Willkommen Gast. Schön dich zu sehen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Verteidigung von Schönmarkt ll Vergangenheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sandor Clegane

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.07.17

BeitragThema: Verteidigung von Schönmarkt ll Vergangenheit   Do Aug 24, 2017 11:12 pm



Sandor Clegane zog das blutige Schwert aus dem leblosen Körper. Während er mit einem abgerissenen Stofffetzen sein Schwert abwischte blickte er ausdruckslos auf den Mann hinab. Es war die richtige Entscheidung gewesen ihn zu töten. Er hätte die kommenden Wochen und gar Monate nicht überlebt. Der Westländer steckte sein Schwert in die Scheide und ging über den Hof. Auf diesem lag eine Frau die er ebenfalls getötet hatte. Der Clegane betrat schließlich das Gut. Er schritt zu der Vorratskammer und nahm sich, was er brauchte. Nachdem Sandor alles hatte lief er durch den Raum zurück. Vorbei an den beiden Kindern und dessen vermutlicher großer Bruder, der sich tapfer gegen ihn gestellt hatte als er sie töten wollte. Nun lag er blutüberströmt und genauso tot, wie seine Geschwister über sie. Zufrieden von diesem Anblick verließ der Schwarzhaarige den Bauernhof auf dem er sein Unwesen getrieben hatte. Obwohl er dort herzlich aufgenommen wurde und sogar nächtigen durfte hatte Sandor, trotz allem jeden aus der Familie getötet.


Der junge Mann reiste weiter. Er wollte nicht hier bleiben. Vor allem wollte er nicht von irgendjemandem erkannt werden. Weswegen es ihn nach Schönmarkt zog. Es verstrichen einige Augenblicken bis Sandor unmittelbar vor der Stadt war. Ihm störte es nicht im Geringsten, das er soweit in dem Norden war. Die Flussländer würden sicherlich nichts gegen ihn unternehmen. Weshalb er einfach weiter machen würde, wie bisher.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«



Zuletzt von Sandor Clegane am Do Aug 31, 2017 8:07 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ben Gurlitt

avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 12.08.17
Ort : Meereen

BeitragThema: Re: Verteidigung von Schönmarkt ll Vergangenheit   Fr Aug 25, 2017 11:22 am

Ein großer Krieg bahnte sich an, als den Norden der 7 Königslande die Kunde von Lord Eddard Starks Verrat gegenüber der Krone erreichte. Die ehemalige Hand von König Robert Baratheon hatte versucht den neuen König Joffrey zu stürzen... doch war bei dem Versuch gescheitert. Nicht nur war Ned Stark nun ein Gefangener in Königsmund, ebenso wie Sansa Stark... so fehlte von Arya Stark jede Spur als auch von den meisten anderen Mitgliedern des Stark-Gefolges. Darunter zählte auch Familie von Ben Gurlitt, der mit realtiv harten Gesichtsausdruck auf der Straße entlang schritt. Sein Bruder sowie sein Onkel hatten vermutlich jenen Tag in Königsmund nicht überlebt und es hatte das Haus des Flussländers in tiefe Trauer gestürzt. Doch wie sagte man immer: Der Norden vergisst nicht. Aus diesem Grund hatte die Frau von Ned Stark den sogenannten Lord Zwerg der Lennisters durch einen Zufall gefangen genommen.
Dies bedeutete unweigerlich Krieg, war die Meinung seines Vaters gewesen und Ben musste ihm da zustimmen. Sein Vater hatte ihm vor der Abreise erzählt, dass die Westlande mobil machten und wenig später erreichte sie die Kunde, dass einige Dörfer vom anderen Ufer des Roten Arms vollkommen zerstört und geplündert worden waren. In diesen Moment hatte Ben sich einige Männer genommen und fing an die Straßen ihrer Länderein zu patrouillieren, für den Fall das jene Plünderer sich auch über den Roten Arm wagen würden.

So marschierte Ben in voller Rüstung und 10 Mann seines Hauses die Straße von Rahlen nach Schönmarkt. Dabei waren die Gurlitt auch an der Ruine von Altsteinen vorbei gekommen, die trotz ihres Zustandes immer noch verdammt beeindruckend war. Doch sie hatten keine Zeit sich die Bauten ihrer Heimat anzusehen, da sie jene zu schützen hatten.
Das schwarze Banner mit dem gelben Falken wehte stolz im Wind, als die Stadt in Sicht kam. Ben lächelte leicht und seine linke hand ruhte locker auf dem Knauf seines Schwerts Adwin. "Gut Leute, hört mir zu.", sagte Ben relativ laut, während sie weitergingen, "Wir werden in Schönmarkt einmal nach dem Rechten sehen und dann unser Lager südlich der Stadt auffschlagen, nur für den Fall der Fälle." Ein kurzes, eher dumpfes "Aye.", war hinter ihm zu hören, als seine Männer den Plan bestätigten. Tatsächlich war es das erste Mal, dass Ben vollkommen allein das Kommando über Soldaten seines Hauses hatte. Zwar war sein ganzes Leben auf diesen Moment vorbereitet worden... doch waren die Umstände trotzdem sehr angsteinflößend, wenn man so recht drüber nachdachte.
Sie gingen weiter, bis plötzlich einer der Soldaten die Hand über die Augen hob, um besser zu sehen. "Da, Ben! Ein Mann... in Rüstung.", sagte er und Bens Augen verengten sich. Ja, jetzt konnte er den Mann auch sehen. "Hmmm... kommt vom Süden. Er will wohl in die Stadt. Kommt, Rasch! Sicher ist sicher.", befand Ben und ohne viel weiteres Gerede erhöhte sich das Tempo der Truppe.
Sie schafften es tatsächlich dem Mann den Weg abzuschneiden und nur einige 100 Meter vor der Stadt versperrten sie ihm dem Weg. "Ich grüße euch, Fremder.", sprach Ben mit freundlicher Stimme und schaute sich den Mann in diesen Moment genau an, "Verzeiht, dass ich und meine Männer euch einfach so aufhalten... aber es sind unruhige Zeiten, Dörfer wurden geplündert... Unschuldige getötet." Ben strich sich eine Strähne aus dem Gesicht, während er hinter sich bei seinen Männern eine gewisse Unruhe bemerkte. "... Ich, ich glaube, dass ist der Bluthund, Sandor Clegane!", sagte einer der Männer angsterfüllt und Bens Miene wurde deutlich ernster. Er sagte jedoch nichts... da er die Reaktion des möglichen Bluthundes abwarten wollte. Nach wie vor ruhte seine linke Hand locker auf dem Knauf seines Schwertes.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

"reden" | *denken* | "andere reden"
'Blood is our Bound, Passion is your Sword'
Theme Song - Fight Theme


[Songs of the Riverlands]
*The Hanging Tree* - *Riversong* - *The Water is Wide*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sandor Clegane

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 24.07.17

BeitragThema: Verteidigung von Schönmarkt ll Vergangenheit   Sa Sep 02, 2017 11:07 pm



Bevor er die Stadt erreichte blieb der Schwarzhaarige doch noch außerhalb von Schönmarkt. Es war einfach zu riskant bei so vielen Menschen entdeckt zu werden. Zumal er hier auch noch etwas anrichten konnte. Irgendeine Behausung würde ihm schon in die fänge kommen, die er zunichte machen konnte. Dennoch sollte der junge Mann sich langsam einen Plan machen, wohin er eigentlich wollte. Bisher hatte er eigentlich keine richtige Richtung vor Augen. Sandor wollte eigentlich nur so weit, wie möglich weg von Königsmund. Er hatte die Nase voll von diesem Waschlappen der sich König nannte. Weswegen er vorerst gen Norden reiste. Viellecht fand er dort irgendetwas, was nützlich für ihn wäre.

Abrupt wurde ihm der Weg versperrt von einer kleinen Gruppe. Genervt betrachtete er diese. Irgendetwas musste doch schief gehen. Ganz so einfach konnte er hier nicht durch gehen.
Sandor musste bei diesem Anblick beinahe Grinsen. Diese Soldaten starben fast vor angst als sie ihn anglotzen. Es würde ihn nicht wundern, wenn sie nicht schon längst in ihre Hosen gepisst hätten. Sein Blick wanderte weiter zu dem Anführer der Gruppe. Dieser schien wahrer Witz in seinen Augen zu sein. Was wollte dieser Knirps von ihm?
Sandor war sichtlich genervt von diesem Gelaber. Er wollte einfach nur weiter gehen, etwas anderes hatte er nicht im Sinn gehabt.
Der Westländer nickte knapp.
"Wollt Ihr mich für diese Verbrechen beschuldigen? Wer seid ihr überhaupt?"

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ben Gurlitt

avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 12.08.17
Ort : Meereen

BeitragThema: Re: Verteidigung von Schönmarkt ll Vergangenheit   Fr Sep 08, 2017 11:41 am

Ben Gurlitt nahm selbstverständlich die Verteidigung seiner Heimat sehr ernst und hatte dementsprechend viele Männer bei sich, als er zusammen mit ihnen die Ländereien durch kämmte. Ben war natürlich bewusst, dass er keinesfalls gegen eine viel größere Truppe der Westländer bestehen konnte, doch einige Flusslords hatten sich beim Goldzahn in Stellung gebracht und würden die Invasoren aufhalten... wenn sie denn kommen würden. Doch irgendetwas oder irgendjemand war hier und überfiel Dörfer und Siedlungen.
So entdeckten Ben und seine Mannen schließlich kurz vor Schönmarkt einen großen Mann in Rüstung, der offenbar die Stadt betreten wollte. Gewissenhaft schnitten die Gurlitt ihm den Weg ab und stellten sich ihm so in den Weg. Schnell wurde den Flussländern klar... das hier jemand mit Ruf und Namen vor ihnen stand. Sandor Clegane, der Bluthund des neuen Königs. Bei dieser Erkenntnis verfinsterte sich die Miene des Dunkelhaarigen, während seine Männer sichtlich eingeschüchtert waren. Schließlich antwortete der Clegane und verlangte zu wissen, mit wem er hier sprach. "Ich bin Ben Gurlitt... zweiter Sohn von Lord Baldur Gurlitt, dem Falken an der Küste. Dieses Land, die Stadt hinter uns und die Bewohner stehen unter unseren Schutz.", erklärte er sich und trat einen Schritt näher an den vernarbten Mann, ohne den Blick von ihm abzuwenden, "Und ob ich euch jetzt dieser Dinge beschuldige ist erstmal nebensächlich. Ihr kommt aus der Richtung der Zerstörung und ihr seid ein Westländer. Das alleine lasse ich so erstmal nur im Raum stehen." Ben schaute Sandor weiterhin mit ernsten Blick an und seine Fäuste ballten sich. "Also... Bluthund. Warum seid ihr hier und nicht in Königsmund?", fragte er direkt heraus.
Unabhängig von seiner Antwort, wanderte seine rechte Hand zum Griff seines Schwertes und zog dieses schwungvoll. Ein geübter Kämpfer wie Sandor sollte erkennen, dass der Gurlitt seine Waffe nicht zum Kampf zog... denn nachdem Ben sein Schwert in der Hand hielt, hielt er es dem Clegane seitlich entgegen, sodass er die einseitige Klinge deutlich erkennen konnte. "Erkennt ihr so ein Schwert?", fragte er langsam und blickte dem Bluthund mit zusammengepressten Lippen entgegen, "Als Lord Stark gegen den König vorgehen wollte... habt ihr dabei einen Mann meines Alters mit so einem Schwert gesehen? Oder... einen Mann, eurer Statur mit einem Streitkolben?" Ben spielte natürlich auf seinen Bruder Kaden und seinen Onkel Nabor an, die beide im Gefolge von Eddard Stark gewesen waren, als dieser König Joffrey vom Thron entfernen wollte. Ben wusste, dass sein Onkel an diesem Tag getötet worden war und Kaden gefangen genommen... doch er wollte es nochmal von einer Person hören, die an diesem Tag anwesend gewesen war.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

"reden" | *denken* | "andere reden"
'Blood is our Bound, Passion is your Sword'
Theme Song - Fight Theme


[Songs of the Riverlands]
*The Hanging Tree* - *Riversong* - *The Water is Wide*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Verteidigung von Schönmarkt ll Vergangenheit   

Nach oben Nach unten
 
Verteidigung von Schönmarkt ll Vergangenheit
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Zeremonien: Schülerzeremonie/Heilerschülerzeremonie und Kriegerzeremonie
» Der schönste Name !!!! Welcher ist es ???
» Schülerratsfahrt 15.09 -19.09
» Schönheitsreparaturen
» lustige/witzige/schöne sprüche...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Game of Thrones  :: Our of Game :: Laufende Nebenplays :: Inplay bezogen-
Gehe zu: