Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Turm des Lord Kommandanten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin



Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: Turm des Lord Kommandanten   Fr Apr 17, 2015 4:42 pm

...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gameof-thrones.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Aug 25, 2015 12:37 pm

cf: Burghof

In dem kleinen Zimmer angekommen fing ich sofort an es herzurichten. Während meiner Arbeit lies mich die Frage nicht los, warum es zwei Lords hier her verschlagen hatte. Alleine der Stand der Mauer würde sie wohl nicht hier her führen. Stimmte vielleicht etwas in Königsmund nicht? Gibt es Neuigkeiten aus dem Norden? Nachdem ich einige Sachen weggeräumt hatte und neue Decken geholt hatte, legte ich einige Hölzer in die Feuerstelle. Ich stocherte gedankenverloren in der Asche rum. So viele Fragen irrten in meinem Kopf umher.
Nachdem ich ein kleines Feuer entfacht hatte, sah ich mich noch einmal in dem Zimmer um. Es schien jetzt in Ordnung zu sein, also verließ ich es...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Aug 25, 2015 5:35 pm

tbc: Burghof
Sie folgten dem Lordkommandaten die Treppe hinauf. Die Schwarze Festung war ein beeindruckender Bau, er kam aber an die Mauer nicht heran. Der Königsturm, in welchem der Lordkommandant scheinbar inzwischen lebte war ein beeindruckendes Gebäude.
Yoren tastete in seinen Tasche nachdem Brief, den Glauer ihm in Peik gegeben hatte.
Der Brief änderte alles. Das er auf das falsche Pferd gesetzt hatte, wußte Yoren schon in Peik. Aber Mallister war immernoch besser als niemand.
Doch mit dem Brief gab es einen neuen, würdigeren Erben.
Sie erreichten den Solar des Kommandanten, gerade als der Bastard ihn verlassen wollten. Yoren hielt ihn zurück.
"Bleibt hier. Das betrifft auch euch."
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Aug 25, 2015 5:50 pm

Jeor Mormont


Die Gestalt eines alten , doch kräftigen Mannes gab er ab. Er war von der Mauer gezeichnet. Sein Gesicht sagte dabei alles. Und seine Tracht. Er war der, der schon Jahre diesen Haufen Vergewaltiger, Mörder und Ungewollte zusammenhielt und führte. Doch ....der lange Sommer war vorbei auch für die die Lande weit weg von hier.... Er hatte Raben geschickt... seltsame Dinge gingen vor... Weisse Wanderer wurden gesichtet. Aber...das glaubte ihm doch sowieso keiner von den ...feinen Lords... Umsomehr war es überraschend überhaupt jemand sich die Mühe machen zu sehen, hierher zu kommen. An die Front...sozusagen. Denn das würde die Mauer werden, wenn sie der Spruch der Starks endlich bewahrheitete und der Winter über sie alle hereinbrach.

Er ging lautlos...er redete nicht vor seinen Männern mit den Lords , sondern brachte sie in sein Zimmer.

Ein Rabe erschreckte alle ,die ihn nicht kannten mit einem hektischem Flattern...dann lief er auf Mormonts Schrank auf und ab , pickte ins Holz und sagte "Korn, Korn. Schnee. Schnee!"

Mormont und Jon waren es gewöhnt den Raben um sich zu haben.... Mormont sah ihn finster an und sagte

Sch! woraufhin der Rabe auch still war...ein Weilchen...

Nungut meine Lords, was bringt euch bis hierher an die Mauer.? Ich nehme nicht an , das ihr hier seit um meinen Truppen der Nachtwache beizutretten? er seufzte.. die Frage war sehr rhetorisch..er brauchte darauf keine Antwort...Wer würde soetwas wahnsinniges auch schon freiwillig tun. Wenn er eine andere Wahl hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Aug 25, 2015 6:25 pm

Erschrocken blieb ich stehen als mich Lord Eisenschmied an Arm packte. Ich warf einen kurzen Blick zu dem Lord-Kommandant, doch auch er schien noch nicht zu wissen um was es ging. Zuerst ließ ich die Herren eintreten, dann folgte ich ihnen und schloss hinter mir die Tür. Als ich mich wieder zu ihnen wandte senkte ich leicht den Kopf. Mein Herr...? Ich sah zu Yoren, darauf wartend um was es wohl geht. Wieder schossen mir tausende Gedanken in den Kopf. Ich versuchte geduldig darauf zu warten, bis der Kommandant und die Lords ihr Gespräch weiterführten...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Aug 25, 2015 8:14 pm

Yoren lies sich auf einem Platz nieder. Er betrachtete das Gesicht des Kommandanten.
"Leider nein, Mylord. Es geht um einer Angelegenheit der Jon Schnee betrifft.", eröffnete er.
"Dies ist König Robbs letzter Erlass, welchen er vor der Roten Hochzeit aufgezeichnet hat. Er gab ihn Maegen Mormont und Galbart Glauer mit auf den Weg in den Norden."
Glauer nickte und bestägtigte das. Yoren richtete seinen Blick auf die Zeilen und räsuperte sich. Er hatte sie auf den Reisen zur Mauer hunderte Male gelesen.
"Ich Robb Stark, König des Nordens verfüge für den Fall meines Todes folgendes. Sollte kein leiblicher Nachfolger, für meinen Titel existieren setzte ich meinen Bruder Jon Schnee als Erben ein. Mit diesem Schriftstück legitimiere ich ihn. Er darf von da an den Namen Jon Stark führen und wird den Norden nach meinem Tod regieren.
König Robb, der erste Seines Namens, König des Nordens
Als Zeugin Catelyn Stark
Als Zeuge Lord Jon Umber
Als Zeuge Lord Galbart Glauer."

Yoren sah sich im Raum erwartungsvoll um.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Aug 25, 2015 8:24 pm

Der Alte Bär nahm Platz und wirkte überaus füllig im Krähenmantel... Er sass an seinem Schreibtisch und sah zu den Lords, erst erwartungsvoll ,dann nachdenklich...er schlug die Augen kurz nieder als die rote Hochzeit erwähnt wurde. Aber weiter gab es keine Regung vom alten Veteranen. Trotzallem was berichtet wurde, blieb er hart wie ein Eiszapfen im Winter.

Wer einmal das Schwarz anlegt, der verabschiedet sich von den Angelegenheiten der Reiche südlich der Mauer. Den Gesetzen nach  muss jeder Deserteur hingerichtet werden. Jon erinnerte sich ...als er Bran zwang zuzusehen als Eddard Stark diesen armen jungen enthauptete der wahnwitzige Dinge behauptete. Doch nun wusste er es mittlerweile besser.... die Gefahr drohte nördlich der Mauer.... Mormont sah erwartungsvoll zu Jon. Natürlich könnte dieser widersprechen. Doch würde er wirklich gehen...? Für Mormont war dies auch eine Probe.... Ob dieser Junge wirklich sein Nachfolger werden könnte....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Aug 25, 2015 9:21 pm

Bei dem Gedanken an die rote Hochzeit drehte sich mir der Magen um. Doch was im nächsten Moment folgte ließ mich fast ersticken. Rob machte mich zu seinem Nachfolger? Nie im Leben hätte ich mir solch eine Ehre erträumt. Und selbst Catelyn war Zeugin und schien Rob nicht davon abgebracht zu haben. Mit leichenblassem Gesicht schaute ich zu Yoren, doch keinen Laut verließ meine Lippen. Nach einiger Zeit des Schweigens konnte ich mich wieder fassen. Mylord... wandte ich mich an Yoren und atmete einmal tief ein. Für einen Augenblick schaute ich zum Kommantanten. Auch er schien nicht so recht zu wissen wie ihm geschieht. Dann schaute ich Yoren in die Augen.
Mylord, es tut mir leid aber ich muss dieses Erbe ablehnen. Ich habe mich entschieden ein Mann der Nachtwache zu werden. Ich biss die Zähne zusammen und fuhr fort.
Hört meine Worte, und bezeugt meinen Eid. Die Nacht zieht auf und meine Wacht beginnt. Sie soll nicht enden vor meinem Tod. Ich will mir keine Frau nehmen, kein Land besitzen, keine Kinder zeugen. Ich will keine Kronen tragen und keinen Ruhm begehren. Ich will auf meinem Posten leben und sterben. Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Mauern. Ich bin der Schild, der die Reiche der Menschen schützt. Ich widme mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, in dieser Nacht und in allen Nächten die kommen.
Dies war der Eid den ich der Nachtwache geschworen habe...

Mein Atem wurde schneller, meine Entscheidung war getroffen. Es gab nichts was ich mir mehr wünschte, doch meinen Eid würde ich nicht brechen. Mein Blick senkte sich erneut und meine Augen schlossen sich, die Zähne biss ich immer fester zusammen.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Aug 25, 2015 9:58 pm

Der Alte Bär war stolz auf den Jungen... Er würde noch früh genug sterben wenn er hierblieb. Die Spiele der Mächtigen waren oft mit tragischen Enden verbunden. Er nickte dem Burschen zu... als er den Eid rezitierte lief es Mormont immernoch nach sovielen Jahren kalt den Rücken hinunter... Mehr als Worte waren es, die mit diesem Eid verbunden waren... zumindest für die Ehrenhaftesten in der Nachtwache....Davon gab es allerdings nicht viele...vielleicht war Jon der einzige unter ihnen und Sam vielleicht noch...

Ihr seid an den falschen Ort gekommen um nach Königen zu suchen Lord Eisenschmied. Hier gibt es nur uns.... und alles was hinter Mauer im Norden liegt. Wir leisten hier viel. Und verlangen dafür keinen Ruhm und auch keine Ehre. Denn wir wissen, was wir hier leisten und das zählt am meisten. Mormont konnte nicht einfach schweigen. Er war wirklich Stolz auf Jon. Er glaubte den richtigen endlich ,nach sovielen Jahren, gefunden zu haben. Besonders da Mormont daran glaubte, dass besondere Zeiten aufkommen würden...und die Mauer einen besonderen Lordkommandanten brauchen wird, wenn die Königslande diesen Winter überstehen wollen....

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Mi Aug 26, 2015 9:38 pm

Yoren lehnte sich zurück. Er verbarg seine Enttäuschung nicht.
"Nun, Lord Schnee. Das ist der letzte Wille eures ermordeten Bruders. Nicht meines. Damit ist es auch eure Entscheidung. Möge eure getötete Familie ihre Frieden finden... und ihr euren mit ihnen machen."
Er warf Glauer einen Blick zu, welcher ähnlich überrascht und gereizt schien. Einen Plan hatte Yoren, noch. Die Schwester.
"Allerdings verstehe ich eure Gründe.", sagte er verzeihend. Er faltete die Legitmierung langsam zusammen und stecke sie zurück in seinen Mantel. Dann legte er die Hände auf den Tisch und faltete sie. Der durchdringende Blick seiner Augen richtete sich auf Mormont, welcher natürlich standhielt. Dem Kommandanten war der Stolz enzumerken. Wie ein großvater und sein Lieblingsenkel, schoss es dem Lord durch den Kopf. Er lächelte, leicht in seinem bart.
"Nun, kommen wir damit zum zweiten Teil meines Besuches. Lord Mormont, wie ist die Lage auf der Mauer. Was können wir tun um die Nachtwache zu unterstützen?"
In Sekunden wechselte er vom beleidigten Lord zum Geschäftston.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Mi Aug 26, 2015 9:53 pm

Ich nickte dem Lord noch einmal zu. Dann schaute ich Mormont fragend an. Sollte ich gehen oder bleiben? Ich sah dem Lord zu wie er den Brief faltete und wegsteckte. Bei der Frage wie es an der Mauer Momentan aussieht, dachte ich an die mangelnden Vorräte und die Gefühlslage an der Mauer. Beides waren keine positiven Dinge. Außerdem gab es Berichte über weiße Wanderer...
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Do Aug 27, 2015 12:37 pm

Bleibt hier Jon Schnee. sagte Mormont nach einem kurzem Seitenblick...Der Bär aber liess sein Blick zurück zu Yoren wandern... er wurde nicht wirklich schlau aus dieser Person, was ihn stutzig machte....... Mormont zuckte mit den Mundwinkeln... Er ging nicht weiter auf das Erbe oder Jon´s Gefühle ein....Nicht vor den Fremden.

Die Mauer hält sich über Wasser mit dem was sie kriegen kann , meine Lords. Eure Schwerter wären mir jedoch stets willkommen. Wie ich schon vorher andeutete.... Vorräte und ausgebildete Männer sind momentan unsere grösste Sorge. Mal abgesehen davon, was von Jenseits der Mauer berichtet wird...... Tote werden in seltsamen Posen gefunden...die Menge an Wiedergängern steigt und steigt, sie würde noch weiter steigen ,wenn wir und die Wildlinge unsere Toten nicht verbrennen... Nicht immer hat man dazu die Gelegenheit... Ich habe die Lords aller Königslanden bereits um Hilfe ersucht. Jeder fähige Mann oder auch unfähige kann hier seinen Platz finden ...und wiedergutmachung leisten oder für etwas kämpfen das er zurückliess in den warmen Landen.

Über die Gefühle seiner Vergewaltiger, Mörder ,Diebe und Bastarde... sprach er nicht, damit behelligte er die feinen Lords nicht.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Do Aug 27, 2015 10:28 pm

Yoren nickte.
"Ich führe zwanzig Männer mit mir...fünf von ihnen haben in der Heide Verlobte oder Familie..., sagte er nachdenklich mehr zu sich. Sein Blick glitt ohne Richtung durch den Raum während er nachdachte.
"Ich werde euch 10 von ihnen hier lassen." In Gedanken hatte er seine Auswahl bereits getroffen.
"Was Vorräte angeht werde ich nachsehen ob wir in der Heide etwas entbehren können. Verzagt nicht, es wird bald eine Zeit kommen in der die Wache wieder viele neue Rekruten bekommet.", sagte er voraus. Der Krieg.
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Fr Aug 28, 2015 12:48 pm

Mormont nickte...Aber schien neutral.... er freute sich nicht und ärgerte sich ebenso wenig....zumindest sah er so aus...

Jeder Mann ist mir willkommen.... er war der Lordkommandant der Nachtwache, er nahm das, was er kriegen konnte.

Desdo weniger sie zu vermissen haben in euren Landen, desdo besser. Die Mauer forderte eben viel und gab nur wenig als Belohnung wieder zurück ,wenn überhaupt. So war man hier oft mit seinen inneren Dämonen konfrontiert...

Doch die Krähen wussten auch , dass es keinen Weg zurück nach Süden mehr gab. Man würde sie hinrichten, sobald sie desertieren und einem Lord in die Hände fallen der Königstreu ist.

Habt dank Lord Eisenschmied, eure Bemühungen ehren euch und eure Familie. Mormont verbreitete ungern Panik. Er liess die weissen wanderer mal weisse wanderer sein.

Man sagt, die Widlinge sammeln sich mal wieder unter einem "König jenseits der Mauer" ....sein Name ist Manke Ryder .... eine ehemalige Krähe, so sagt man..... teilte er Yoren dennoch mit. Es gab schon mehrere Könige hinter oder jenseits der Mauer... aber nie schafften sie es die Nachtwache zu besiegen und die schwarze Feste zu erobern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Sep 01, 2015 5:37 pm

Yoren nickte langsam. Er warf einen Blick aus dem Fenster. Die Mauer stand als blaue Wand aus dem Schneefall.
"Ich danke euch, Mylord. Wenn sich die Möglichkeit ergibt werde ich der Mauer weitere Männer oder Vorräte zukommen lassen."
Wildlinge sammelten sich, unter einer Krähe. Intersannte Neuigekeiten. Der Lord von Grauherd beobachtete das Gesicht des Kommandanten. War da mehr?
"Haben sie Ziele, also die Wildlinge?", fragte er.
"Ich habe eine Bitte, Mylord. Darf ich mir die Mauer ansehen?"
Nach oben Nach unten
NPC

avatar

Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 16.04.15

BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Sep 01, 2015 5:51 pm

Mormont war dick eingepackt in seinen Krähenmantel und wirkte dadurch etwas fülliger als er eigentlich war.... Er sah Yorens nicken mit einem ernsten Gesicht an... Aufeinmal schien die Kälte der Mauer auf den Lordkommandanten überzugreifen.... er brach den Blick als Yoren dies ebenso tat.

Der Winter treibt sie an , Lord Eisenschmied. Sie werden versuchen in den Süden vorzustossen wie jedes Mal. Man weiss noch nicht wie gross diese Sammlung an Wildlingen sein wird. Doch sie werden die Mauer früher oder später angreifen. Wir sind bisher nur wenige, daher schätze ich jeden Mann der sich bereit erklärt unseren Eid zu schwören. Denn er wird bald Gelegenheit bekommen, diesen Eid zu erfüllen.

Ihr seid willkommen euch alles anzusehen, Lord Eisenschmied. Jon. er wandte sich zu ihm.

Begleite Lord Eisenschmied und zeig ihm alles sehenswerte. Sehenswert lag natürlich etwas im Auge des Betrachters... so bot man ihnen freie Hand sich nach herzenslieben umzusehen. Hier gab es nichts zu verbergen.... Es war ...aber auch irgendwie das Gefühl von Gefängnis in der Luft... besonders wenn sie die Eiszellen besichtigten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Di Sep 01, 2015 8:40 pm

Ich nickte dem Lord-Kommandanten zu, dann schaute ich zu Lord Eisenschmied. Zuerst führte ich ihn wieder zum Übungsplatz. Gerade waren einige Neulinge dabei zu trainieren. Viele von ihnen waren nicht einmal in der Lage, ein Schwert richtig zu halten. Das hier ist unser Übungsplatz. Hier trainieren wir die Neulinge täglich über mehrere Stunden. Auch wir Krähen verbessern und verfeiern hier unsere Techniken.
Ich ging ein Stück weiter in Richtung Norden des Platzes,wo sich der Schmied befand. Die Schmiede war nicht sehr groß und auch das Werkzeug ließ zu wünschen übrig. Überall war das Metall von Rost zerfressen. Einige Schwerter lagen herum, Mache zum reparieren, Andere waren noch nicht ganz fertig geschmiedet. Unsere Schwerter sind nicht gerade die Besten. Der Schmied gibt sein bestes, doch natürlich ist dieser Stahl nicht mit dem aus Königsmund zu vergleichen. Man könnte zwar sagen, dass es für die Wildlinge reicht, aber an weiß ja nie was da draußen noch lauert... Kurz schweifte ich zu den weißen Wanderern ab. Dann führte ich den Lord auf die Mauer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Mi Sep 02, 2015 7:49 pm

Yoren folgte dem Bastard und lauschte seinen Ausführungen. Schnee schien ein gebildeter Mann zu sein, seinem Vater ähnlich. Auf die Ehre pochend, stand er sich selbst im Weg.
Er verfolgte den Kampf der Rekruten und besah sich die Schmiede.
In Gedanken notierte er sich Werkzeuge zur Mauer zu schicken.
"Wer ist euer Schmied?", fragte der Lord aus Interesse. Dann gingen sie zu einer Treppe, welche zur Mauer führte. Yoren blickte hinauf, gegen den Glanz des Eises im Sonnenlicht.
"Was lauert dort noch? Denkt ihr man könnte sich mit den wildlingen Verbünden?"
tbc: Auf der mauer
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   Do Sep 03, 2015 9:48 pm

Der Schmied ist ein alter sturer Mann der mit niemandem spricht. Ohne weiter darauf einzugehen führte ich ihn weiter. Als er mich fragte was dort wohl noch lauern könne, lief es mir eiskalt den Rücken herunter. Bei dem Gedanken an den weißen Wanderer schauderte ich jedes Mal. Ich weiß nicht was ich bisher gehört habt.. Ich machte eine kurze Pause und ging mit ihm die Treppe hoch. Es soll ein weißer Wanderer gesichtet worden sein. Auch seltsame Sympole, aus Leichen gelegt, wurden gefunden... Erst dachten wir die Wildlinge wären es gewesen, aber so etwas grausames würden sie nie tun... Das alles musste sich wie ein Ammenmärchen für ihn anhören und ich bereute es schon, ihm das alles erzählt zu haben. Er war wie es aussah ein schlauer Mann, doch schon Viele vor ihm die auch schlau waren, lachten nur darüber...

Tbc: auf der Mauer
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turm des Lord Kommandanten   

Nach oben Nach unten
 
Turm des Lord Kommandanten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hoher Lord Akkarin
» Star Wars Hörspiele
» Lord Voldemort
» Lord Dakons Tod!
» Lord Rothen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Die schwarze Festung-
Gehe zu: