Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Straßen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Die Straßen   Do Aug 06, 2015 4:41 pm

cf: Aylestor
Der Atem der Pferde zog Dampfschwaden in der Luft. Der Tag blieb so kalt wie es der Morgen gewesen war. Yoren ritt schweigend neben Brian Schnee. Aylestor lag sechs Stunden hinter ihnen, Maidengraben mehrere Tage vor ihnen. Eine lange unbqueme Reise.
Der Bastard seufzte. Das Geräusch zeriss die Stille mehr als die Tritte oder das Schnauben der Pferde.
"Man sagt auf den Eiseninseln würde gekämpft."
"Dort kämpft man immer. Worum geht es diesmal?", entgegnete der Lord von Grauherd.
"Ein Mallister scheint die Macht übernehmen zu wollen...Und Erfolg zu haben.", murmelte der Bastard.
Yoren zuckte zusammen. Ein Plan stieg in seinem Kopf auf. Er wandte sich um und trabte über die Felder davon in Richtung der Barrowtown.
"Ich treffe euch bald in Maidengraben!", rief er seinem Begleiter zu.

Bald darauf ritt er allein über die leere Straße.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Aug 07, 2015 2:57 am

Wex Peik



Der Gestank....Er bekam diesen Geruch nicht los. Selbst wenn er in den Ställen einer kleinen Taverne Zuflucht fand, soweit weg von Winterfell wie ihn seine Füsse trugen. Er konnte nicht reden. Er war Stumm und konnte nicht schreiben. Die Gebärdensprache war wirklich nicht weit verbreitet. Aber manche Gesten verstand jeder. Z.b. das man auf knien bettelte....das man etwas zu essen haben wollte. Ein Dach über dem Kopf. Und mit Tüchtigkeit unterstrich man seine Dankbarkeit. Man bot ihm nicht viel. Aber er wollte nicht viel. Man zahlte ihm nichts und er as nichts besonders. Aber das machte ihm nichts. Hauptsache in der Nacht konnte er einschlafen ohne an die Gesichter der Toten zu denken... Das ging am besten wenn man richtig viel arbeitete.

Durch seine Schweigsamkeit fiel er nicht weiter auf und würde als guter Junge durchgehen der sich versucht irgendwie durchzuschlagen, wie so viele heutzutage die aus dem Norden kommen.

Er war sehr schwach gewesen. Jetzt war er zumindest nicht mehr hungrig und fühlte sich gut. Auch wenn der Gestank... selbst vom Pferdemist nicht überdeckt wurde. In den Ställen schlief er auf aufeinandergestapelten Heuballen und knabberte oftmals an einem Strohhalm.... Heute schlief er gut...denn er dachte an die schöne Wirtstochter die ihn immer so neugierig ansah.... aber er war viel zu verlegen um zu ihr zu gehen ....

Am nächsten Tag musste erstmal saubergemacht werden, nachdem die Gäste abreisten und das dauerte eine ganze Weile.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Aug 07, 2015 9:46 am

Zum höchsten Stand der Sonne erreichte der Lord von Grauherd eine Schenke. Ein kleines Wirthaus von vielen, irgendwo zwischen Winterfell und Hüglingen.
Er stieg ab und führte sein Pferd über den Hof der Schenken, den ein Hoher Laubbaum überschattete. Darunter saßen Dorfbewohner und Reisende an grobgezimmerten Tischen und speisten zu Mittag.

Yoren gab sein Pferd im Stall der Schenke ab und befahl es gut zu versorgen. Dann betrat er die Gaststube und setzte sich an einen der leeren Tische. Im Gebäude war es leerer als im Hof. Er legte seinen Mantel ab und gab damit seinen Waffenrock, mit dem Wappen der Eisenschmieds frei.
Die Blicke des Lords streifte durch die Gaststube bis sie einen Jungen fanden, der scheinbar zu den Angestellten gehörte. Yoren winkte ihn heran.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Aug 07, 2015 11:29 am

Wex kam ihm schon in den Ställen entgegen und würde Yorens Pferd versorgen. Doch er sah den unscheinbaren Jungen eher flüchtig.

In der guten Stube arbeitete noch ein anderer, etwas dicklicher Junge mit kräuseligen schwarzen locken.

Seid gegrüsst, Herr was kann ich euch anbieten? die Leberpastete is äusserst zu empfehlen. sprach er und lächelte sogar ein wenig.


Wex hatte ein Händchen für Pferde... er sah ihnen in die Augen...streichelte über ihren Kopf und wirkte so ruhig, dass es sich auf die Tiere übertrug. Ausserdem roch er stark nach Pferdemist und einem weiterem Geruch, der aber etwas für fast alle anderen überdeckt wurde. Der Geruch des Todes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Aug 07, 2015 12:01 pm

Yoren bestellte sich die empfohlene Pastete und dazu ein Bier. Während er auf sein Essen wartete betrachtete er durch den Durchgang die Geschenisse im Stall. Einer der Jungen kam ihm seltsam vertraut vor. Diese Augen... die Form der Nase. Irgendwo hatte er das schon mal gesehen.
Er lies Wex keinen Moment aus den Augen, wollte wissen woher er ihn kennen sollte.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Aug 07, 2015 4:11 pm

Der Knabe fegte ... fegte... und fegte den Boden... den ganzen Mist schaufelte er dann auf einen kleinen Karren und musste ihn bis zu anlegenden Feldern karren .... bei einem Seitenblick bemerkte er den Mann der ihn so ansah .... das war meist kein gutes Zeichen .... .erkannte man ihn? würde man ihn lünchen¿? oder verbrennen als Rache? wie du mir so ich dir? .... hoffentlich nicht.... die Mutter is gütig...die mutter is Gütig. rief er sich in Gedanken ...

Er schluckte und sah schnell weg, schaufelte aber merklich schneller. Er wollte nicht länger diesem stechendem Blick ausgesetzt sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Mo Aug 10, 2015 11:30 pm

Yoren wartete noch immer auf sein Essen, aber sein Bier kam bereits. Er nahm einige Schlucke des Getränkes und blickte nocheinmal auf den Jungen. Er kannte dieses Gesicht oder zumindest Teile davon. Es hatte irgendwas mit Meer zu tun. Irgendwo dort hatte er ihn bereits gesehen.
Er winkte den Jungen mit einer Handbewegung zu sich.
"Komm her Junge."
Er wollte wissen woher er ihn kannte.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 2:53 am

Verflixt, er war nicht schnell genug und nicht klug genug um einfach weg zu rennen...wohin auch? er wollte hier eigentlich nicht weg, er war lange genug durch die Wildnis geirrt und musste Wurzeln und kräutersuppe essen aus Schnee und dem was er fand. Das war garkeine schöne Erfahrung.


Aber der Mann sprach ihn an und sein Herz rutschte ihm in die Hose...er sah zu ihm ...blinzelte... und deutete sehr zaghaft mit dem Zeigefinger der rechten Hand auf sich selbst und blickte ihn ziemlich fragen an.

Ich? meint er wirklich mich? dachte er.

Das Essen dauerte noch ein wenig, musste ja auch schön warm sein die Pastete und die Kartoffeln sowie das Paprika und Zwiebel gemüse was dazu serviert wurde....so wurde Yoren zumindest von seinem Vorhaben kaum abgelenkt...

Sollte Yoren wirklich darauf bestehen ,wúrde der Junge zu einem Trennfenster, der nicht direkt nahe den Gästen war und sah zu ihm hin.... Er durfte nicht in den Speisesaal ,dafür roch er einfach unappetitlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 8:19 pm

"Ja, dich meine ich.", er bedeutete dem Jungen nocheinmal heranzu kommen und trat denn zu dem Fenster. Langsam wurde dem Lord klar woher er das Gesicht des Jungen kannte. Er berührte die Narbe auf seinem Oberarm. Es war lange her, seit er jemanden mit diesem Gesicht gesehen hatte. Und diese Begegnung hatte nicht gut für Yoren geendet.
Wie also landete dieser Junge in einer Kneipe wie dieser? Eine seltsame Wendung, welche die Götter da eingefädelt hatten.
Yoren würde jemanden wie ihn eher im Wolfswald oder in Maidengraben vermuten, oder auf dem Meer. Aber nicht hier. Das Interesse des Lord war geweckt.
Er erreichte das Fenster.
"Wo kommst du hier?"
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 8:32 pm

Als Yoren nähertrat weiteten sich kurz die Augen des Knappen und er versuchte nicht ganz wie ein Eiszapfen zu wirken... er kannte diesen Mann auch .... Er sah kurz zum Stallausgang... könnte er noch flitzen? ... nein ...er war ein ehrenvoller Mann... auch wenn er ... naja Pferdescheisse schaufelte....

Wie mache ich ihm verständlich das ich aus dem Norden komme? Er wollte ihm nicht die Wahrheit sagen. Er war ein Feind der Eisenmänner gewesen.....

Er deutete auf sich und das Zeichen für "Reden" folgte mit der Hand gemacht wie ein Entenschnabel... und dann schüttelte er mit dem Finger verneinend.... er hoffte das er verstehen würde... er war stumm. er konnte nicht sprechen... dabei öffneten sich seine Lippen etwas und ein eigenartiger Ton kam heraus, als wäre seine Stimme eingesperrt tief im Hals... es war nur ein "uhh " ... doch er versuchte etwas zu sagen ...

er deutete wieder auf sich und machte das Zeichen für Laufen ... mit zeigefinger und mittelfinger... dann deutete er nach Draussen ... und versuchte irgendwie mit nicht verständlichen Gesten zu sagen das er aus Winterfell hergelaufen war, nachdem die Häuter darüber hergefallen waren und Theon Graufreud gefangengenommen wurde.... er wollte es einfach nichtmehr auf sich wissen..er wollte es jemandem mitteilen... aber er wusste auch ,dass dieser Mann ihn im Grunde nicht verstand... und die letzten Zeichen spiegelten seine Resignation etwas wieder.... Aber Yoren erkannte zeichen für Laufen.... Krieg, Schiffe und Edelmänner.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 8:49 pm

Yoren verknifft das Gesicht zu einer angestrengt denken Miene.
"Du kannst nicht reden?"
Der seltsame Laut wirkte bestätigend, also nickte der Lord.
"Laufen... du bist gelaufen.... ein Kampf.... eine Gefangennehme... ein Hochgeborener wurde gefangen.., sagte Yoren nachdenklich. Er zog eine Karte aus der Tasche. In dünnen, feinen Linien aus roter Tinte war der Norden verzeichnet. So dürfte es gehen. Er hoffte der Junge konnte lesen oder sich zumindest auf einer Karte orientieren.
"Wo war das?"
Er hielt dem Jungen die Karte hin.
"Willst du reinkommen und etwas trinken?" Nein, vermutlich durfte er nicht rein, sonst würde er nicht an diesem Fenster stehen.
"Oder sollen wir uns draußen unter den Baum setzten?"
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 8:54 pm

Er bliznelte mehrmals angestrengt und nickte auf seine Worte... er nickte mehrmals ... er blinzelte und seine unterlippe zuckte etwas, als er sich erinnerte was sie getan hatten und was daraufhin geschah ...

Die Karte! .... Er konnte Karten zumindest erkennen, auch wenn er die Namen nicht kannte... er wusste wo die Mauer lag und das Winterfell nicht weit davon entfernt war... Er tippte sehr rasch auf Winterfell nieder, mehrmals hintereinander...

Dann hob er die Arme und roch unter seinen Achseln und verzog das Gesicht.. .dann deutete er auf sich, dann in den Speisesaal , dann schüttelte er wieder verneinend den Finger und den Kopf.... er deutete nach draussen und nickte eifrig... dann machte er Zeichen das er ihm folgen sollte..... Die Pastete wurde ihm gerade gebracht als dies geschah...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 9:02 pm

Yoren nickte lächelnd.
"Bringt das nach draußen....und bringt noch einen Becher Bier.", sagte er zu den Servierern, bevor er dem Jungen folgte.
Sie gingen durch den Stall vor das Haus und liesen sich unter dem großen Baum nieder. Yoren blickte sich kurz um und setzte sich dann an einen Tisch.
An Kampf bei Winterfell, es gab nicht viele Möglichkeiten für so einen Kampf. Eigentlich nur eine. Das hies er hatte einen Zeugen.
Der Lord lies ein weiteres Mal seinen Blick über die Gäste streifen, sah aber keine gehäuteten Wappen. Sein essen kam. Er reichte Wex den zweiten Becher Bier.
"In Winterfell war das mit Theon Graufreud? Kannst du beschreiben was passiert ist?", sagte er nun in einem etwas leiseren Ton.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 9:08 pm

"Wie ihr wünscht ,Herr" .. sie brachten ihm alles nach draussen und Wex wirkte ein wenig erstaunt und auch etwas erleichtert ,dass er ihm nicht den Kopf abschlug.

Er nickte eifrig auf seine erste Frage... dann liess er den Kopf hängen und schüttelte ihn traurig... bevor er einmal angestrengt schluckte... Er wollte sich eigentlich nicht zurückerinnern...es war grausam gewesen und er hatte nur auf sehr schändliche Weise überlebt... er fühlte sich deswegen sowieso schlecht ....

Zwingt mich nicht dazu mich daran zu erinnern! dachte er...Doch im Grunde war es zu spät...die Bilder huschten durch sein Kopf....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 9:27 pm

Yoren schwieg und dachte nach....Was nun?
"Kannst du es nicht oder willst du es nicht?", fragte er vorsichtig. Er legte die Karte wieder auf den Tisch.
"Zeig mir... Zeig mir welche Häuser am Kampfbeteiligt waren ?"
Er deutet mit einer auschweifenden Handbewegung auf die Karte und die eingezeichneten Orte. Dann wartete er. Er aß etwas von der Pastete und spülte sie mit einem Schluck Bier herunter. Sie war ausgezeichnet. Nicht das was man als Lord gewöhnt war, aber für normale Verhältnisse ausgezeichnt.
"Kannst du lesen?
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 9:33 pm

Das freute den Koch bestimmt.

Der Junge mann schüttelte den Kopf und senkte den Blick wieder....Dann sah er die Karte... er war sich nicht wirklich sicher wer alles dabei war... aber er deutete auf Winterfell und die Eiseninseln....

Er schüttelte den Kopf nochmals... er kannte nur die Karten und ihre Wege ziemlich gut.... sowie den ein oder anderen Namen der sich einprägte... nur wirklich lesen konnte er nicht ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 10:30 pm

Schlecht...Es gab aber noch andere Möglichkeiten.
"Wenn ich dir Banner nenne... kannst du mir sagen ob du sie in Winterfell gesehen hast?"
Er nahm einen weiteren Bissen.
"Willst du was Essen, Junge?", fragte der alte Lord freundlich aber mehr nebenher.
"Ich könnte dir lesen und schreiben beibringen.... aber dazu müsstest du mich begleiten. Was warst bevor Winterfell? Krieger? Plünderer? Knappe? Kencht?"
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 10:36 pm

.....er blinzelte und zuckte leicht unentschlossen mit den Schultern als er etwas zur Seite sah ...

dann nickte er erneut... er hatte wirklich noch etwas Hunger, aber nicht sehr schlimm. Er würde dennoch noch was essen können...

Er zeigte auf Yoren dann auf sich selbst und sah ihn fragend an ... ja das wäre grossartig ! er würde lächeln ... doch erstarb das Lächeln kurz darauf... ja was hatte er gemacht... beim 4ten Worte nickte er ... Wex machte zeichen für Essen, kochen, putzen und er zeigte Yoren das er sehr geschickt pferde satteln und in Stand halten konnte... er war durchaus stolz... ein klein wenig zumindest..... dann hielt er sogar seine Scheisse-Schaufel wie ein Schwert und hieb mehrmals nach ihm ,aber natürlich so ,dass er nicht getroffen wurde oder leicht ausweichen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 10:44 pm

Der Lord lachte leise und nickte. Er blockierte die Schaufel mit seinem Arm.
"Dann wäre das geklärt. Eine Pastete für den Jungen bitte.", meinte er zu einer vorbeikommenden Servierkraft.
Dann widmete er sich seinem Essen und sprach mehr zusich selbst.
"Wir werden ein Pferd brauchen... Waffen, Kleidung und ähnliches das er Benötigt und eine gute Ausrede falls die Boltons fragen."
Der Lord seufzte und lies auch nachdem Wirt rufen.
Dann wandte er sich wieder an den Junge.
"Du wirst mich begleiten, ich kläre das mit dem Wirt. In Ordnung? Eine Frage noch. Wo kommst du her?"
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 10:48 pm

Der Junge lächelte fröhlich , naja halbwegs froh zumindest... er fand den Herren recht vertrauenswürdig.

Aber wex tippte ihn schon bevor er fragte auf die Schulter.... legte dann die Hand aufs Herz und deutete auf die Eiseninseln ...er wiederholte es nochmal und bewegte die Lippe um "ich" zu sagen ... und deutete dann nochmal auf die Eiseninseln ... er senkte den Blick etwas... er war nicht stolz darauf wie alles gelaufen war... aber er fand er konnte es diesem Mann sagen. Manchmal musste er auf seinen Bauch hören.... ebenso wie mit der Pastete die er erst eine ganze Weile später bekam und sie konnten bestimmt kurz und schweigsam noch essen, wenn er noch nicht fertig war...

Aber was hat dieser Mann dann mit mir vor? ... er wird mich nicht umbringen ,wenn er mich unterrichtet? nein .. ich glaube nicht... ich bin dankbar und muss Ehrlichkeit zeigen... vielleicht kann ich ihm helfen, wenn ich ihn begleite dachte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 10:56 pm

Yoren nickte wieder.
"Einer von Swanes Söhnen...? Du siehst ihm ähnlich... Bin ihm während Graufreuds Rebellion begegnet, vor lange Zeit.", unwillkürlich berüherte er wieder die Narbe.
Dann wartete er auf den Wirt. Und dachte an die Kämpfe von Winterfell.
"Also versuchen wirs... Welche Banner hast du gesehen? Eine Axt? Einen Elch? Einen Wassermann? Einen Gehäuteten? Eine Echse? Bäume?" Er zählte langsam noch einige andere auf. Als die Pastete kam wartete er während der Junge aß.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 11:09 pm

Er schüttelte den Kopf... er war kein hochgeborener, nur ein Bastard. Dafür gab es auch ein Handzeichen, doch er wusste nicht ob Yoren es kannte. nein nicht der mittelfinger. (XD )



Er  nickte bei Äxte und  bei elchen ... dann tat er so als würde er sich die Haut abziehen  oder versuchte es nachzustellen ... und als er den gehäuteten Mann erwähnte, nickte er eifrig und biss in sein Brot mit Pastete.

Der Wirt kam irgendwann auch und fragte

Was ist denn hier los? warum haltet ihr meinen Stalljungen von der Arbeit ab Ser? sagte der eher schlacksige und etwas humpelnde Wirt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 11:18 pm

"Ein bastard... Dann musst du Sragons Sohn sein.... Wex oder?"
Yoren runzelte die Stirn... einen Teil der Sachen konnte er sich erklären... aber:
"Was bei den anderen hatten die Boltons dort verloren?"
Mit der Frage konnte er sich vorerst nicht weiter beschäftigen den er wurde vom ankommenden Wirt abgelenkt.
"Mein Name ist Yoren Eisenschmied...ich bin der Lord von Grauherd. Ich werde diesen Junge als meinen Knappen mitnehmen. Und euch natürlich ausreichend entschädigen. Vorallem weil das hier nie passiert ist."
Eine Hand des Lords wanderte an den Knauf seines Schwertes die andere an seine Börse.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Aug 11, 2015 11:24 pm

Wex senkte den Blick und nickte erneut , wobei er etwas langsamer kaute... dann sah er mit vollem Mund auf und konnte ihm nix erklären ...der Wirt stand da und sah ihn an ...er traute sich kaum weiterkauen ...

Aha ... aha ...verstehe ... er ist ein guter Junge... sagte er ehrlich.

Passt auf ihn auf, er hat schon genug durchgemacht. Er war halb tot als er hier ankam. Und roch nach Tod. Jetzt riecht er vergleichsweise richtig frisch, heheheh.. er würde nicht feilschen...der Mann hatte ein Schwert und konnte es benutzten... dachte der Wirt zumindest... er würde nehmen was man ihm gab ,was anderes blieb ihm kaum übrig.

später würde Wex veruschen in Gesten zu verpacken ,dass sie den Kraken gefangennehmen wollten ...er machte einen Kreis in der Luft und zeigte auf 5 unsichtbare Leute scheinbar ...darauf folgte er mit dem Zeigefinger zu seinem Hals und machte eine eindeutige Geste.... die anderen wurden alle ermordet ... und darauf folgte wieder das ,was er vorhin für "gehäutet" machte... er zuckte und wirkte ganz aufgeregt...

das war so grausam! sie haben geschrien geschrien!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Straßen   Mi Aug 12, 2015 10:11 am

Yoren reichte dem Wirt etwa die Hälfte des Inhalts der Börse und wandte sich nocheinmal Wexs Ausführungen zu. Der Lord runzelte die Stirn...Langsam wurden die Zeichen ihm zu kompliziert.
Er versuchte sich das gesagte zusammen zu reimen.
Jemand wurde gefangen...die anderen getötet... von den Boltons. Alle oder nur eure Leute?"
Er fragte sich wer gefangen wurde. Graufreud? Oder jemand anderes?
Er beendete die Unterredung für diesen Tag und hies Wex zu warten. Bei einem Bauern erstand er ein Pferd, eine Decke und so einige Kleidungsstücke welche dem Sohn des Bauern zu klein geworden waren. Als er wieder kam reichte er die Dinge Wex.
"Du wirst es brauchen. Hast du noch eine Waffe?"
Er bezahlte seine Zeche beim Wirt und stattete sich mit Vorräten aus.
Dann ging die Reise weiter in Richtung Hüglingen.
tbc: im dunkeln Wald
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Straßen   

Nach oben Nach unten
 
Die Straßen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Nero Corleone
» Die Straßen von Water Seven
» Straßen und Gassen 2
» Das Leben eines Straßenhundes
» Die Straßen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Der Norden-
Gehe zu: