :: Königsmund-
Gehe zu: